Die Olchis und die Gully-Detektive von London

Die Olchis-Kinderroman Band 7

Erhard Dietl

(7)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Die Olchis und die Gully-Detektive von London

    2 CD (2013)

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    12,99 €

    2 CD (2013)

Beschreibung

Erhard Dietl lebt als freier Schriftsteller und Illustrator in München. Er hat über 100 Kinderbücher veröffentlicht, mit großem nationalem und internationalem Erfolg. Seine Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. von der "Stiftung Buchkunst", und mit dem Österreichischen- sowie dem Saarländischen Kinder- und Jugendbuchpreis geehrt. Zu seinen erfolgreichsten Figuren gehören die anarchischen Olchis, die sogar Büchermuffel zum Lesen und Lachen bringen. Auch Erhard Dietls Serie über Gustav Gorky, den Reporter aus dem Weltall, bereitet ihren Lesern großes Vergnügen - ganz besonders den Olchi-Fans!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783862742202
Verlag Verlag Friedrich Oetinger
Dateigröße 9720 KB
Illustrator Erhard Dietl

Weitere Bände von Die Olchis-Kinderroman

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

London calling
von Karlheinz aus Frankfurt am 29.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im Auftrag von Professor Brausewein reisen die Olchi-Kinder nach London um einen speziellen Schirm an den Privatdetektiv Padlock zu überreichen. Dieser lädt die Olchi-Kinder ein, mit ihm ein paar Tage in London zu verbringen und ihn zu begleiten und schon stecken die beiden in einem großen Abenteuer. Am Anfang werden die Olch... Im Auftrag von Professor Brausewein reisen die Olchi-Kinder nach London um einen speziellen Schirm an den Privatdetektiv Padlock zu überreichen. Dieser lädt die Olchi-Kinder ein, mit ihm ein paar Tage in London zu verbringen und ihn zu begleiten und schon stecken die beiden in einem großen Abenteuer. Am Anfang werden die Olchis vorgestellt, so ist auch für „Quereinsteiger“ einen Möglichkeit des Einstiegs vorhanden. Ansonsten sind die Kapitel nicht sehr lange und somit für Kinder bestens geeignet. Immer wieder sind lustige Illustrationen eingestreut die das Buch auflockern und nicht nur zu einem Lesegenuss, sondern gleichwohl zu einem Augenschmaus machen. Vor allem sehr gelungen, dass die Handlung in London spielt und somit den Kindern ein paar Worte in Englisch vermittelt werden. Zwar nicht nur die üblichen, aber dennoch viel allgemein gebräuchliche. Ansonsten lustig wie immer und nicht nur meine Kinder haben viel Spaß damit. Die Spannung ist von den ersten Seiten gegeben und diese wird bis zum Schluss immer weiter gesteigert. Fazit: Insgesamt eine wirklich tolle Geschichte die uns viel Spaß bereitet hat, also was für Kinder und Eltern. Vor allem ein Buch das man mehrmals lesen kann, da merkt man, dass es mit viel Liebe zum Detail geschrieben wurde.

Ein Abenteuer in London
von vielleser18 aus Hessen am 29.09.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eigentlich sollen die Olchi-Kinder für Professor Brausewein nur eine neue Erfindung zu dem in London lebenden Olchi Mr. Paddock bringen, doch kaum in London angekommen, geraten sie mitten in eine abenteuerliche Raubgeschichte, bei der nicht nur aus dem Museum Dinosaurierknochen gestohlen werden, sondern auch noch Feuerstuhl vers... Eigentlich sollen die Olchi-Kinder für Professor Brausewein nur eine neue Erfindung zu dem in London lebenden Olchi Mr. Paddock bringen, doch kaum in London angekommen, geraten sie mitten in eine abenteuerliche Raubgeschichte, bei der nicht nur aus dem Museum Dinosaurierknochen gestohlen werden, sondern auch noch Feuerstuhl verschwindet. Ganz besonders hat mir hierbei der Ausflug in ein anderes Land gefallen. Es waren viele englische Olchi-Ausdrücke, die aber im Anhang wunderbar übersetzt worden sind. Und damit man nicht erst zum Schluß über den Anhang stolpert, war auch gleich am Anfang bei der Vorstellung der Olchi-Familiie ein wertvoller Hinweis darauf dabei. Das Buch wird angepriesen für die Altersgruppe ab 8. Aber ich habe sie meinem 5jährigen Sohn vorgelesen und er war richtig begeistert von den Olchis aus Schmuddelfing und ihren muffeligen Vorlieben. Sei es den "Gefurztagen" der Familie, ihren grottigen Lieblingsspeisen oder ihre Vorliebe für englischen "Tee" (eine alte Fischgräte ins kalte Wasser halten , schon ist er fertig der "Tee"). Spannend, kindgerecht und mit tollen Illustrationen versehen ist diese Geschichte eine echte Bereicherung für unsere Gute-Abend-Vorleserunde gewesen. Es war unser erster Olchiband, aber er wird ganz sicher nicht der letzte gewesen sein!

London calling
von Karlheinz aus Frankfurt am 24.09.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im Auftrag von Professor Brausewein reisen die Olchi-Kinder nach London um einen speziellen Schirm an den Privatdetektiv Padlock zu überreichen. Dieser lädt die Olchi-Kinder ein, mit ihm ein paar Tage in London zu verbringen und ihn zu begleiten und schon stecken die beiden in einem großen Abenteuer. Am Anfang werden die Olch... Im Auftrag von Professor Brausewein reisen die Olchi-Kinder nach London um einen speziellen Schirm an den Privatdetektiv Padlock zu überreichen. Dieser lädt die Olchi-Kinder ein, mit ihm ein paar Tage in London zu verbringen und ihn zu begleiten und schon stecken die beiden in einem großen Abenteuer. Am Anfang werden die Olchis vorgestellt, so ist auch für „Quereinsteiger“ einen Möglichkeit des Einstiegs vorhanden. Ansonsten sind die Kapitel nicht sehr lange und somit für Kinder bestens geeignet. Immer wieder sind lustige Illustrationen eingestreut die das Buch auflockern und nicht nur zu einem Lesegenuss, sondern gleichwohl zu einem Augenschmaus machen. Vor allem sehr gelungen, dass die Handlung in London spielt und somit den Kindern ein paar Worte in Englisch vermittelt werden. Zwar nicht nur die üblichen, aber dennoch viel allgemein gebräuchliche. Ansonsten lustig wie immer und nicht nur meine Kinder haben viel Spaß damit. Die Spannung ist von den ersten Seiten gegeben und diese wird bis zum Schluss immer weiter gesteigert. . Fazit: Insgesamt eine wirklich tolle Geschichte die uns viel Spaß bereitet hat, also was für Kinder und Eltern. Vor allem ein Buch das man mehrmals lesen kann, da merkt man, dass es mit viel Liebe zum Detail geschrieben wurde.


  • Artikelbild-0