Die Abenteuer des Sherlock Holmes

Vollständige & Illustrierte Fassung

Sherlock Holmes bei Null Papier Band 1

Arthur Conan Doyle

(14)
eBook
eBook
0,49
0,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

13,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Vollständig überarbeitete, korrigierte und illustrierte Fassung
Mit 52 Illustrationen
Wie kann man Sherlock Holmes nicht kennen? Den berühmtesten Detektiv der Geschichte, der mit seinem messerscharfen Verstand und seiner Ermittlungsart als Vorlage für fast alle kriminalistischen Nachfolger diente.
Hier lernen Sie das lesenswerte Original kennen.
Dieser Band beinhaltet folgende Kurzgeschichten:
"Das gesprenkelte Band" ("The Speckled Band"), 1892
"Der Daumen des Ingenieurs" ("The Engineer's Thumb"), 1892
"Der adlige Junggeselle" ("The Noble Batchelor"), 1892
"Die Beryll-Krone" ("The Beryl Coronet"), 1892
"Silberstrahl" ("Silver Blaze"), 1892
"Die Blutbuchen" ("The Copper Beeches"), 1892
Null Papier Verlag

Womöglich wäre die Literatur heute um eine ihrer schillerndsten Detektivgestalten ärmer, würde der am 22. Mai 1859 in Edinburgh geborene Arthur Ignatius Conan Doyle nicht ausgerechnet an der medizinischen Fakultät der Universität seiner Heimatstadt studieren. Hier nämlich lehrt der später als Vorreiter der Forensik geltende Chirurg Joseph Bell. Die Methodik des Dozenten, seine Züge und seine hagere Gestalt wird der angehende Autor für den dereinst berühmtesten Detektiv der Kriminalliteratur übernehmen.
Der erste Roman des seit 1883 in Southsea praktizierenden Arztes teilt das Schicksal zahlloser Erstlinge - er bleibt unvollendet in der Schublade. Erst 1887 betritt Sherlock Holmes die Bühne, als "Eine Studie in Scharlachrot" erscheint. Nachdem Conan Doyle im Magazin The Strand seine Holmes-Episoden veröffentlichen darf, ist er als erfolgreicher Autor zu bezeichnen. The Strand eröffnet die Reihe mit "Ein Skandal in Böhmen". Im Jahr 1890 zieht der Schriftsteller nach London, wo er ein Jahr darauf, dank seines literarischen Schaffens, bereits seine Familie ernähren kann; seit 1885 ist er mit Louise Hawkins verheiratet, die ihm einen Sohn und eine Tochter schenkt.

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Jürgen Schulze
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 262 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783954180752
Verlag Null Papier
Dateigröße 3037 KB
Illustrator Sidney Paget
Übersetzer Margarete Jacobi, Louis Ottmann

Weitere Bände von Sherlock Holmes bei Null Papier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
13
1
0
0
0

Die Bilder sind das i-Tüpfelchen
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 11.09.2013

Ich finde es schön, nach bestimmt 30 Jahren mal wieder Sherlock Holmes zu lesen. Der Hype der letzten Monate mit den Neuverfilmungen im Kino (fand ich nicht so gut) und im TV (die fand ich sehr gut) hat mich mal wieder auf die Idee gebracht. Sehr schön finde ich, dass der Verlag sich die Mühe gemacht hat, ähnlich wie in den or... Ich finde es schön, nach bestimmt 30 Jahren mal wieder Sherlock Holmes zu lesen. Der Hype der letzten Monate mit den Neuverfilmungen im Kino (fand ich nicht so gut) und im TV (die fand ich sehr gut) hat mich mal wieder auf die Idee gebracht. Sehr schön finde ich, dass der Verlag sich die Mühe gemacht hat, ähnlich wie in den originalen englischen Ausgaben (habe einen dicken englischen Wälzer mit den bebilderten Geschichten im Dünndruckverfahren zuhause) die Geschichten mit Zeichnungen zu versehen. Das ist sehr angenehm.

locker weglesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenfeld am 02.09.2013

Hatte ich dieses Jahr am Strand. Kann man im Reader locker weglesen. Vormittags eine Story, nachmittags die nächste. Leider hatte ich kein WLAN am Urlaubsort, sonst hätte ich mir die nächsten Bücher auch noch heruntergeladen. So hatte ich leider nur das und einen Edgar-Wallace-Krimi.

ein weiterer Holmes in meiner Sammlung
von Siegbert Dombrowski aus Gladbeck am 20.08.2013

Schöne alte Fassung mit schönen alten Bildern. Genau das Richtige für Zwischendurch. Ich wollte schon immer mal Holmes lesen, jetzt kommen sie alle Stück für Stück dran.


  • Artikelbild-0
  • "Das gesprenkelte Band" ("The Speckled Band"), 1892
    Eine aufgeregte Frau bittet Holmes um Hilfe. Helen Stoner berichtet vom mysteriösen Tod ihrer Zwillingsschwester Julia. Nun fürchtet sie um ihr eigenes Leben. Wie wird sich Holmes dieses Geheimnisses annehmen? "Der Daumen des Ingenieurs" ("The Engineer's Thumb"), 1892
    Der junge Ingenieur Victor Hatherley sucht Watsons Praxis auf, weil er während eines nächtlichen Vorfalls seinen Daumen verloren hat. Natürlich erregt er damit Holmes' Aufmerksamkeit, der sich nur zu gerne der Sache annimmt. "Der adlige Junggeselle" ("The Noble Batchelor"), 1892
    Eine kurz nach der Trauung verschwundene Braut, ein Millionenvermögen und ein adliger Junggeselle sind die Zutaten in diesem Geheimnis, das darauf wartet, von Holmes und Watson gelöst zu werden. Sicherlich werden sie gemeinsam die Antworten finden, oder nicht? "Die Beryll-Krone" ("The Beryl Coronet"), 1892
    An einem Wintermorgen erhalten Holmes und Watson Besuch von Alexander Holder, den Teilhaber einer großen Privatbank; dieser ist verzweifelt, weil ihm eine wertvolle Krone als Kreditpfand kurzfristig überlassen worden war. Sein stets in Geldnöten befindlicher Sohn wird nun verdächtigt, Juwelen aus dieser Krone herausgebrochen und gestohlen zu haben. "Silberstrahl" ("Silver Blaze"), 1892
    Der berühmte Stallmeister und Trainer John Straker wird ermordet aufgefunden, gleichzeitig ist das in seiner Obhut befindliche, schnellste Rennpferd Englands mit Namen Silberstrahl verschwunden. Besteht ein Zusammenhang? Schnell fällt der Verdacht auf einen Widersacher - zu schnell womöglich? "Die Blutbuchen" ("The Copper Beeches"), 1892
    Die junge Erzieherin Violet Hunter erhält ein verlockendes Stellenangebot. Dieses Angebot ist aber so gut, dass ihr Misstrauen geweckt wird, nicht zuletzt, weil man von ihr verlangt, sich die Haare kurz zu schneiden und während der Arbeit ein spezielles Kleid zu tragen. Keine Frage, dass Holmes dieser Geschichte auf den Grund gehen muss.