Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

Band 1

Tafiti Band 1

Julia Boehme

(21)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
6,99
bisher 7,99
Sie sparen : 12  %
6,99
bisher 7,99

Sie sparen:  12 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

4,95 €

Accordion öffnen
  • Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

    Loewe

    Sofort lieferbar

    4,95 €

    Loewe

gebundene Ausgabe

ab 2,95 €

Accordion öffnen
  • Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

    Loewe

    Sofort lieferbar

    2,95 €

    Loewe
  • Tafiti und die Reise ans Ende der Welt / Tafiti Bd.1

    Loewe

    Sofort lieferbar

    7,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (CD)

6,99 €

Accordion öffnen
  • Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

    1 CD (2013)

    Sofort lieferbar

    6,99 €

    7,99 €

    1 CD (2013)

Beschreibung


Start der neuen Kinderreihe: Tafiti, das freche Erdmännchen aus Afrika

In der afrikanischen Heimat des neugierigen Erdmännchens Tafiti lauern viele Gefahren, Löwen, Schlangen und das reißende Wasser zum Beispiel. Trotzdem träumt Tafiti davon, endlich zu erkunden, wie es hinter dem fernen Hügel weitergeht, was hinter dem Rand der Welt liegt. Und mit Hilfe seiner neu gewonnenen Freunde beginnt eine atemberaubende Abenteuerreise.

Im Hörbuch bekommen all die liebevoll gezeichneten Figuren von Christoph Maria Herbst eine individuelle Stimme: der vorwitzige Tafiti, das treue Pinselohrschwein Pinsel, der lispelnde Löwe King Kofi oder der gierige Adler Mister Gogo.

(1 CD, Laufzeit: 43 min)

"Mit viel Verve und Wandlungsfähigkeit gelesen von Christoph Maria Herbst." Familie & Co

Boehme, Julia
Julia Boehme, geboren 1966 in Bremen, hat sich schon als Kind am liebsten Geschichten ausgedacht. Lange bevor sie schreiben konnte, fing sie an, Freunde zu erfinden, mit denen sie zahlreiche Abenteuer auf Fantasiereisen durch ferne Länder bestand. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Redakteurin beim Kinderfernsehen, bis sie sich wieder an ihren Kindheitstraum erinnerte, später einmal Kinderbücher schreiben zu wollen. Inzwischen hat Julia Boehme schon viele Kinderbücher verfasst und nimmt nun nicht mehr nur sich selbst, sondern auch euch Kinder mit auf ihre Fantasiereisen.

Herbst, Christoph Maria
Christoph Maria Herbst, geboren 1966 in Wuppertal, absolvierte zunächst eine Ausbildung als Bankkaufmann, bevor er sich für die Schauspielerei entschied. Es folgten Theaterengagements, u. a. am Stadttheater Bremerhaven, am Metropoltheater München und am Hebbel Theater Berlin. Zuletzt stand er bei den Nibelungenfestspielen Worms als Hagen für Das Leben des Siegfried und in Berlin für das Stück "Männerhort" (beides 2009) auf der Bühne. Er agierte von 2002 bis 2004 bei Anke Engelkes "Ladykracher", wofür er seinen ersten Deutschen Comedypreis als bester Nebendarsteller erhielt. Für seine Titelrolle in "Stromberg" wurde er mit vier weiteren Comedypreisen, 2005 mit dem Bayerischen Fernsehpreis, 2006 mit dem Adolf-Grimme-Preis und 2007 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Hauptrollen und markante Nebenrollen spielte Christoph Maria Herbst u. a. in Bully Herbigs "(T)Raumschiff Surprise", "Der Wixxer" (beide 2003), "Hui Buh, das Schlossgespenst" (2005), "Hände weg von Mississippi" (2006), "Wickie und die starken Männer" (2008) sowie in der Krimiserie "Kreutzer kommt..." (2010 und 2012). Als Synchronsprecher agierte er u. a. für die Kinofilme "Horton hört ein Hu" und "Willkommen bei den Sch'tis". Er sprach die Hörbücher der Tommy-Jaud-Romane "Vollidiot", "Resturlaub" und "Millionär", Ralf Husmanns "Nicht mein Tag", Zweigs "Schachnovelle" und seinen Debütroman "Ein Traum von einem Schiff", der 2010 im Scherz Verlag erschien. Für den Hörverlag hat er bereits Titel von Josh Bazell, Alan Bennett, Julia Boehme und Matt Haig gelesen.

"Durch die Vertonung von Christoph Maria Herbst, der es meisterlich versteht jeder Figur seine individuelle Stimme zu verleihen, wird [Tafitis Reise] zu einem lebendigen Hörvergnügen!"

Produktdetails

Verkaufsrang 4396
Medium CD
Sprecher Christoph Maria Herbst
Spieldauer 43 Minuten
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.03.2013
Verlag Der Hörverlag
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844510034

Weitere Bände von Tafiti

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
16
5
0
0
0

Neugierig sein ist immer gut!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 19.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch: Es handelt sich bei diesem Buch um den ersten Teil der Reihe um das kleine Erdmännchen Tafiti. Es ist auf die Altersklasse ab 5 Jahren ausgelegt und zum Vorlesen oder auch zum ersten Selbstlesen in der Schule geeignet. Im hinteren Teil gibt es ein paar Fragen zu den einzelnen Kapiteln, mit denen der Vor- oder Mitlesen... Das Buch: Es handelt sich bei diesem Buch um den ersten Teil der Reihe um das kleine Erdmännchen Tafiti. Es ist auf die Altersklasse ab 5 Jahren ausgelegt und zum Vorlesen oder auch zum ersten Selbstlesen in der Schule geeignet. Im hinteren Teil gibt es ein paar Fragen zu den einzelnen Kapiteln, mit denen der Vor- oder Mitlesende prüfen kann, ob der kleine Zuhörer oder Leser den Inhalt des Buches erfasst hat. Worum geht’s? Tafiti ist eigentlich mit seinem Leben zufrieden, aber er ist auch furchtbar neugierig. Der Opapa erzählt immer die tollsten Geschichten vom Ur-ur-ur-ur-ur-Opapa, die in Tafiti das Reisefieber wecken. Und nicht zuletzt will er unbedingt wissen, wie das Ende der Welt dort hinter dem großen Hügel wohl aussieht. Also macht er sich auf den Weg... Charaktere: Tafiti ist ein kleines, neugieriges und vor allem gewitztes und kluges Erdmännchen. Er ist unerschrocken und auch wenn er nicht weiß, was ihn erwartet, ist seine Neugier groß genug, um wenigstens loszulaufen und zu schauen. Für ein Kinderbuch aus meiner Sicht genau der passende Charakter, denn auch Erdmännchen sind klein und können furchtbare Angst vor allen möglichen Gefahren haben. Dahinein kann sich ein Kinder sicherlich gut versetzen, weshalb der kleine Leser oder Zuhörer Tafiti einfach mögen muss. Auf seiner Reise lernt Tafiti Pinsel kennen, ein Pinselohrschwein, das ebenso wie er einfach loslief, weil es mal schauen wollte, wie es im Süden so ist. Die beiden werden zu dicken Freunden, die sich gegenseitig helfen und so das Abenteuer bestehen können. Auch in Pinsel wird der kleine Leser einen Charakter haben, mit dem er sich identifizieren kann. Wer wünscht sich nicht einen großen Freund? Ich glaube, in dem Alter ist es wichtig, dass der kleine Leser oder Zuhörer in der Geschichte einen (oder mehrere) Helden hat. Das ist hier absolut gegeben. Hinzu kommt, dass selbst „die Bösen“ eine Schwäche haben, die sie schon nicht mehr ganz so böse erscheinen lassen. Das gefällt mir sehr gut. Eignung für Kinder: Der Schreibstil ist dem Alter entsprechend. Die Schrift ist groß und einfach, weshalb Erstleser mit dem Buch sicherlich gut zurecht kommen dürften. Der Umfang von 80 Seiten mit vielen Bildern, auf denen die Geschichte quasi ein zweites Mal erzählt wird, wird die Lesemotiviation hoch halten, denke ich. Die vielen farbigen Illustrationen sind liebevoll gestaltet. Beim Vorlesen kann man so mit dem zuhörenden Kind über das Gehörte sprechen und die Fragen am Ende des Buches ganz unauffällig einfließen lassen. Die Figuren sind mit ihren großen Augen und niedlichen Gesichtern perfekt für die Altersklasse. Fazit: Eine niedliche Geschichte zum Vor- und Selbstlesen, eine Geschichte um einen kleinen Helden und seinen Freund, in der das Gute natürlich siegt. 5 von 5 Sternen.

Abenteuerliche Geschichte mit einem neugierigen Erdmännchen,das einen starken Willen hat
von YaBiaLina aus Berlin am 14.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es ist immer recht schwer,für meinen Sohn eine geeignete Lektüre zu finden,die ihm gefällt.Hier hatten wir das Glück,das ihn das Cover direkt gefallen hat,da er Erdmännchen süß findet ;) Inhalt: Tafiti, das kleine Erdmännchen, hat einen großen Wunsch: Er möchte unbedingt herausfinden, was sich hinter dem geheimnisvollen Hü... Es ist immer recht schwer,für meinen Sohn eine geeignete Lektüre zu finden,die ihm gefällt.Hier hatten wir das Glück,das ihn das Cover direkt gefallen hat,da er Erdmännchen süß findet ;) Inhalt: Tafiti, das kleine Erdmännchen, hat einen großen Wunsch: Er möchte unbedingt herausfinden, was sich hinter dem geheimnisvollen Hügel in der Ferne verbirgt. Ob dort wirklich das Nichts ist, wie sein Opapa behauptet? Tafiti will es wissen! Heimlich macht er sich auf die weite Reise. Dabei muss er nicht nur allerlei Gefahren überstehen, sondern findet auch einen richtigen guten Freund. Meinung: Abenteuerliche Geschichten lesen wir immer gerne und hier hat die Autorin eine ganz tolle geschaffen.Nach den ersten Seiten mochten wir beide Tafiti bereits sehr gerne,besonders seine Neugier und sein Willen,Neues zu entdecken.Die Entwicklung der Geschichte war abenteuerlich und spannend,da Tafiti natürlich auch auf "Steine" gestoßen ist,auf seinem Weg zum Hügel. Der Schreibstil war super kindgerecht und einfach zu lesen.Mein lesefauler Junge war besonders vom großen Text angetan.Die Geschichte wurde natürlich auch von Illustrationen begleitet,die wirklich niedlich waren und das wichtigste in der Geschichte gezeigt haben. Da mein Sohn das Buch sehr gefallen hat,hab ich mich eben schlau gemacht und geschaut,ob es noch mehrere Bücher von Tafiti gibt - und ich bin fündig geworden,das freut mich und besonders meinen Sohnemann sehr.

Eine Geschichte über Neugier und gute Freunde
von Dr. M. am 01.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Jeden Abend erzählt Opapa dieselben Geschichten von Ur-ur-ur-ur-ur-opa, der sich und seiner Erdmännchenfamilie einst ein neues Zuhause suchen musste, weil eine große Überschwemmung die Höhle der Großfamilie unter Wasser gesetzt hatte. Tafiti möchte auch solche Abenteuer erleben. Was befindet sich zum Beispiel hinter dem großen H... Jeden Abend erzählt Opapa dieselben Geschichten von Ur-ur-ur-ur-ur-opa, der sich und seiner Erdmännchenfamilie einst ein neues Zuhause suchen musste, weil eine große Überschwemmung die Höhle der Großfamilie unter Wasser gesetzt hatte. Tafiti möchte auch solche Abenteuer erleben. Was befindet sich zum Beispiel hinter dem großen Hügel, wo nach Opapas Auskunft die Welt zu Ende sein soll? Eines Tages hält Tafiti seine Neugier nicht mehr aus, schmiert sich ein paar Brötchen, greift sich Omamas Kuchen, schnürt sein Vorratsbündel und läuft der aufgehenden Sonne entgegen in Richtung des großen Hügels. Doch auf seinem Weg lauern Gefahren. Am Himmel kreist Mister Gogo und sucht nach frechen kleinen Erdmännchen für sein Frühstück. Auch der Löwe King Kofi streicht hungrig durch die Gegend. Nur weil Tafiti mutig ist und dadurch auch einen neuen Freund findet, überlebt er seine Wanderschaft und weiß danach endlich, dass jenseits des großen Hügels die Welt noch lange nicht zu Ende ist. Dies ist eine schön illustrierte, niedlich und witzig erzählte Geschichte, die Erstklässler auch schon selbst lesen könnten, denn die einfache Sprache ist dafür eigentlich gut geeignet und die Schrift groß genug. Nur der Löwe hat leider einen Sprachfehler, der einige überflüssige Efs vor und in die Wörter schummelt, was vielleicht für Selbstleser ein bißchen verwirrend sein könnte. Ein sehr schönes Kinderbuch mit tollen Figuren.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Tafitis Traum
    1. Tafitis Traum
    2. Tafitis Traum
    3. Tafitis Traum
    4. Die Reise beginnt
    5. King Kofi
    6. King Kofi
    7. Mister Gogo
    8. Das große Unwetter
    9. Das große Unwetter
    10. Reißendes Wasser
    11. Am Ende der Welt
    12. Am Ende der Welt