Die Elite / Selection Bd.2

6 Mädchen, eine Krone, die Chance ihres Lebens

Selection Band 2

Kiera Cass

(100)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (Set mit diversen Artikeln)

11,59 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das ganz große Glück?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?

Endlich: Die Fortsetzung des weltweiten Bestsellers!

Selection - Die Elite schoss bei Erscheinen in den USA direkt auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste!

Sowohl inhaltlich als auch sprachlich ein wahnsinnig tolles Buch!! Lesen, lesen, lesen... Catbooks, 28. Januar 2015

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-6242-9
Verlag FISCHER Sauerländer
Maße (L/B/H) 22,3/14,7/3,8 cm
Gewicht 603 g
Originaltitel The Elite
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Susann Friedrich
Verkaufsrang 21441

Weitere Bände von Selection

Kundenbewertungen

Durchschnitt
100 Bewertungen
Übersicht
54
29
15
1
1

gute Fortsetzung, aber zu wenig Gefühl
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerken am 01.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cover Das Cover passt einfach perfekt zum ersten Teil und ist genauso schlicht in einer Farbe gehalten und trotzdem hat es eine gewisse Aussagekraft. Thematik In dem Buch geht es, um America die es geschafft hat unter die letzten sechs zu kommen. Doch noch immer ist sie sich nicht sicher was sie möchte und das muss sie raus... Cover Das Cover passt einfach perfekt zum ersten Teil und ist genauso schlicht in einer Farbe gehalten und trotzdem hat es eine gewisse Aussagekraft. Thematik In dem Buch geht es, um America die es geschafft hat unter die letzten sechs zu kommen. Doch noch immer ist sie sich nicht sicher was sie möchte und das muss sie rausfinden. Charaktere America ist zwiegespalten zwischen dem was sich zwischen Maxen und ihr entwickelt hat und das was sie für Aspen fühlt. Aspen ist nun eine Wache im Palast und kann nur an America denken. Prinz Maxon ist eine sehr ehrliche Person, die trotzdem Geheimnisse bewahren muss. Handlungsort Die Geschichte spielt im fiktiven Königreich Illeá und dieses Königreich ist noch recht jung, daher müssen noch verbündete gefunden werden, um das Land zu stabilisieren. Alle Ort werden gut beschrieben und man kommt ein Gefühl für das Reich. Umsetzung Die ist der zweite Teil der Reihe und schließt direkt an den ersten Teil an. Mir hat die Veränderung zum ersten Teil wirklich sehr gut gefallen. Das Ganze ist nun etwas ernster und man merkt das viele der anwesenden wirklich alles versuchen, um Maxen auf ihre Seite zu ziehen. Alle Geschehen sind sehr gut und logisch beschrieben worden. Fazit In meinen Augen ist dieser Teil besser gewesen als der erste Teil, jedoch fehlte mir trotzdem noch ein wenig die Gefühle. Darauf hoffe ich mehr im dritten Teil zu erfahren.

schwache Fortsetzung
von AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 03.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem mir der erste Band recht gut gefallen hat. Verblasste der Glanz im zweiten Band. Es war zwischendurch recht langweilig und passierte auch recht wenig. America und ihr hin und her war teilweise doch recht anstrengend und auch etwas nervig. Ich konnte nicht nachvollziehen wie sie Aspen nachdem er sie im ersten Band s... Nachdem mir der erste Band recht gut gefallen hat. Verblasste der Glanz im zweiten Band. Es war zwischendurch recht langweilig und passierte auch recht wenig. America und ihr hin und her war teilweise doch recht anstrengend und auch etwas nervig. Ich konnte nicht nachvollziehen wie sie Aspen nachdem er sie im ersten Band so schlecht behandelt hatte, doch wieder so nah an sie rangelassen hat. Aspen ist mir überhaupt nicht sympathisch und ich glaube das er ein ganz falsches Spiel spielt. Das Cover zum zweiten Band ist im ähnlichen Design wie der erste Band gehalten passt daher super zum ersten Band. Der Schreibstil ist weiter locker leicht so dass ich auch den zweiten Band in einem Rutsch durchgelesen habe. Durch Kieras Erzählstil hat der Leser das Gefühl selbst um Maxon seine Gunst zu buhlen. Auch wenn mich der zweiten Band nicht so überzeugen konnte wie der erste Band der „Selection-Reihe“, möchte ich doch gerne wissen wie die Reihe zu Ende geht. Daher werde ich den dritten Band auch lesen.

Das Rennen um den Prinzen geht in die nächste Runde
von Gaby Meier am 28.08.2020

„Man weiß, dass man etwas Wundervolles gefunden hat und möchte es für immer festhalten. Doch sobald man es hat, fürchtet man jede einzelne Sekunde den Moment, in dem man es wieder verlieren könnte“ S.78 Es gibt nur noch sechs Mädchen, die um die Krone und den Prinzen kämpfen. America ist zwischen den zwei Männern hingerissen... „Man weiß, dass man etwas Wundervolles gefunden hat und möchte es für immer festhalten. Doch sobald man es hat, fürchtet man jede einzelne Sekunde den Moment, in dem man es wieder verlieren könnte“ S.78 Es gibt nur noch sechs Mädchen, die um die Krone und den Prinzen kämpfen. America ist zwischen den zwei Männern hingerissen. Eine Entscheidung zu treffen fällt ihr schwer, aber ihr ist klar, dass sie bald eine treffen muss. Also sie sich für eine Seite entscheidet passiert etwas schreckliches und alles sieht anders aus. Plötzlich ist sie sich nicht mehr so sicher, ob sie bleiben will. Ich finde America sehr sympathisch. Sie lässt sich von ihren Gefühlen leiten. Sie trifft Entscheidungen, aus dem Bauch heraus und das bringt sie nicht nur einmal in Schwierigkeiten. Maxon ist sehr geheimnisvoll. Man erfährt immer wieder ein bisschen was über ihn, aber nie so viel, dass man sagen könnte, man kennt ihn. Er ist der mysteriöse, unbekannte Held. Viel zu wenig um America kämpfen tut Aspen. Mir ist zwar klar, dass er nicht die gleichen Möglichkeiten wie Maxon hat und das er es um einiges schwieriger hat lässt sich auch nicht leugnen. Nur man gewinnt das Herz einer Dame nicht, indem man ihr immerwieder versichert, wie sehr man sie liebt. Der zweite Teil ist meiner Meinung nach fast besser als der erste. America beginnt sich mit der Regierung und den damit verbundenen Problemen auseinanderzusetzen. Ich finde die Einblicke in die Politik besonders spannend. Ich bin schon gespannt auf die Reaktion vom Volk auf Americas Wohltätigkeitsprojekt.


  • Artikelbild-0