Sherlock Holmes - Der erbleichte Soldat und weitere Detektivgeschichten

Vollständige & Illustrierte Fassung

Sherlock Holmes bei Null Papier Band 10

Arthur Conan Doyle

(6)
eBook
eBook
0,49
0,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Vollständig überarbeitete, korrigierte und illustrierte Fassung
Mit 25 Illustrationen
Wie kann man Sherlock Holmes nicht kennen? Den berühmtesten Detektiv der Geschichte, der mit seinem messerscharfen Verstand und seiner Ermittlungsart als Vorlage für fast alle kriminalistischen Nachfolger diente.
Hier lernen Sie das lesenswerte Original kennen.
Dieser Band beinhaltet folgende Kurzgeschichten:
"Der Mazarin-Stein" ("The Mazarin Stone"), 1921
Sherlock Holmes wird beauftragt, den Mazarin-Stein - einen Teil der britischen Kronjuwelen - zu finden. Schnell hat Holmes einen Hauptverdächtigen bei der Hand.
"Der illustre Klient" ("The Illustrious Client"), 1924
Im Auftrag eines anonymen Klienten wird Holmes engagiert, Violet de Merville aus den Fängen des berüchtigten Barons Adelbert Gruner zu befreien.
"Die verschleierte Mieterin" ("The Veiled Lodger"), 1927
Mrs. Merrilow ist in Sorge um ihre Mieterin, die sich nur verschleiert zeigt. Holmes wird zu Hilfe gerufen.
"Die Drei Giebel" ("The Three Gables"), 1926
Im Hause der zurückgezogen lebenden Mrs. Maberley ereignen sich mysteriöse Vorfälle.
"Der erbleichte Soldat" ("The Blanched Soldier"), 1926
James M. Dodd, ein Kriegsveteran, wittert eine Verschwörung um Godfrey Emsworth, den Mann, der ihm einst das Leben rettete und der angeblich auf Weltreise sein soll.
"Der Farbenhändler im Ruhestand" ("The Retired Colourman"), 1926
Der ehemalige Farbenhändler Josiah Amberley ist verzweifelt. Seine 20 Jahre jüngere Frau ist mit Dr. Ray Ernest durchgebrannt und hat seine Ersparnisse mitgehen lassen.
Null Papier Verlag

Womöglich wäre die Literatur heute um eine ihrer schillerndsten Detektivgestalten ärmer, würde der am 22. Mai 1859 in Edinburgh geborene Arthur Ignatius Conan Doyle nicht ausgerechnet an der medizinischen Fakultät der Universität seiner Heimatstadt studieren. Hier nämlich lehrt der später als Vorreiter der Forensik geltende Chirurg Joseph Bell. Die Methodik des Dozenten, seine Züge und seine hagere Gestalt wird der angehende Autor für den dereinst berühmtesten Detektiv der Kriminalliteratur übernehmen.
Der erste Roman des seit 1883 in Southsea praktizierenden Arztes teilt das Schicksal zahlloser Erstlinge - er bleibt unvollendet in der Schublade. Erst 1887 betritt Sherlock Holmes die Bühne, als "Eine Studie in Scharlachrot" erscheint. Nachdem Conan Doyle im Magazin The Strand seine Holmes-Episoden veröffentlichen darf, ist er als erfolgreicher Autor zu bezeichnen. The Strand eröffnet die Reihe mit "Ein Skandal in Böhmen". Im Jahr 1890 zieht der Schriftsteller nach London, wo er ein Jahr darauf, dank seines literarischen Schaffens, bereits seine Familie ernähren kann; seit 1885 ist er mit Louise Hawkins verheiratet, die ihm einen Sohn und eine Tochter schenkt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 203 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783954182435
Verlag Null Papier
Dateigröße 5726 KB
Illustrator Kurt Lange
Übersetzer Eve Fritsche, Else Werkmann

Weitere Bände von Sherlock Holmes bei Null Papier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

unerreicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Ringelai am 28.05.2016

Ich finde diese Ebooks von Null Papier wirklich immer sehr gelungen. Und dieses ist mal wieder ein besonders gutes Beispiel. Sherlock Holmes mag sowieso jeder

alles "neue" Geschichten
von Peter am 26.09.2013

Natürlich sind das keine neuen Geschichten im eigentlichen Sinne, denn natürlich sind die schon fast 100 Jahre alt. Aber ich kannte sie bisher ausnahmslos noch nicht. Schön, dass sich das digitale Werk langsam schließt. Und by the way: tolle Zeichnungen.

allein schon der Fußnoten wegen
von Julia aus Hirschau am 17.08.2013

Immer wieder gelungen die Holmes-Bücher von Null Papier. Allein schon der Fußnoten wegen, die so einiges sehr gut erklären. Da muss man nicht immer online gehen und in Wikipedia nachschauen. Achja, die Bilder sind auch toll.


  • Artikelbild-0
  • "Der Mazarin-Stein" ("The Mazarin Stone"), 1921
    "Der illustre Klient" ("The Illustrious Client"), 1924
    "Die verschleierte Mieterin" ("The Veiled Lodger"), 1927
    "Die Drei Giebel" ("The Three Gables"), 1926
    "Der erbleichte Soldat" ("The Blanched Soldier"), 1926
    "Der Farbenhändler im Ruhestand" ("The Retired Colourman"), 1926