Der sterbende König

Uhtred-Saga Band 6

Bernard Cornwell

(6)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der König stirbt. Das Reich soll leben.
Zum Ende des neunten Jahrhunderts droht England erneut im Chaos zu versinken. Uhtreds Herr, König Alfred, ist ein todkranker Mann. Krieg liegt in der Luft. Alfred will, dass sein Sohn Edward ihm auf dem Thron folgt. Doch die Krone begehren viele, Sachsen und heidnische Wikingerfürsten. Ist es für den Krieger Uhtred nun an der Zeit, das ihm geraubte Land im Norden wiederzuerobern? Nein. Denn auch wenn ihn kein Eid an den schwachen Königssohn bindet: Uhtred wird nicht zusehen, wie Alfreds Traum von einem starken England in Blut und Brand versinkt.
«Von allen lebenden und toten Autoren, die ich je gelesen habe, schreibt Bernard Cornwell die besten Schlachtszenen.» (George R.R. Martin)

Bernard Cornwell, geboren 1944 in London und aufgewachsen in Essex, arbeitete nach seinem Geschichtsstudium an der University of London lange als Journalist bei der BBC, wo er das Handwerk der gründlichen Recherche lernte (zuletzt als «Head of Current Affairs» in Nordirland). 1980 heiratete er eine Amerikanerin und lebt seither in Cape Cod und in Charleston/South Carolina. Weil er in den USA zunächst keine Arbeitserlaubnis erhielt, begann er Romane zu schreiben. Im englischen Sprachraum gilt er als unangefochtener König des historischen Abenteuerromans. Seine Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt - Gesamtauflage: mehr als 30 Millionen Exemplare. Die Queen zeichnete ihn mit dem «Order of the British Empire» aus.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644471511
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Death of Kings
Dateigröße 1601 KB
Übersetzer Karolina Fell
Verkaufsrang 5641

Weitere Bände von Uhtred-Saga

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Top
von einer Kundin/einem Kunden aus Solothurn am 02.11.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Alles super geklappt. Cds sind ok und schnell geliefert worden. Stimme des Erzählers angenehm.

Spannend und lehrreich
von Martina Lübke aus Bremen am 02.09.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mittlerweile habe ich fast die ganze Uthred- Saga gelesen und bin immer wieder gespannt, wie es weitergeht. Interessant ist, wie es Bernard Cornwell immer wieder gelingt, Realität mit Fiktion zu verknüpfen, so dass man meint, es könnte auch wirklich so gewesen sein. Auch den Glaubenskampf zwischen Christentum und heidnischem Gl... Mittlerweile habe ich fast die ganze Uthred- Saga gelesen und bin immer wieder gespannt, wie es weitergeht. Interessant ist, wie es Bernard Cornwell immer wieder gelingt, Realität mit Fiktion zu verknüpfen, so dass man meint, es könnte auch wirklich so gewesen sein. Auch den Glaubenskampf zwischen Christentum und heidnischem Glauben, den Uhtred auch immer wieder selbst ausfechten muss, finde ich gut und kritisch dargestellt. Uhtred ist mir inzwischen, trotz aller Kriegsbrutalität, sympathisch geworden.

Der König ist tot, lang lebe der König
von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das sich Uhtred als Mensch weiter entwickelt merkt man das er sich jetzt auch andere Waffen aneignet und die scharf ein zu setzten weis. Selber dem Aberglauben mit seine Tücken ausgeliefert. Legt er für die eigenen Leute eine Falle aus um Feind und Freund voreinander zu unterscheiden. Die Kämpfe im Schildwall kommen genauso vor ... Das sich Uhtred als Mensch weiter entwickelt merkt man das er sich jetzt auch andere Waffen aneignet und die scharf ein zu setzten weis. Selber dem Aberglauben mit seine Tücken ausgeliefert. Legt er für die eigenen Leute eine Falle aus um Feind und Freund voreinander zu unterscheiden. Die Kämpfe im Schildwall kommen genauso vor doch als Uhtred als alter Mann bezeichnet wird lässt auch mal den Leser kurz innehalten wie lange man unseren Helden auf seiner Reise schon begleitet und vor allem in Zukunft nicht von der Seite weichen will.


  • Artikelbild-0