Warenkorb

Die Frau in Schwarz

Der junge Anwalt Kipps gilt als verzichtbar in einer großen Londoner Kanzlei, weshalb gerade er den Auftrag bekommt, den sonst niemand annehmen will. In einem von Marschland umgebenen, völlig isolierten Anwesen soll er das Erbe der verstorbenen Besitzerin klären. Dort bemerkt Kipps rasch, dass er bei den Einheimischen nicht, bei einer gespenstischen Erscheinung aber durchaus willkommen ist. Denn wer immer auch die Frau in Schwarz zu Gesicht bekommt, löst bei ihr eine Reaktion aus, die Unschuldigen das Leben kostet.
RezensionBild
Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 21999 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer zu DIE FRAU IN SCHWARZ besitzt das originale Kinoformat von 2,35:1. Der Film wurde traditionall auf analogem 35mm-Film gedreht und besitzt eine feine Körnung, die permanent über dem Film liegt und relativ konsistent ausschaut. Rauschfiltereinsatz scheint es nur minimal gegeben zu haben. Daher ist die Schärfe auch sehr hoch und feine Details werden sauber und klar herausgearbeitet. Das gilt auch für die vielen dunklen Szenen. Nachgeschärft wurde nur marginal und die Kompression arbeitet ebenfalls sauber. Die Farben wirken sehr knackig und natürlich, da nur wenige optische Verfremdungen vorgenommen wurden. Der Kontrast wirkt ein wenig steil und verschluckt in dunklen Szenen schonmal Teile des Geschehens. Im Audiokommentar sagen die Macher dazu, dass man mit sehr wenigen Lichtquellen gearbeitet hat, um den Look der alten Hammer-Horrorfilme zu imitieren. Die Plastizität ist dennoch hoch und das Schwarz satt. Schmutz oder analoge Defekte auf dem Ausgangsmaterial sind absolut kein Problem!
RezensionBonus
Deutsche Untertitel sind bei DIE FRAU IN SCHWARZ sowohl für den Hauptfilm als auch den Audiokommentar von Regisseur James Watkins und Drehbuchautorin Jane Goldman vorhanden. Das Duo plaudert locker und informativ über die Dreharbeiten, technische Dinge, Drehorte sowie die Referenzen zum Look der Original-Hammer-Filme. Das Bonusmaterial beginnt mit drei Featurettes, welche die Handlung (3 Min.), die Dreharbeiten (Making Of; 9 Min.) sowie ein Loblied auf Daniel Radcliffe sowie desen Filmcharakter (4 Min.) umfassen. Dabei gibt es wenig aussagekräftige Interviewfetzen, B-Roll-Aufnahmen vom Set sowie jede Menge Filmszenen zu sehen - es gibt wirklich Besseres! Die Interviews mit Cast und Crew dauern 17 Minuten und enthalten Material, was teilweise bereits in den drei vorherigen Featurettes zu sehen war. Aspekte wie Charaktere, Handlung, Dreharbeiten, Kollegen werden kurz umrissen, aber nicht ausführlich besprochen. Zum Abschluss gibt es den deutschen sowie orignalen Kinotrailer (HD) zu DIE FRAU IN SCHWARZ zu sehen, gefolgt von einer Trailershow (HD) des Anbieters Concorde.
RezensionTon
Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 1829 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 1811 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Kommentar: DTS Audio 2.0 / 48 kHz / 384 kbps / 16-bit

Der Sound von DIE FRAU IN SCHWARZ wurde sowohl in Deutsch als auch dem englischen Original in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt. Erwähnenswerte Unterschiede gibt es nicht, da beide Tracks auf demselben Mix basieren. Besonders effektiv präsentiert sich dieser in den Schock- und Horror-Szenen, die mit direktional präzisen Effekten sowie mächtigem Tiefbass unterstützt werden. Unheimliche Musik sowie Geräusche sorgen für wohlig-räumliche Gruselatmosphäre. Allerdings fehlt es der Abmischung etwas an spektakulären Momenten sowie Dynamik. Die Front wirkt sauber und bietet klar ortbare Rechts-Links-Aktivitäten. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei und auch die deutsche Synchronisation kann sich hören lassen. Lediglich der kleine Sohn von Daniel Radcliffe klingt etwas älter als er im Film dargestellt wird. Die allgemeine Klangqualität bietet einen satten und klaren Sound mit sehr guten Höhen, brachialen Mitten sowie einem überzeugenden Bassfundament.
Zitat
DIE FRAU IN SCHWARZ (2012) ist der sechste Film, seitdem die berühmten Hammer Studios im Jahr 2008 wieder aus der Versenkung aufgetaucht sind. Unter der Regie von James Watkins (EDEN LAKE) wird hier ein Horrorfilm geboten, der HARRY POTTER-Hauptdarsteller Daniel Radcliffe auf den Leib geschneidert wurde. Die Handlung spielt im viktorianischen England und zeigt den jungen Anwalt Arthur Kipps (Radcliffe), der bei der Geburt seines Sohnes seine geliebte Frau verliert und von seinem Arbeitgeber in das abgelegene Dorf Cryphin Gifford im Moor geschickt wird, um dort den Nachlass einer verstorbenen alten Dame zu verwalten. Er quartiert sich mangels Unterkunft in dem alten Landhaus ein, obwohl ihn die Dorfbewohner davor warnen, denn im Haus soll es nicht mit rechten Dingen zugehen. Und das bestätigt sich auch nach kurzer Zeit, denn nicht nur das alte Landhaus, sondern das ganze Dorf wird von einer mysteriösen Frau in Schwarz heimgesucht, die es vor allem auf die kleinen Töchter von Cryphin Gifford abgesehen hat...

Die Macher betonen im Audiokommentar, dass sie die Stimmung des Films an die alten Hammer-Horrorfilme anlehnen wollten. Das ist ihnen zum größten Teil auch gelungen. Das viktorianische Setting mit den morbiden Sets wie dem alten Landhaus samt Moor sorgt für eine hervorragende Atmosphäre. Die Beleuchtung hat man absichtlich spärlich gewählt, um die Bedrohung von Arthur durch die Dunkelheit zu verdeutlichen. Die Handlung bietet sicherlich nichts Neues und auch die Schock-Sequenzen hat man schonmal irgendwo gesehen, aber die Gesamtheit überzeugt dann doch durch einigermaßen spannenden sowie handwerklich toll inszenierten Haunted House-Horror. Das Finale gefällt durch das offene sowie interpretierbare Ende - mancher könnte sich aber mehr Konsequenz wünschen. Daniel Radcliffe spielt die Hauptfigur Arthur Kipps wirklich sehr gut und beweist, dass er nicht nur eine Eintagsfliege sein könnte wie zum Beispiel Elijah Wood. Als Geisterfrau brilliert auch Liz White (NEW TOWN KILLERS). Die Musik von Marco Beltrami unterstützt die Gruselatmosphäre ungemein und Schnitt sowie visuelle Effekte sind auf hohem Niveau. Letzten Endes bekommt man mit DIE FRAU IN SCHWARZ einen soliden, unerhaltsamen und atmosphärischen Haunted House-Horrorfilm geboten, der sicherlich keine Akzente im Genre setzt, aber trotzdem blendend unterhält. Wenn die neuen Hammer Studios den Output qualitativ weiterhin so hoch halten, dürfen wir uns auf weitere gute Filme freuen!

Die Blu-ray Disc von Concorde zeigt DIE FRAU IN SCHWARZ in sehr guter technischer Qualität. Leider ist das Bonusmaterial bis auf den guten Audiokommentar eher oberflächlich. Immerhin ist der Film auf Blu-ray im Gegensatz zur deutschen Kinofassung nun ungeschnitten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 09.08.2012
Regisseur James Watkins
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324038456
Genre Horror/Thriller
Studio Concorde
Originaltitel The Woman in Black
Spieldauer 96 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Verkaufsrang 4512
Produktionsjahr 2012
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Schauriger Gruselschocker!
von Julia Sigl aus Innsbruck, Sillpark am 23.09.2012
Bewertet: Medium: DVD

Der Film "Die Frau in Schwarz" erzählt die Geschichte des Anwalts Arthur Kipps. Seit dem Tod seiner Frau ist er seelisch wie gelähmt und nicht mal sein kleiner Sohn Joseph kann ihn aus dieser Tristness herausholen. Als er einen Auftrag bekommt, sich um den Nachlass der verstorbenen Mrs Elsh zu kümmern, und dessen Haus betritt, b... Der Film "Die Frau in Schwarz" erzählt die Geschichte des Anwalts Arthur Kipps. Seit dem Tod seiner Frau ist er seelisch wie gelähmt und nicht mal sein kleiner Sohn Joseph kann ihn aus dieser Tristness herausholen. Als er einen Auftrag bekommt, sich um den Nachlass der verstorbenen Mrs Elsh zu kümmern, und dessen Haus betritt, beginnen nicht nur innerhalb des Dorfes unerklärbare Ereignisse ihren Lauf zu nehmen... Ein hochkarätiger Gruselschocker mit "Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe, Ciaran Hinds und Janet McTeer, den ich persönlich sehr weiterempfehlen kann. Aber man beachte - der Film ist nichts für schwache Nerven!

Gelungenes Remake
von Jasmin Rickenberg aus Lemgo am 20.08.2012
Bewertet: Medium: DVD

Mit diesem Film gelingt es Daniel Radcliffe auch außerhalb der „Harry Potter“ - Filme zu glänzen. Die Geschichte des Anwalts, der den Nachlass samt Herrenhaus einer kürzlich verstorbenen Frau verwalten soll und dabei in mysteriöse Ereignisse hinein gezogen wird, ist ein klassischer Horror im Stile alter englischer Gruselfilme. ... Mit diesem Film gelingt es Daniel Radcliffe auch außerhalb der „Harry Potter“ - Filme zu glänzen. Die Geschichte des Anwalts, der den Nachlass samt Herrenhaus einer kürzlich verstorbenen Frau verwalten soll und dabei in mysteriöse Ereignisse hinein gezogen wird, ist ein klassischer Horror im Stile alter englischer Gruselfilme. Der Film wartet mit einer geheimnisvollen schaurigen Atmosphäre auf und besticht durch sein überraschendes Ende à la Sixth Sense.