Die Verwahrten

Susanne Preusker

(3)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,80
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Einige Sicherungsverwahrte werden aus der Maßregel entlassen und verschwinden aus unerklärlichen Gründen von der Bildfläche. Politik, Polizei und Justizvollzug sind zunächst wenig beeindruckt, dann ratlos.
Im Spannungsfeld zwischen politischen, juristischen und sehr persönlichen Interessen beginnt, unter dem Druck der Öffentlichkeit, eine halbherzige Suche nach den Vermissten und mündet in einem Wettlauf mit der Zeit.
"Die Verwahrten" erzählt vor dem Hintergrund der aktuellen, gesellschaftspolitischen Diskussion um die Reform der Sicherungsverwahrung eine Geschichte, in der es keine Gewinner geben kann. Und kein Happy End.
"Die Verwahrten" erzählt eine Geschichte, die uns hoffentlich ersprart bleiben wird.

Susanne Preusker ist Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin. Sie war Leiterin einer sozialtherapeutischen Abteilung für Sexualstraftäter in einem Hochsicherheitsgefängnis. Sie lebt in Straubing und Magdeburg.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 03.12.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943160-08-6
Verlag Krimythos
Maße (L/B/H) 19,2/12,3/2,3 cm
Gewicht 326 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

"Die Verwahrten" hat alles, was ein guter Thriller braucht!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer am 12.06.2018

Im Jahr 2011 erklärte das Bundesverfassungsgericht die bestehenden Regelungen der Sicherungsverwahrung für verfassungswidrig. Fakt! In ihrer fiktiven Geschichte werden drei hochgefährliche Männer, die über Jahre für grausame Sexualstraftaten inhaftiert waren, trotz einer beängstigenden Prognose aus der Sicherungsverwahrung entla... Im Jahr 2011 erklärte das Bundesverfassungsgericht die bestehenden Regelungen der Sicherungsverwahrung für verfassungswidrig. Fakt! In ihrer fiktiven Geschichte werden drei hochgefährliche Männer, die über Jahre für grausame Sexualstraftaten inhaftiert waren, trotz einer beängstigenden Prognose aus der Sicherungsverwahrung entlassen. Doch alle drei Männer verschwinden am Tag der Entlassung von der Bildfläche. Polizei und Politik geben sich zuerst desinteressiert und später ratlos. Parallel zur Aufklärung durch die Behörden, erzählt Susanne Preusker, was den drei Tätern geschieht. In einem Bunker getrennt gefangengehalten, werden sie von ihrem Entführer mit ihren Taten konfrontiert und bestraft. Doch es will sich bei dem Leser kein Mitgefühl für diese Monster, deren Taten nach und nach erzählt werden, einstellen. Die Autorin selbst war Gefängnispsychologin und hat ein packendes und gruseliges Szenario erfunden. Ich fand "Die Verwahrten" wahnsinnig spannend und absolut lesenswert.

Schon lange fällig…
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 14.01.2013

... war dieses Buch der schicksalsgeprüften Autorin Susanne Preusker: Es gleicht einem Fausthieb in das Gesicht der modernen Kriminalpolitik, die von außen betrachtet kaum mehr zu verstehen ist. Was Preusker schreibt, erinnert teilweise an die Stimmung einer Mo Hayder oder auch eines frühen Stephen King. Das Ende ist so erhellen... ... war dieses Buch der schicksalsgeprüften Autorin Susanne Preusker: Es gleicht einem Fausthieb in das Gesicht der modernen Kriminalpolitik, die von außen betrachtet kaum mehr zu verstehen ist. Was Preusker schreibt, erinnert teilweise an die Stimmung einer Mo Hayder oder auch eines frühen Stephen King. Das Ende ist so erhellend wie schockierend, und die Botschaft ist von andauernder Brisanz in einer Republik, deren politische Lippenbekenntnisse wichtiger werden konnten als die Wahrheit selbst.


  • Artikelbild-0