Restrukturierung von Anleihen nach dem neuen Schuldverschreibungsgesetz

Nomos Universitätsschriften Recht. Strafrecht in Deutschland und Europa Band 791

Kathrin Isabelle Cagalj

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
98,00
98,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Anleihen haben als Mittel der Unternehmensfinanzierung in den letzten Jahrzehnten enormen Bedeutungszuwachs erfahren. 2009 wurde das deutsche Schuldverschreibungsrecht novelliert. Möglichkeiten zur nachträglichen Änderung von Anleihebedingungen wurden erheblich erweitert, um die Restrukturierung notleidender Anleihen zu erleichtern.
Die Arbeit analysiert den Regelungsrahmen solcher Restrukturierungen und untersucht, ob ein angemessener Ausgleich zwischen der Handlungsfähigkeit der Mehrheit und dem Schutz der Minderheit gewährleistet ist. Sie zeigt, dass die Reform das deutsche Schuldverschreibungsrecht international wieder wettbewerbsfähig gemacht und einen attraktiven Rechtsrahmen für Anleiheemissionen geschaffen hat.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 395
Erscheinungsdatum 08.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8487-0040-0
Verlag Nomos
Maße (L/B/H) 22,6/15,4/3 cm
Gewicht 593 g
Auflage 1

Weitere Bände von Nomos Universitätsschriften Recht. Strafrecht in Deutschland und Europa

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0