Twisted Perfection – Ersehnt

Roman

Rosemary Beach Band 5

Abbi Glines

(24)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Twisted Perfection – Ersehnt

    Piper

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Twisted Perfection 01 - Ersehnt

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Della ist endlich frei. Als sie ins Auto steigt und einfach losfährt, lässt sie nicht nur ihr Elternhaus, sondern auch ihre Vergangenheit hinter sich. Sie will unbeschwert leben und die Welt entdecken. Bei einem Zwischenstopp im sonnigen Rosemary Beach lernt sie an einer Tankstelle den unverschämt charmanten Woods kennen. Doch was für Della als heißer One-Night-Stand beginnt, wird ihr Leben für immer verändern …

"Bewegende New-Adult-Romanze.", LoveLetter Magazin 20151120

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 20.01.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30482-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/2,7 cm
Gewicht 288 g
Originaltitel Twisted Perfection
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Heidi Lichtblau
Verkaufsrang 98907

Weitere Bände von Rosemary Beach

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
16
7
1
0
0

Della & Woods
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 02.11.2016

Es war ja klar, dass es nicht bei dem One-Night-Stand bleibt und Della natürlich wieder zurück kommt und dies auch nicht allzu lange dauert. Und war auch irgendwie klar, dass Woods ihr neuer Chef sein wird, was aber weder er noch sie vorher wussten. Della hatte eine extreme Kindheit und möchte nur frei sein, außerdem bekommst ... Es war ja klar, dass es nicht bei dem One-Night-Stand bleibt und Della natürlich wieder zurück kommt und dies auch nicht allzu lange dauert. Und war auch irgendwie klar, dass Woods ihr neuer Chef sein wird, was aber weder er noch sie vorher wussten. Della hatte eine extreme Kindheit und möchte nur frei sein, außerdem bekommst die Auswirkungen dieser Kindheit immer noch zu spüren und möchte keinen damit belasten. Woods soll sich den Wünschen seines Vaters fügen und jemanden heiraten, den er nicht liebt. Als Della also zurück kommt und sich die beiden wieder sehen, ist da sofort wieder diese Anziehungskraft zwischen beiden... Die Kapitel sind abwechselnd aus Dellas und Woods Sicht geschrieben. Ich mag den Schreibstil und bin froh, dass ich die Reihe weiter lese. Da das Buch mit 304 Seiten relativ kurz ist, entstehen so gut wie keine Flauten. Hier und da gings mir nicht schnell genug, aber so ist das eben bei mir... Ich mag auch beide Charaktere und sie nervten mich auch nicht. Außerdem mochte ich Dellas Freundin Braden total gern, wenn sie auch leider nur kurze Auftritte hatte. Ich freue mich auf Band 6.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte von Woods, genauso gut wie die Vorgänger von Abbi Glines!

Zurück in Rosemary Beach....es war,als wäre ich nie weg gewesen ;)
von YaBiaLina aus Berlin am 10.06.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich hatte am Anfang etwas Angst,das ich nicht mehr rein finden würde,aufgrund der langen Pause zwischen den ersten vier Teilen und diesen,aber das war unbegründet.Ich war schneller als ich gucken konnte wieder mittendrin und hab mich gut zurecht gefunden,das lag natürlich auch an dem Schreibstil,der detailreich,spannend und flüs... Ich hatte am Anfang etwas Angst,das ich nicht mehr rein finden würde,aufgrund der langen Pause zwischen den ersten vier Teilen und diesen,aber das war unbegründet.Ich war schneller als ich gucken konnte wieder mittendrin und hab mich gut zurecht gefunden,das lag natürlich auch an dem Schreibstil,der detailreich,spannend und flüssig,sowie mit Höhen und Tiefen versehen war.Auch kamen hier die erotischen Szenen nicht zu kurz.Es hat immer gepasst und war nicht zu viel oder zu wenig. Ich kam von dem Buch gar nicht mehr weg.Die Autorin hat es bisher bei jedem Teil geschafft,das ich quasi rund um die Uhr vor dem Buch saß und es in 2 Tagen ausgelesen haben.Die Bücher von Abbi Glines sind irgendwie so fesselnd,man muss immer weiter lesen und zu erfahren was passiert...das kommt einer Sucht nah. ;) Die Hauptcharaktere waren hier Della und Woods.Beide wurden gut durchdacht und jeder hatte seine eigene Geschichte.Die von Della ist schon sehr hart.Diese wurde so gut beschrieben und rüber gebracht,man hat da komplett mitgelitten.Trotzdem hat sich nicht unterkriegen lassen und lebt ihr Leben.Sie kommt sehr stark,offen und mutig rüber,zumindest am Tage... Woods ist jemand,der in seinem Leben nie die Liebe kennen lernen durfte,weder von seiner Familie noch von woanders her.Das wichtigste in seinem Leben,in der Posten in der Firma seines Vaters...doch das ändert sich ziemlich schnell ;) Toll fand ich,das die anderen Charaktere,die man bereits in den Vorgängern kennen gelernt hat,wieder "treffen" durfte,wobei dieses Buch zeitlich ungefähr auf den 2. Teil (Rush of Love - Erlöst) trifft. Cover gefällt mir wieder sehr gut,passt zu den Vorgängern und sieht gut im Schrank aus ;)


  • Artikelbild-0
  • Della
    Vor drei Jahren
    You are my sunshine, my only sunshine. You make me happy when skies are gray. You never know dear
    Hör nicht auf zu singen, Mama. Nicht jetzt. Es tut mir leid, dass ich weggegangen bin. Ich wollte einfach nur ein wenig leben. Ich bin nicht so ängstlich wie du. Ich möchte nur so gern, dass du weitersingst. Bitte sing für mich. Tu das nicht. Geh nicht zu ihm. Er war nicht real. Siehst du das denn nicht? Er war nie real. Er ist schon seit sechzehn Jahren tot.
    Ich hätte jemandem von dir erzählen sollen. Das alles ist allein meine Schuld. Du hast Hilfe gebraucht, und ich habe keine geholt. Vielleicht habe ich mich ja doch auch gefürchtet davor gefürchtet, dass sie dich mitnehmen würden.
    "Della, Süße, gib mir deine Hände. Wir müssen sie waschen. Komm, schau mich an, Della. Komm zu mir zurück. Sie ist weg, aber alles wird gut. Wir müssen dich nur säubern. Man hat sie mitgenommen, und es wird Zeit, dieses Haus zu verlassen, für immer. Es gibt kein Zurück. Bitte, Della, sieh mich an. Sag was!"
    Ich blinzelte die Erinnerungen weg und sah zu Braden hoch, meiner besten Freundin. Sie wusch mir mit einem nassen Waschlappen das Blut von den Händen. Tränen liefen ihr über die Wangen. Ich hätte aufstehen und mir das alles selber abwaschen sollen, aber ich konnte nicht. Das musste sie für mich nicht tun.
    Mir war immer klar gewesen, dass das eines Tages passieren würde. Wenn auch vielleicht nicht genau, wie. Ich hatte mir meine Mom nie tot vorgestellt. Meistens bekam ich Schuldgefühle, wenn ich meine Tagträume bis zu diesem Punkt wandern ließ. Die mich allerdings nicht davon abhielten, erneut darüber nachzudenken. Ich gab es deswegen nicht auf, mir meine Freiheit vorzustellen.
    Ich hatte immer gedacht, jemand würde begreifen, dass meine Mutter nicht mehr ganz richtig im Kopf war. Dass man dahinterkäme, dass ich nicht so ein seltsames Kind war, das den ganzen Tagen drinnen bleiben wollte und sich weigerte, sich der Wirklichkeit zu stellen. Ich wollte, dass sie dahinterkamen aber ich wollte es auch wieder nicht. Bekäme ich meine Freiheit nämlich, so hätte das den Verlust meiner Mutter zur Folge. So verrückt sie auch war, das wusste ich, sie brauchte mich. Ich konnte nicht zulassen, dass sie sie holten. Sie hatte sich einfach nur extrem gefürchtet vor allem.
    Della
    Vier Monate später
    Als Braden mir ihr altes Auto überlassen und mir erklärt hatte, ich solle losfahren und mir die Welt ansehen, hatte keine von uns beiden daran gedacht, dass ich keine Ahnung davon hatte, wie man tankte. Meinen Führerschein hatte ich gerade mal seit drei Monaten. Und einen fahrbaren Untersatz erst seit fünf Stunden! Bis jetzt hatte ich übers Tanken einfach nicht Bescheid wissen müssen.
    Ich kramte in meiner Tasche und holte mein Handy hervor. Ich würde Braden anrufen, die mich dann hoffentlich mit Fernanweisungen durch den Tankvorgang lotsen würde. Allerdings befand sie sich gerade in den Flitterwochen. Zu blöd, dass ich sie da stören musste. Als sie mir am Vormittag mit den Worten "Mach dich auf und finde dein Leben, Della!", die Autoschlüssel in die Hand gedrückt hatte, war ich angesichts der Großartigkeit dieser Geste so fassungslos, dass ich gar nicht daran gedacht hatte, irgendwelche Fragen zu stellen. Ich hatte sie einfach nur umarmt und zugeschaut, wie sie mit ihrem frisch angetrauten Mann Kent Frederick davongerannt und in das Hochzeitsauto gestiegen war.
    Es war mir noch nie in den Sinn gekommen, dass ich kein Benzin tanken konnte. Bis jetzt. Mein Tank war so leer, dass ich diese kleine Tankstelle in irgendeinem Küstenort irgendwo am Ende der Welt gerade noch im Leerlauf erreicht hatte. Nun lauschte ich geknickt Bradens Ansage: "Leider bin ich gerade nicht verfügbar. Wenn Sie mich erreichen wollen, schlage ich vor, Sie legen auf und schicken mir eine SMS." Ihre Mailbox. Wahrscheinlich saß sie gerade in einem Flugzeug. Das Problem hier würde ich allein in den Griff kriegen müsse