Straßenfeger 42 - Stahlnetz/Flg. 11-16 [4 DVDs]

Straßenfeger Teil 42

Hannelore Elsner, Eddi Arent, Wolfgang Völz, Grit Boettcher, Heinz Engelmann

(1)
Film (DVD)
Film (DVD)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei

Beschreibung

Episoden: Disc 1: 11 Verbrannte Spuren 12 E …605 Disc 2: 13 Saison 14 In der Nacht zum Dienstag Dsic 3: 15 In jeder Stadt … 16 Spur 211

Wolfgang MengeGeboren 1924 in Berlin. Nach einem Volontariat beim "German News Service", einem Vorläufer der "Deutschen Presse Agentur" arbeitete er als Journalist zunächst beim "Hamburger Abendblatt" und ging schließlich 1954 für die "Die Welt" als Korrespondent nach Tokio und Hongkong. Bereits in den 50er Jahren begann er Drehbücher für das Fernsehen zu schreiben. Seine Drehbücher zur Krimiserie "Stahlnetz" verbinden erfolgreich aktuelle Entwicklungen mit spannender Unterhaltung. Wolfgang Menge schrieb Anfang der siebziger Jahre einige Fernsehspiele, die aufgrund der realistischen Inszenierung großes Aufsehen erregten, besonders "Das Millonenspiel", für das er eine Kurzgeschichte von Robert Sheckley adaptierte. In der Familienserie "Ein Herz und eine Seele" nach dem Vorbild der BBC-Serie "Till Death Do Us Part" schuf Menge für Deutschland die unvergessliche Figur des "Ekel Alfred" Tetzlaff, dargestellt von Heinz Schubert. Seine Arbeit wurde u. a. mit dem "Ernst Reuter Preis", dem "Adolf Grimme Preis" und dem "Prix Futura" ausgezeichnet.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 3
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 24.08.2012
Regisseur Wolfgang Menge
Sprache Deutsch
EAN 4052912260702
Genre TV-Movie
Studio Alive Ag
Originaltitel Stahlnetz
Spieldauer 524 Minuten
Bildformat 4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat Deutsch: DD 2.0 Mono
Verpackung Schuber (DVD Digipack)

Weitere Serientitel zu Straßenfeger

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Nordenham am 19.03.2017

Wer die "Alten" kennt mag die "Neuen" nicht. Darum schön, dass es die "Straßenfeger"-Serie gibt. Da kann sich jeder Fan das Richtige für sich aussuchen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1