Warenkorb

Martin Bucers Beziehungen zu den Niederlanden

Von den grossen Reformatoren hat sich, ausser Calvin, nament­ lich Martin Bucer für die Niederlande interessiert und hier, wenn auch meistens auf indirekten Wege, einen gewissen Einfluss auf die Reformation ausgeübt. Der Umstand, dass seine Briefe zum Teil überhaupt noch nicht und zum Teil an verschiedenen Orten herausgegeben sind - eine vollständige Ausgabe wird vorbereitet, dürfte aber noch geraume Zeit auf sich warten lassen - bedeutete eine erhebliche Schwierig­ keit für unsere Untersuchung. Wir haben in seinen Briefen soviel wie möglich untersucht, was sich auf unseren Gegenstand bezieht; vielleicht kommt später noch mehr ans Licht. Einerseits enttäuschte es, feststellen zu müssen, dass von den zwei Besuchen, die Bucer in seinen jungen Jahren den Nieder­ landen abgestattet hat, sehr wenig bekannt geworden ist und dass bisher keine Korrespondenz mit Personen in diesem Lande selbst zum Vorschein kam. Anderseits geben seine Beziehungen zu Hol­ ländern im Ausland und seine Korrespondenz mit anderen genügend Aufschluss, um sich ein Bild zu machen von Bucers regem Interesse für und seine Bemühungen um Einflussnahme auf die Vorgänge in unserem Lande. Sein späteres Verhältnis zu Erasmus - mit Ausnahme der Sache Geldenhauer - und seine Polemiken mit Latomus und Pighius haben wir ausser Betracht gelassen, weil diese Männer sich damals schon zu lange im Ausland aufhielten und die Auseinandersetzung ausschliesslich theologischer Natur war, so dass es sich hier nicht um eine spezifisch niederländische Beziehung handelt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • I. Löwener Ketzerjagd. Die Rede des Martinus Dorpius.- Empörung Bucers über die Ketzerjagd in Löwen.- Seine Freude über die Rede des Martinus Dorpius.- Sein Plan, Erasmus zu besuchen.- II. Reisen nach den Niederlanden.- Bucer im Dienst des Pfalzgrafen Friedrichs II. und des Ritters Franz von Sickingen.- Zwei Reisen nach den Niederlanden in 1522.- III. Hinne Rodes Besuch.- Hinne Rode besucht Bucer 1524.- Bucer lernt die symbolische Abendmahlsauffassung des Cornelis Hoens kennen.- Sein Brief darüber an Martinus Germanus. Datierung des Besuches Rodes und des Briefes.- Bucer und Wessel Gansfort.- IV. Berührung mit Niederländischen Wiedertäufern.- Christoffel Pyss.- Henrick Rol.- Hendrick Slachtscaep.- Disput mit Melchior Hoffman.- Cornelis Polderman.- David Joris.- V. Reformationsgesinnte Niederländer in Strassburg.- Guillaume Dumoulin.- Simon Robert.- Lambert d’Avignon sendet einen unbekannten Flüchtling aus Tournai zu Bucer.- Geldenhauer und Erasmus.- Velsius.- Poullain.- Utenhove.- Jacques de Bourgogne.- Micron.- VI. Die Politische Lage und die Glaubensvervolgungen in den Niederlanden.- Bucers „Enarrationes in Psalmos“.- Beziehungen zu Lütticher Reformierten.- Verfolgungen in Brüssel.- Bucers Büchlein „Von Kirchengütern“, an Georg Schenk von Tautenburg gewidmet.- Bucers Korrespondenz mit Philipp von Hessen über den Krieg zwischen Brabant und Geldern.- Pierre Brully.- Pierre Alexandre.- Der Plan Philipps von Hessen zur Befreiung des Erzstifts Köln und der Niederlande.- Neue Verfolgungen.- Die „Löwener Artikel“.- VII. Die Beziehungen zu der Niederländischen Gemeinde in London.- Bucers Reise nach England.- Seine Bitte an Hardenberg, einen Pfarrer für die Niederländer zu senden.- Die Abendmahlsauffassung Bucers und a Lascos.- Meinungsverschiedenheit mit den Niederländern über die kirchlichen Gewänder.- VIII. Einige Hinweise auf die Verbreitung von Bucers Schriften in den Niederlanden in der Damaligen Zeit.- Die Löwener Indices.- Das „Compendium concertationum“ des Johannes Bunderius.- Übersetzungen von Bucers Werken.- Menno Simons.- Anastasius Veluanus.- Angelus Merula.- Andere Zeugnisse.- Register.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 60
Erscheinungsdatum 01.01.1961
Sprache Deutsch
ISBN 978-94-015-0242-9
Verlag Springer Netherlands
Maße (L/B/H) 23,5/15,5/0,4 cm
Gewicht 130 g
Auflage 1961
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
49,99
49,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.