Glück

Alba Rohrwacher, Vinzenz Kiefer, Matthias Brandt, Maren Kroymann, Christina Grosse

Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen

Weitere Formate

DVD

9,99 €

Accordion öffnen
  • Glück

    1 DVD

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    9,99 €

    1 DVD

Blu-ray

9,99 €

Accordion öffnen
  • Glück

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    9,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Irina verlässt das Glück, als ihr Land vom Krieg überrollt wird, Soldaten in ihr Zuhause eindringen, ihre Familie töten und sie vergewaltigen. Traumatisiert flüchtet sie nach Berlin und arbeitet dort als Prostituierte. Auf der Straße lernt sie den Obdachlosen Punk Kalle kennen. Die Beiden verlieben sich und beginnen, sich ein kleines Leben aufzubauen. Bis eines Tages ein Freier tot in der gemeinsamen Wohnung zusammenbricht. Irina flüchtet in Panik, Kalle kommt nach Hause, entdeckt die Leiche – und beschließt, sein Glück mit Irina zu bewahren.

Matthias Brandt, geboren 1961 in West-Berlin, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Ab 1985 hatte Brandt Engagements an zahlreichen deutschsprachigen Bühnen, darunter am Nationaltheater Mannheim, dem Schauspielhaus Zürich und dem Schauspielhaus Bochum. Für seine darstellerische Leistung wurde er zuletzt mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Matthias Brandt tritt auch als Sprecher von Hörbüchern in Erscheinung.

Im Format 2.35:1 und der Auflösung von 1080p vorliegend, hinterlässt das Bild von Doris Dörries GLÜCK einen gelungenen Eindruck. Die Schärfe ist durchgehend gut und zeichnet auch Feinheiten sauber ab. Details sind auch im Hintergrund stets gut zu erkennen. In Szenen, die bei Nacht spielen oder mit nur dezenten Lichtquellen arbeiten, wird das Bild gröber und es ist sichtbares Rauschen vorhanden. Dies ist sicherlich technisch bedingt, jedoch passt dies gut mit dem Grundtenor dieser Szenen zusammen, welche meistens etwas bedrückend sind. Die Farben wirken relativ unverfälscht und tendenziell eher etwas kühl. Der Kontrast ist recht hart gewählt und zeigt sich von zwei Seiten. Bei Tageslicht ist alles optimal, bei dunklen Szenen ist der Schwarzwert sehr dominant und unterdrückt Details. Helle Flächen neigen zum leichten Überstrahlen, fallen aber nicht stark störend auf. Die Kompression arbeitet unauffällig im Hintergrund.

Im Making of (4:34 Min.) kommen neben der Regisseurin auch die Darsteller zu Wort und erläutern den Film sowie das Profil ihrer Rollen. Unter den Deleted Scenes (11:10 Min.) befinden sich sechs aus der finalen Fassung geschnittene Szenen, darunter sogar ein relativ langer Szenenblock, in dem Kalle seine Mutter besucht. Das Musikvideo „Me & You“ (3:33 Min.) wird von den beiden Hauptdarstellern gesungen und hat seinen ganz eigenen Charme, der zu gefallen weiß. Weiterhin gibt es neben einem sehenswerten Blick hinter den Kulissen (4:49 Min.) noch sieben Interviews mit Cast und Crew (16:43 Min.), welche für die Presse gedacht sind und nur Werbefloskeln enthalten. Den Abschluss bilden Darstellerinformationen sowie neben einer Trailershow zu fünf Titeln noch eine “Unsere DVD/Blu-ray-Empfehlung“. Alle Extras liegen hochauflösend vor. Zudem gibt es neben Untertiteln in Deutsch für Hörgeschädigte und einem sechsseitigen Booklet mit Darstellerinformationen ein Wendecover ohne FSK-Logo.

Die deutsche Tonspur liegt auf der Disc in DTS High Resolution 5.1 vor. Wie bei Veröffentlichungen von Constantin Film üblich, wurde auf eine Master Audio Variante verzichtet. Das ist zwar schade, im vorliegenden Fall jedoch kein großer Makel. Abgesehen von der Musik wird nicht sonderlich viel Raumklang geboten. Dies ist allein schon der Thematik des Films geschuldet, welche viel auf Dialoge der Darsteller setzt und die Musik einzig zur Untermalung der glücklichen Momente einsetzt. Dieses gelingt auch gut und sorgt für eine „ruhige“ Atmosphäre. So spiel sich dann auch der Großteil auf der Front ab, während in vereinzelten Szenen dezente Umgebungsräusche wie zum Beispiel vorbeifahrende Autos, zwitschernde Vögel oder spielende Kinder zu hören sind. Die Stimmen werden sauber aus dem Center wiedergegeben und geben keinen Anlass zur Kritik.

GLÜCK ist ein Portrait von Doris Dörrie an die wahre Liebe, die es zwischen zwei Menschen geben kann. Kalle ist ein Punker, der auf Berlins Straßen in den Tag hinein lebt. Irina ist ein Kriegsflüchtling, der nach den Einmarsch von Soldaten in seiner Heimat geflüchtet ist und als Prostituierte ohne Aufenthaltsgenehmigung überleben muss. Beide finden zueinander und wie ein zartes Pflänzchen wächst ihre gegenseitige Zuneigung bis hin zu einem traumatischen Moment, der ihre Beziehung auf eine Probe stellt.
Dörrie fängt dieses Streben nach dem Glück der beiden Charaktere in ruhigen Aufnahmen ein und vermittelt dem Zuschauer dadurch einen schönen Blick auf das Leben dieser am Rande der Gesellschaft lebenden Menschen. Das Leitmotiv „Glück“ und dass man mit einem geliebten Menschen an seiner Seite dies wahrhaftig erreichen kann, wird glaubhaft transportiert. Diese meistens sehr ruhige Art der Inszenierung wird sicherlich nicht jedermanns Geschmack treffen. Wer jedoch an dieser Grundthematik Interesse hat und ruhige (Liebes-)Filme mag, der sollte sich den Film durchaus einmal anschauen.

Die Veröffentlichung von Constantin Film ist gelungen. Das Bild kann überzeugen und der Ton bietet solide Kost. Bonusmaterial ist vorhanden, könnte jedoch umfangreicher sein.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 06.09.2012
Regisseur Doris Dörrie
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4011976324089
Genre Drama
Studio Constantin Film AG
Originaltitel GLÃ?CK
Spieldauer 107 Minuten
Bildformat HD, Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2011

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5