Einnahme-Überschussrechnung 2012/2013 - inkl. Arbeitshilfen online

für Freiberufler und Selbstständige

Iris Thomsen

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
25,99
25,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

eBook

ab 25,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit diesem Buch gelangen Sie schnell und einfach vom Beleg zur fertigen Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Mit zahlreichen Beispielen und Kniffen für ein optimales Ergebnis. In jedem Jahr müssen Freiberufler und Selbstständige ihren Gewinn ermitteln und so die EÜR für die Steuererklärung neu erstellen. Das Buch zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie das geht. Mit der korrekten EÜR sparen Sie Steuern und außerdem Zeit bei der Zusammenarbeit mit dem Steuerberater.INHALTE:- Grundregeln der EÜR.- Umsatzsteuer leicht gemacht.- Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben rechtssicher ansetzen.- Belege erfassen, buchen und in die richtigen Felder der Anlage EÜR eintragen.- Optimale Zusammenarbeit mit dem Steuerberater.- NEU IN DER 9. AUFLAGE:alle aktuellen steuerlichen und rechtlichen Änderungen.MIT ARBEITSHILFEN ONLINE:- Formulare: EÜR 2012, Umsatzsteuererklärung 2012, Voranmeldung und Dauerfristverlängerung 2013.- Tabellen: Vorsteuerpauschalierung, Auslandsreisekosten, AfA-Tabelle.- Übersichten, Arbeitshilfen und Rechner.

Iris Thomsen ist Betriebswirtin mit jahrelanger Erfahrung in Steuerberaterkanzleien und Industriebetrieben. Seit mehreren Jahren ist sie Referentin für Buchführung und Steuerrecht sowie Fachautorin zahlreicher Publikationen der Haufe Mediengruppe.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 267 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783648036402
Verlag Haufe-Lexware
Dateigröße 2597 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • EINLEITUNG1 GEWINN ERMITTELN MIT DER EINNAHME-ÜBERSCHUSSRECHNUNG1.1 Die Einnahme-Überschussrechnung1.2 Was ist die Besonderheit der Einnahme-Überschussrechnung?1.3 Was ist bei den Betriebseinnahmen zu beachten?1.4 Was ist bei den Betriebsausgaben zu beachten?1.5 Gewinnsteuerungsmöglichkeiten1.6 Was gilt für die freiberufliche Tätigkeit?1.7 Was gilt für gemeinnützige Vereine?1.8 Welche Gründe sprechen für den Wechsel der Gewinnermittlungsart?2 UMSATZSTEUERPFLICHT JA ODER NEIN?2.1 Was ist der Unterschied zwischen Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer und Vorsteuer?2.2 Umsatzsteuerpflicht ja oder nein?2.3 Welchen Steuersatz müssen Sie berechnen?3 UMSATZSTEUER UND VORSTEUER MIT DEM FINANZAMT ABRECHNEN3.1 Umsatzsteuer abführen und Vorsteuer abziehen3.2 Wie oft im Jahr müssen Sie mit dem Finanzamt abrechnen?3.3 Mögliche Fristverlängerungen4 BELEGE SORTIEREN BEI DER EINNAHME-ÜBERSCHUSSRECHNUNG4.1 Ihre Belege richtig sortieren4.2 Wie sind die Barbelege vorzubereiten?4.3 Bankbelege sortieren4.4 Belege, die jetzt noch übrig sind5 DIE EINNAHME-ÜBERSCHUSSRECHNUNG MIT EINEM BUCHFÜHRUNGSPROGRAMM5.1 Einnahme-Überschussrechnungen und Buchführung?5.2 Belegerfassung mit zwei Kontonummern5.3 Die richtige Reihenfolge der Kontonummern5.4 Ihre Berichte sind immer abrufbereit6 BETRIEBSEINNAHMEN RICHTIG ERFASSEN6.1 Einnahmen von A - Z6.2 Erträge, Kundenrechnungen6.3 Verkauf Anlagevermögen6.4 Privatnutzung Kfz6.5 Private Warenentnahme6.6 Privatnutzung Telefon6.7 Vereinnahmte Umsatzsteuer6.8 Steuererstattungen6.9 Sonstige Betriebseinnahmen7 BETRIEBSAUSGABEN RICHTIG ERFASSEN7.1 Ausgaben vonA¿Z7.2 Betriebsausgabenpauschalen7.3 Waren-/Materialeinkauf, Fremdleistungen7.4 Anlagevermögen - Anschaffung und Abschreibung7.5 Sonderabschreibung, Investitionsabzugsbetrag und sonstige Rücklagen7.6 Kosten aus dem Privatbereich für Ihr Unternehmen7.7 Begrenzte Betriebsausgaben7.8 Gezahlte Vorsteuer, nicht abziehbare Vorsteuer7.9 Sonstige Betriebsausgaben7.10 Betriebsausgaben abgrenzen8 UMSATZSTEUER ABFÜHREN - UNTERLIEGEN SIE DER SOLL- ODER ISTVERSTEUERUNG?8.1 Zu welchem Zeitpunkt müssen Sie die Umsatzsteuer in die Formulare eintragen?8.2 Die Sollversteuerung und die Istversteuerung8.3 Wer kann die Istversteuerung in Anspruch nehmen?8.4 Einnahme-Überschussrechnung und die Umsatzsteuer9 DER VORSTEUERABZUG UND DIE EINWANDFREIE EINGANGSRECHNUNG9.1 Der Vorsteuerabzug und die Voraussetzungen9.2 Einnahme-Überschussrechnung und der Vorsteuerabzug9.3 Die einwandfreie Eingangsrechnung9.4 Fehlerhafte Rechnungen korrigieren9.5 Pauschale Vorsteuer für bestimmte BerufsgruppenÜBERSICHT: BETRIEBSEINNAHMEN- UND -AUSGABEN ERFASSENSTICHWORTVERZEICHNIS