Warenkorb

Vertragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker?

Tragikomisches von unserem Körper und denen, die ihn behandeln

Weitere Formate

Das wird schon wieder!

Frederik Jötten und Jens Lubbadeh kennen jeden Schmerz: im Rücken, im Knie, im Fuß. Sie gehen zum Arzt, wenn ein Muskel zuckt, probieren Zahnbleaching und tragen schon mal Operations­masken, um die Grippesaison zu überstehen. Doch die beiden lassen uns nicht nur an ihren komischen bis tragischen Erlebnissen als Patienten teilhaben, sondern befragen Ärzte und andere Experten zu den Dingen, die uns alle interessieren: Warum macht Schokolade glücklich? Was macht erholsamen Schlaf aus? Und wie schützt man sich vor schädlichen Viren und Bakterien?
Portrait
Frederik Jötten ist Parasitologe, Journalist und Singer-Songwriter. Immer auf der Suche nach der gesündesten Art zu leben, hält er die Luft an, wenn jemand niest und deckt sich am Strand mit Bettlaken zu – um Hautkrebs abzuwenden. Er sieht sich als Vorbild der rationalen Krankheitsprävention, andere halten ihn für sozial auffällig. Als Musiker Fred Erikson besingt er seine Gene, die er verantwortlich macht für Vergesslichkeit, Entscheidungsschwäche und seine beiden linken Hände.
Jens Lubbadeh hält Spezialisten für speziell, vor allem, wenn sie sich nur mit Organen beschäftigen. Während seines Biologie-Studiums widmete er sich zwar auch vorwiegend Gehirnen, brauchte für seines aber Abwechslung, weswegen er Journalist wurde. Ob Sharing Economy oder Scheinmedikamente, Glücksspiel oder geplante Obsoleszenz – Jens Lubbadeh schreibt über die unterschiedlichsten Themen. Er ist Redakteur bei «Technology Review», seine Texte erscheinen u. a. in Spiegel, Spiegel Online, Zeit Wissen, Süddeutsche Zeitung. 2013 erhielt er den Herbert Quandt Medien-Preis für Wirtschaftsjournalismus.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 01.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-60152-1
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,7/13/1,8 cm
Gewicht 225 g
Abbildungen mit 6 schwarzweissen Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Hoi Polloi
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr lustig !!

Die nächste Krankheit kommt bestimmt
von Monika Schulte aus Hagen am 12.02.2014

Frederik Jötten und Jens Lubbadeh, zwei Männer, denen es wirklich überall zwickt und zwackt. Zwischen Hoffen und Bangen und den schlimmsten Befürchtungen erzählen sie abwechselnd von den Abenteuern ihrer vermeintlichen Krankheiten und Wehwehchen und deren Behandlung, von Ärzten und Apothekern. Auf lustige und doch sehr charmante... Frederik Jötten und Jens Lubbadeh, zwei Männer, denen es wirklich überall zwickt und zwackt. Zwischen Hoffen und Bangen und den schlimmsten Befürchtungen erzählen sie abwechselnd von den Abenteuern ihrer vermeintlichen Krankheiten und Wehwehchen und deren Behandlung, von Ärzten und Apothekern. Auf lustige und doch sehr charmante Art und Weise werden die verschiedensten Krankheiten und ihre Symptome besprochen. Da schmerzt es den einen und er befürchtet sogleich, eine Knochenabsplitterung zu haben. Beim ersten Kopfweh wird gleich ein Tumor diagnostiziert und der kleine Fettknubbel mutiert zum Thrombus. Nach jedem Abschnitt erfolgt eine ernsthafte Erklärung, wie diejenige Krankheit entsteht, wie man sie behandeln bzw. wie man sich vor ihr schützen kann. Ärzte und Apotheker werden befragt und so ganz nebenbei erfährt man viel Wissenswertes. Man lernt nicht nur die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Urologen, Andrologen und Endokrinologen, sondern man kann auch lesen, dass der Durchschnittsdeutsche sich abends lediglich 48 Sekunden lang die Zähne putzt. Dieses Buch ist witzig, originell und nebenbei auch noch lehrreich.


FAQ