Differenzialdiagnostik und Therapie manualmedizinisch-osteopathischer Syndrome

Johannes Buchmann, Ralph Kayser

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
129,99
129,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Beschreibung


Oftmals wird in der Manuellen Medizin oder den verschiedenen Schulen der Osteopathie versucht, eine Primärläsion (d.h. eine dem Störungsbild des Patienten zugrunde liegende Ur-Blockierung oder ein Trauma) zu identifizieren. Die Behandlung der Primärläsion würde dann die Symptome auflösen. Dieser Monokausalität setzten die Autoren einen vielfältigeren Ansatz entgegen: Da Patienten erst beim Entstehen von Schmerz den Arzt aufsuchen, sehen Manualmediziner fast ausschließlich Verkettungen. Fast regelhaft wird der Schmerz durch Trigger- und Tenderpunkte verursacht. Nach Meinung der Autoren kommt es darauf an herauszufinden, innerhalb welcher manualmedizinischer Syndrome diese Punkte entstanden sind und sie dann in den gefundenen Verkettungen zu behandeln. Neu ist die Formulierung manualmedizinischer Syndrome in Anlehnung an etablierte Klassifikationen. Klassische Therapieoptionen werden übersichtsweise dargestellt. Ausführlich wird dagegen auf die osteopathische Therapieplanung und die resultierenden Therapiemöglichkeiten eingegangen. Ein Buch aus der Praxis für die Praxis! 

  


PD Dr. med. J. Buchmann, stellv. Klinikdirektor der Klinik für Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter, Zentrum für Nervenheilkunde der Universität Rostock

PD. Dr. med. R. Kayser, stellv. Klinikdirektor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie des Universitätsklinikums Greifswald

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 750
Erscheinungsdatum 12.04.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-642-38687-9
Verlag Springer Berlin
Maße (L/B) 26/15,5 cm
Abbildungen 400 schwarz-weiße und 350 farbige Abbildungen, Bibliographie
Auflage 1. Auflage 2021

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Manualmedizinisch-osteopathische Kopfschmerzsyndrome in der DD zu häufigen Kopfschmerzen.- Manualmedizinisch-osteopathische Kopfschmerzsyndrome in der DD zu projezierten Schmerzen bei funktionellen Störungen der HWS, orofaszialen Schmerzen, Schwindel und Tinnitus.- Manualmedizinisch-osteopathische Syndrome der oberen Thoraxapertur und der oberen Extremität.- Manualmedizinisch-osteopathische Syndrome des Rumpfes.- Manualmedizinisch-osteopathische Syndrome der lumbosakralen Region und der unteren Extremität.-  Manualmedizinisch-osteopathische Syndrome und chronischer Schmerz.- Manualmedizinisch-osteopathisch gezielte Untersuchungen und therapeutische Techniken.