House at the End of the Street - Extended Cut

Jennifer Lawrence, Elisabeth Shue, Max Thieriot, Gil Bellows, Nolan Gerard Funk

(1)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Unbekannte Lieferzeit
Unbekannte Lieferzeit

Weitere Formate

DVD

14,99 €

Accordion öffnen
  • House at the End of the Street

    1 DVD

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    14,99 €

    1 DVD

Blu-ray

17,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Elissa und ihre frisch geschiedene Mutter Sarah sind gerade in ein Traumhaus in einer beschaulichen Kleinstadt gezogen und freuen sich über den Neuanfang. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass der Ort ein düsteres Geheimnis birgt. Jahre zuvor hat im Nachbarhaus ein Mädchen seine Eltern getötet und verschwand anschließend spurlos. Zurück blieb nur der Bruder, Ryan. Gegen den Willen Sarahs beginnt Elissa eine Beziehung zu dem zurückgezogen lebenden Ryan und je näher sie sich kom-men, desto mehr mysteriöse Details offenbaren sich. Tiefer und tiefer geraten alle Beteiligten in ein abgründiges Geheimnis, das sich als weitaus gefährlicher entpuppt, als sie sich jemals vorgestellt hätten..... Pressezitate: "Psycho-Schocker mit erstklassigen Darstellern" (TV Movie) "Gruselschocker mit einem Raffinierten Twist am Ende" (Joy)

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 28.06.2013
Regisseur Mark Tonderai
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 0887654324795
Genre Thriller
Studio Universum Film
Spieldauer 102 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2012

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
0
1

House at the End of the Street (2012)
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2017
Bewertet: Medium: Blu-ray

Kritik: Ein Film am unteren Ende der Kreativitätsskala: anfangs anödendes, dann unglaubhaftes und überstürztes Kuddelmuddel schon zigfach durchgekauter Genrebestandteile, dessen Gestaltung bis auf die gefällig zurückhaltende Optik ähnlich reizlos wie der klischeebelastete Plot daherkommt. Die Fabelkatze meint: - Gruselfakto... Kritik: Ein Film am unteren Ende der Kreativitätsskala: anfangs anödendes, dann unglaubhaftes und überstürztes Kuddelmuddel schon zigfach durchgekauter Genrebestandteile, dessen Gestaltung bis auf die gefällig zurückhaltende Optik ähnlich reizlos wie der klischeebelastete Plot daherkommt. Die Fabelkatze meint: - Gruselfaktor: klein - Figuren: drög - Schauspiel: überzeugend - Feind: Killer. Weitere Informationen: - US-amerikanisch-kanadischer Film von Mark Tonderai.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2