Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

Band 7

Skulduggery Pleasant Band 7

Derek Landy

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
18,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Duell der Dimensionen / Skulduggery Pleasant Bd.7

    Loewe

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Loewe

gebundene Ausgabe

18,95 €

Accordion öffnen
  • Skulduggery Pleasant - Duell der Dimensionen

    Loewe

    Sofort lieferbar

    18,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Skulduggery Pleasant 7 - Duell der Dimensionen

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (CD)

10,27 €

Accordion öffnen
  • Skulduggery Pleasant - Folge 7

    8 CD (2013)

    Sofort lieferbar

    10,27 €

    16,99 €

    8 CD (2013)

Beschreibung

Warum haben ganz normale Sterbliche plötzlich magische Fähigkeiten? Die wenigsten können damit umgehen. Wie zum Beispiel Jerry, der sich für einen Schmetterling hält. Ausgerechnet Walküre muss ihn ständig aus der Luft holen und das nervt. Schließlich wurde sie zur Weltenretterin ausgebildet und nicht zum Babysitter für durchgeknallte Sterbliche.
Aber einige dieser Neu-Magier entwickeln so starke Kräfte, dass sie eine blutige Spur der Verwüstung durch das ganze Land ziehen.
Nur ein sehr mächtiger Zauberer kann ihnen diese unglaubliche Macht gegeben haben. Einer, der seinen wahren Namen kennt.
So wie Walküre selbst. Und er muss unbedingt gestoppt werden!

Derek Landy, geboren 1974, arbeitete als Karatelehrer und Drehbuchautor, bevor er die Idee zu seinen erfolgreichen Skulduggery-Pleasant-Büchern hatte. Die Reihe wurde in 35 Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und stürmte weltweit die Bestsellerlisten. Derek Landy lebt in der Nähe von Dublin in einem Haus, das vollgestopft ist mit Filmrequisiten. Besonders stolz ist er auf sein Original-Supermankostüm.
Hier geht es zum englischsprachigen Blog von Derek Landy

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 592
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-7452-2
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,6/15/5,3 cm
Gewicht 806 g
Originaltitel Skulduggery Pleasant. Kingdom Of The Wicked
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Ursula Höfker
Verkaufsrang 86433

Weitere Bände von Skulduggery Pleasant

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
1
1
0
0

Großartiges Hörbuch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Vellmar am 18.02.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

War bereits Fan der meißten Skullduggery Bücher und dann der Hörbücher - es kann keine bessere Stimme geben, um die Geschichte zu "erzählen". Auch oder gerade dieses Abenteuer von Skullduggery und Walküre ist großartig abwechslungsreich und spannend! Sehr empfehlenswert .

nicht so überzeugend
von Meggie aus Mertesheim am 20.11.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine neue Gefahr bedroht das beschauliche Irland und letztendlich die gesamte Welt. Viele Sterbliche fangen an, magische Fähigkeiten zu entwickeln. Die meisten Fähigkeiten sind harmlos, doch einigen Jugendlichen steigt die Macht zu Kopf und sie gefährden das Leben anderer. Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant finden heraus, we... Eine neue Gefahr bedroht das beschauliche Irland und letztendlich die gesamte Welt. Viele Sterbliche fangen an, magische Fähigkeiten zu entwickeln. Die meisten Fähigkeiten sind harmlos, doch einigen Jugendlichen steigt die Macht zu Kopf und sie gefährden das Leben anderer. Walküre Unruh und Skulduggery Pleasant finden heraus, wer hinter dem ganzen steckt. Ein Zauberer, der - wie auch Walküre - seinen wahren Namen kennt. Er hat die wahnwitzige Idee, alle Sterbliche zu Zauberern zu machen... ohne Rücksicht auf Verluste. Doch Walküre - die auch noch zufällig zwischen den Dimensionen wechselt - merkt, dass diese neu angestrebte Welt dem Untergang geweiht ist. Nun hat es Derek Landy geschafft. Der siebte Band konnte mich nicht recht überzeugen. Es war wirr, es war zu viel Handlung, es war einfach "too much". So wirklich zur Handlung hat das Buch erst auf den letzten vier Seiten beigetragen und ich hatte mehrmals beim Lesen das Gefühl, dass es sich hierbei um einen Lückenfüller handelt. Gerade so, als würde dem Autor zur Zeit nichts einfallen, aber Hauptsache mal ein Buch geschrieben. Es lag nicht am Schreibstil, der war gewohnt sarkastisch, gewohnt gut und gewohnt mein Ding. Nur die Story an sich konnte mich nicht richtig packen. Walküre ist zu Anfang sehr gelangweilt, muss sie sich doch um Sterbliche kümmern, die urplötzlich magische Fähigkeiten entwickelt haben. Hier kümmert sie sich zum Beispiel um Jerry, der glaubt, er sei ein Schmetterling. Er kann tatsächlich fliegen, doch will ihm nicht in den Kopf, dass er Magie in sich trägt und so fliegt er eben einfach in der Gegend herum. Das Risiko, dass er gesehen wird, ist natürlich sehr groß und so kommt Walküre zum Einsatz und muss ihn auf den Boden der Tatsachen zurückbringen. Nur blöd, dass Jerry dies nicht kapiert. Walküre wünscht sich mehr Aufregung und bekommt diese auch prompt. Ab dann wird es rasant. Das Buch strotzt vor Handlung, es gibt kaum Ruhepausen. Viele Personen kommen zum Einsatz. Es gibt mehrere Handlungsstränge. Erst Walküre und Skulduggery, die sich den nun Magie-bessesenen Personen annehmen müssen, dann geht es um vier Jugendliche, die mit ihrer neu gewonnenen Magie Unheil anrichten. Das Sanktuarium wird von Großmeistern überwacht und dann gibt es da noch die Dimensionen-Wechselei von Walküre und ein böser Zauberer mischt auch noch mit. Zum Schluss läuft zwar alles zusammen, doch hatte ich das Gefühl, dass es alles nicht so richtig durchdacht war. Es gab einige Ungereimtheiten, der Lesefluss wurde manchmal durch sprunghafte Dialoge gestört. Die Szenen wechselten sehr häufig und es gab Momente, da wusste ich nicht, wo ich mich befand und wer gerade mit wem ein Gespräch führte. Zwischendrin gab es kurze Einblendungen vom Zombie-König und Tanith. Doch hilfreich waren diese auch nicht. Im Gegenteil, es haben sich nur noch mehr Fragen aufgetan, die es nun schnellstmöglich zu klären gilt. Ich hoffe, dass dies im nächsten Band nun auch tatsächlich der Fall ist. Am Ende gab es jedoch eine kleine Überraschung, die unheimlich Lust auf den nächsten Band macht. Zwei Bände liegen noch vor mir und ich wünsche mir, dass Band 7 einfach nur ein kleiner Ausrutscher war und es in den nächsten Teilen wieder so spannend und interessant wird, wie in den sechs Teilen zuvor. Fazit: Diesmal nicht so überzeugend.

7. Band der Skulduggery-Pleasant-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 17.04.2016

Irgendwas läuft gar nicht mehr korrekt ab in der Welt der Menschen, denn einige Nicht-Magier haben plötzlich und unerwartet magische Fähigkeiten. Das stellt das irische Sanktuarium vor große Probleme, denn eine Erklärung gibt es nicht. Es ist augenscheinlich nichts Ungewöhnliches passiert, was dieses plötzliche Auftreten von Mag... Irgendwas läuft gar nicht mehr korrekt ab in der Welt der Menschen, denn einige Nicht-Magier haben plötzlich und unerwartet magische Fähigkeiten. Das stellt das irische Sanktuarium vor große Probleme, denn eine Erklärung gibt es nicht. Es ist augenscheinlich nichts Ungewöhnliches passiert, was dieses plötzliche Auftreten von Magie erklären könnte. Zwar "bieten" andere Saktuarien ihre Hilfe an, doch defakto ist es so, dass sie das irische Sanktuarium unter Druck setzen und Großmagier Erskin Ravel und seinen Ältesten Grässlich Schneider und Madame Misty eine Woche Zeit haben, die Situation unter Kontrolle zu bringen, ehe die anderen Sanktuarien Maßnahmen ergreifen. Wie gewöhnlich bei unerklärlichen und gefährlichen Aktionen werden Skulduggery Pleasant und seine Partnerin Walküre Unruh mit den Ermittlungen beauftragt und tatsächlich finden sie heraus, dass alles auf einen einzigen Magier zurückzuführen ist: Argeddion. Dieser ist der einzig bekannte Magier (neben Darquise), der seinen wahren Namen kennt und der dadurch unermessliche Macht erhalten hat. Jedoch ist Argeddion Pazifist und seit 30 Jahren in einem künstlichen Koma, um seine Kräfte zu bändigen. Wie kann er dann solch ein Chaos anrichten? Derweil versetzen die Teenager Kitana, Doran, Sean und Elsie die Stadt mit ihren magischen Fähigkeiten in Angst und Schrecken. Sie begehen unzählige Verbrechen, die schlussendlich auch in einem Mord ausarten. Um sie aufzuhalten, bedarf es aller magischen Fähigkeiten, die Skulduggery und Walküre aufbringen können und selbst dann ist ein siegreicher Ausgang dieser Schlacht ungewiss ... Das 7. Band der Skulduggery-Pleasant-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Ich muss sagen, ich fand es diesmal nicht ganz so einfach, den Überblick zu behalten, denn tatsächlich spielt dieses Buch nicht nur in mehreren, parallel verlaufenden Handlungssträngen, sondern auch in einer zweiten Dimension. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich in diesem Band die Nebenfigur des Spiegelbildes von Walküre Unruh, denn dieses hat in den letzten Bänden eine stetige Entwicklung durchgemacht, die so gar nicht geplant oder gar gewollt war, denn von einem "einfachen" Spiegelbild kann hier nicht mehr die Rede sein. Den Schreibstil fand ich sehr packend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch spannende Lesestunden bereitet hat.


  • Artikelbild-0