Der zerbrochene Krug

nach Heinrich von Kleist.Deutsch als Fremdsprache / EPUB-Download

Urs Luger

(32)
eBook
eBook
6,00
6,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,60 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 2,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 8,99 €

Accordion öffnen

Set mit diversen Artikeln

8,90 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Niveau A2
Für Dorfrichter Adam ist heute ein ganz schlechter Tag: Sein Kopf tut schrecklich weh, Gerichtsrat Walter prüft die Gerichtskasse, und dann kommt auch noch Frau Marthe Rull mit einem kaputten Krug vors Gericht. Ein Mann soll ihn zerbrochen haben. Ein Mann! Nachts! Im Zimmer ihrer ledigen Tochter Eve!
War es Eves Bräutigam Ruprecht? Oder ein Unbekannter? Vielleicht sogar der Teufel? Der Richter soll Licht in diese dunkle Sache bringen. Genau das möchte er aber nicht, er kennt die Wahrheit nämlich schon ... Wer wird am Ende siegen? Adam oder die Wahrheit?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 52 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783190986002
Verlag Hueber Verlag
Dateigröße 2606 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
18
7
2
3
2

Nur für Verrückte
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es gibt definitiv nur wenige Bücher, die einem bereichern und neue Sichtweisen uns nah bringen: der Steppenwolf von Hermann Hesse ist eines jener.

Zeitloser Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 31.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Der Steppenwolf" ist für mich das beste Buch von Hermann Hesse. Melancholisch und schön. Wenn sich jemand überlegt ein Buch von Hesse zu lesen, dann sollte es dieses sein!

Sehr langwierig
von einer Kundin/einem Kunden aus Birmensdorf ZH am 02.03.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch war ein Teil meiner Deutsch-Matura und ich hatte daher nicht gerade die höchsten Erwartungen. Das Theaterstück ist sehr langwierig, was die Geschichte an sich immer langweiliger Macht. Der Verlauf des Theaters wird ziemlich schnell klar, was das Lesen unglaublich zäh macht. Ich kann das Buch daher nicht empfehlen.

  • Artikelbild-0