Djinn

11. Die Geheimnisse von Eschnapur

Djinn (Comic)

Jean Dufaux

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 14,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Indien ist im Aufbruch. Mahatma Gandhi ruft zum gewaltlosen Widerstand auf, England richtet unter friedlichen Demonstranten ein Blutbad an. Im Palast des Maharadscha von Eschnapur bekämpfen sich Freunde und Feinde der Kolonialmacht mit Intrigen, Eifersüchteleien und Verrat. Denn hier sind es Frauen, die im Hintergrund die Fäden spinnen. Und die Machtmittel der Frau sind seit jeher ihr Körper und das Begehren der Männer.

Jean Dufaux, geb. 7. Juni 1949 in Ninove (Belgien), arbeitet nach einem Studium der Filmwissenschaft zunächst als Journalist, bevor er in den späten 1980er Jahren mit dem Schreiben von Comicszenarios begann. Er entwirft Szenarios für Zeichner wie Griffo, Grzegorz Rosinski, Philippe Adamov, Philippe Delaby, Paape, Sohier, Marini. Sein jüngster Zeichner ist Jérémy, für den er 'Barracuda' schreibt. Dufaux bewegt sich sicher in den verschiedensten Genres und behält dabei doch immer seinen ganz persönlichen Stil bei.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Erscheinungsdatum 01.12.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943808-00-1
Verlag Schreiber & Leser
Maße (L/B/H) 29,7/22,2/1,2 cm
Gewicht 482 g
Abbildungen 48 Abbildungen
Illustrator Ana Miralles

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

Djinn Band 3: Das Tattoo
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 29.01.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Knisternde Erotik, wunderschöne, opulente Kulissen, zwei Zeitebenen und starke, charismatische Persönlichkeiten lassen den 3. Band von ‚Djinn‘ zu dem sinnlich-fesselnden orientalischen Abenteuer werden, das der Auftakt versprach, bevor die Serie mit dem schwachen 2. Band heftig einbrach. Lediglich die unterschiedliche Aufmachung... Knisternde Erotik, wunderschöne, opulente Kulissen, zwei Zeitebenen und starke, charismatische Persönlichkeiten lassen den 3. Band von ‚Djinn‘ zu dem sinnlich-fesselnden orientalischen Abenteuer werden, das der Auftakt versprach, bevor die Serie mit dem schwachen 2. Band heftig einbrach. Lediglich die unterschiedliche Aufmachung der Bände (vermutlich auflagenbedingt) und Fehler im Lettering trüben den positiven Gesamteindruck. Ein Band steht noch aus, um den 1. Zyklus abzuschließen – ich bin schon sehr neugierig.

  • Artikelbild-0