Warenkorb

Nur Vampire küssen blutig

Österreich, 1830. Der junge Brite Richard Lestrange nimmt eine Stelle als Englischlehrer im sagenumwobenen Schloss Karnstein an, das inzwischen eine Mädchenschule beherbergt. Eine seiner Schülerinnen ist die hübsche Mircalla, die Richard mit ihrer faszinierenden Ausstrahlung magisch anzieht. Währenddessen häufen sich mysteriöse Vorfälle und immer mehr Mädchen verschwinden auf mysteriöse Weise. Der Geschichtslehrer Giles Barton stellt Nachforschungen an und konfrontiert Richard mit seiner unfassbaren Entdeckung. Aber Richard will nicht glauben, dass die von ihm verehrte Mircalla in Wirklichkeit die blutrünstige Vampirfrau Carmilla Karnstein sein soll. Ein fataler Fehler ...
RezensionBild
Der DVD-Transfer von NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG liegt auf dieser Scheibe von Studio Canal im Bildformat 1,78:1 vor. Die Bildqualität ist eher durchschnittlich. Ein ziemlich starkes Rauschen durchzieht den Film, während die Schärfe auf einem soliden, aber nicht besonders aufregenden Niveau ist. Meistens wirkt alles etwas weich und grob, Details werden nicht fein durchzeichnet. Die Kompression zeigt hin und wieder Blockbildung. Die Farben wirken sehr natürlich, aber leicht blass. Der Kontrast überstrahlt auf weißen Flächen (z.B. Blusen von Damen) deutlich, es bildet sich eine weißliche Aura um das jeweilige Objekt. Der Schwarzwert ist eher mau, daher kann auch keine gute Plastizität vermeldet werden. Schmutz sowie analoge Defekte sind zu guter Letzt immer wieder auf dem Ausgangsmaterial zu erkennen.
RezensionBonus
Deutsche Untertitel sind für NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG vorhanden. Das Bonusmaterial dieser Disc beginnt mit dem Originaltrailer zum Film und enthält weiterhin eine Fotogalerie, den Werbeflyer sowie eine Trailershow mit weiteren Titeln von Studio Canal.
RezensionTon
Der Sound von NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG liegt in Deutsch und Englisch in Dolby Digital 2.0 (Mono) auf dieser DVD vor. Die deutsche Synchronisation klingt deutlich lauter als das englische Original, aber von der Klangcharakteristik nicht unbedingt anders. Der Sound ist durchweg sauber, zeigt kaum Rauschen oder altersbedingte Störungen sowie Verzerrungen. Natürlich fällt der Klang eher mittig und manchmal etwas dumpfer aus, was aber kein allzu großes Problem darstellt. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen absolut tadellos und der deutschen Synchronisation kann man eine sehr gute Qualität und Sprecherwahl attestieren.
Zitat
NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG ist der zweite Teil der sogenannten Karnstein-Trilogie, mit der die britischen Hammer-Studios Anfang der 1970er Jahre versuchten, auf der aufkommenden Euro-Ploitation-Welle mitzuschwimmen. Charakteristisch für das vorliegende Werk aus dem Jahr 1971 sowie die beiden anderen Karnstein-Teile GRUFT DER VAMPIRE sowie DRACULAS HEXENJAGD ist der gesteigerte Sex- und Gewalt-Anteil, wobei leider im gleichen Maß die Qualität der Drehbücher abnahm. Nachdem sowohl GRUFT DER VAMPIRE als auch NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG gnadenlos floppten, besann man sich bei DRACULAS HEXENJAGD wieder auf bewährte Tugenden. Regie bei NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG führte übrigens Jimmy Sangster (u.a. Drehbuch zum Hammer-DRACULA von 1958), der kurzfristig seinen eigenen Lehrmeister Terence Fisher ersetzte. Die Handlung des Films dreht sich um den Schriftsteller Michael Lestrange (Michael Johnson), der sich in Österreich in ein kleines Dorf begibt, um dort ein neues Buch zu schreiben. Über dem Dorf thront eine alte Burg, der Familiensitz des ausgestorbenen Geschlechts der Karnsteins, um die sich im Dorf viele gruselige Schauergeschichten ranken. Weil er sich in eine Schülerin des ansässigen Mädcheninternats namens Mircalla (Yutte Stensgaard) verliebt, lässt er sich dort als Lehrer für Literatur anstellen und die beiden beginnen eine Romanze. Doch Mircalla hat ein schreckliches Geheimnis...

Der Film hat leider so einige Schwächen, die durchaus erklären, warum der Film selbst unter Hammer-Fans nicht sonderlich beliebt ist. Er konzentriert sich oftmals viel zu sehr auf das Zeigen von aufreizend bekleideten oder unbekleideten jungen Damen und das Drehbuch lässt den Hauptprotagonisten Lestrange wie einen triebgesteuerten, naiven Lüstling und damit sehr unsympathisch erscheinen. Das wirkt eher belustigend. Die Sets sind nicht sonderlich opulent und mit früheren Hammer-Produktionen nicht zu vergleichen. Vor allem das Schloss der Karnsteins wirkt von außen eher lächerlich klein. Das Budget muss wohl sehr klein gewesen sein, denn nichtmal die (wenigen) Spezialeffekte können überzeugen. Jimmy Sangster versucht noch mit netten Perspektiven zu retten, was zu retten ist, so dass NUR VAMPIRE KÜSSEN BLUTIG kein Totalausfall wird, aber er zählt definitiv zu den weniger guten des großen Hammer-Outputs. Das Drehbuch ist einfach zu seicht und die Essenz der Handlung passt auf eine Postkarte.

Die DVD von Studio Canal bietet ein mäßiges Bild, aber ordentlichen Sound. Das Bonusmaterial ist zweckmäßig ausgefallen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 18.10.2012
Regisseur Jimmy Sangster
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680064741
Genre Horror/Erotik
Studio StudioCanal
Originaltitel Lust for a Vampire
Spieldauer 91 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD Mono, Englisch: DD Mono
Verkaufsrang 1376
Produktionsjahr 1971
Film (DVD)
Film (DVD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Schloss Karnstein
von Patrick Nagl aus Wien am 31.01.2014

Eine köstliches Horror Vergnügen aus dem Hause Hammer! Noch dazu spielt dieses Vampir-Spektakel im Österreich den 19. Jahrhunderts. Großartig!


FAQ