Warenkorb

Eva Braun

Leben mit Hitler

Er war der einsame, mit Deutschland verheiratete "Führer". So wollte es die NS-Propaganda. Tatsächlich hatte Adolf Hitler jedoch eine heimliche Geliebte: Eva Braun. Heike Görtemaker hat alle heute noch vorhandenen Puzzleteile ihrer Geschichte aufgespürt und zur ersten wissenschaftlich fundierten Biographie zusammengefügt. Dabei entsteht zugleich ein anderer Blick auf Hitler. Wer war die Frau an der Seite des "Führers", deren Existenz bis zur letzten Stunde des "Dritten Reiches" geheim gehalten wurde? Für gewöhnlich gilt sie als politisch naives, oberflächliches junges Mädchen, das in München und in der Scheinidylle des "Berghofs" nur eine unbedeutende Nebenrolle spielte. Doch was stimmt an diesem Bild?

Mit detektivischem Spürsinn rekonstruiert die Autorin die Lebensgeschichte Eva Brauns, die aus einem kleinbürgerlichen Haushalt bis in den inneren Zirkel des NS-Machthabers führte und einen Tag nach der Hochzeit im Berliner "Führerbunker" mit dem gemeinsamen Selbstmord am 30. April 1945 endete.
Was hieß es mit Hitler zu leben? Welche Rolle spielte die Geliebte in Hitlers privatem Kreis? Über wie viel Einfluss verfügte sie? Und was wussten sie und die anderen Frauen der NS-Führer über die Verbrechen ihrer Männer? Heike Görtemaker ist diesen Fragen nachgegangen und zeichnet erstmals ein umfassendes Porträt der "Berghof"-Gesellschaft.

"Eva Braun. Leben mit Hitler" hat gleich nach Erscheinen ein außergewöhnliches nationales und internationales Medienecho ausgelöst. Der SPIEGEL berichtete, der STERN widmete dem Buch eine Titelstory, im Fernsehen liefen Interviews mit der Autorin und Dokumentationen zur Frau an Hitlers Seite. Sogar einen Kinofilm soll es geben.

Portrait
Heike B. Görtemaker, Dr. phil., studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Germanistik in Berlin und Bloomington (USA). Sie arbeitet heute als Historikerin in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 366 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783406616631
Verlag C. H. Beck
Dateigröße 6084 KB
Verkaufsrang 27537
eBook
eBook
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
1
0

Wenig Neues
von Sikal am 02.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Da es wenig bis gar nichts über Eva Braun zu lesen gibt, war ich gespannt auf diese Biografie der Historikerin Heike B. Görtemaker. Die Autorin hat bereits einige Bücher über das dritte Reich verfasst und hat sicherlich ein großes Wissen, das sie in ihren Büchern preisgibt. Durch ihre zumeist zuverlässigen Recherchen freute ic... Da es wenig bis gar nichts über Eva Braun zu lesen gibt, war ich gespannt auf diese Biografie der Historikerin Heike B. Görtemaker. Die Autorin hat bereits einige Bücher über das dritte Reich verfasst und hat sicherlich ein großes Wissen, das sie in ihren Büchern preisgibt. Durch ihre zumeist zuverlässigen Recherchen freute ich mich nun, endlich auch mehr über Eva Braun zu erfahren. Doch leider konnte ich dieses Mal nicht viel Neues erfahren. Es gibt nun mal nicht viel, was von Eva Brauns Leben rekonstruierbar wäre und was man nicht bereits zig-fach gelesen hat. Ihre Herkunft, das Kennenlernen durch den Fotografen Hoffmann, die mehr oder weniger gute Verbindung zu den Frauen der NS-Größen, ihre doch sehr spezielle Rolle an der Seite des Führers und der gemeinsame Selbstmord sind nun nichts Neues. Da ich kürzlich auch „Hitlers Hofstaat“ von der Autorin gelesen habe, in dem rund um den inneren Zirkel berichtet wird, kommen mir bei dieser Biografie viele Parallelen unter. Auch hier geht es seitenweise nicht um Eva Braun sondern um die Vernetzung Hitlers mit seinem Gefolge und am Rande eben auch um Eva Braun. Interessant ist das Buch sicherlich für Leser, die noch nicht allzu viel über die NS-Zeit gelesen haben, doch meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Daher gibt es von mir auch nur 2 Sterne.

Ein Leben im Schatten
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 19.09.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Heike Görtemaker hat sich keine leicht Aufgabe gestellt: Sie will uns Eva Braun näher bringen. Die Frau, die wir alle als die Frau an Hitlers Seite kennen. Es ist eigentlich sehr wenig über sie bekannt. Nur wenige persönliche Briefe oder andere Papiere haben den Krieg überlebt. Und diejenigen, die über die Jahre Kontakt zu ihr h... Heike Görtemaker hat sich keine leicht Aufgabe gestellt: Sie will uns Eva Braun näher bringen. Die Frau, die wir alle als die Frau an Hitlers Seite kennen. Es ist eigentlich sehr wenig über sie bekannt. Nur wenige persönliche Briefe oder andere Papiere haben den Krieg überlebt. Und diejenigen, die über die Jahre Kontakt zu ihr hatten, und einiges über sie hätten erzählen können, haben entweder den Krieg nicht überlebt oder haben nach dem Krieg ihre eigene Rolle massiv heruntergespielt, um so ihre eigene Strafe möglichst zu verringern. Darum finde ich es schon eine bewundernswerte Leistung, die Heike Görtemaker gebracht hat. Sie hat alle Schnipsel an Informationen über Eva Braun, die sie finden konnte, zusammengetragen. Ich habe doch einiges mehr über diese Frau im Schatten erfahren. Einiges lässt sich im nach hinein nachvollziehen, manches bleibt aber auch unvermeidlich Spekulation. Es ist ein sehr lesenswertes, auch spannendes Buch entstanden. Unbedingt lesen!

Wunderbare Biografie!
von Inga Pokora aus Frankfurt am 27.03.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eva Braun war bisher in der Geschichtsforschung immer die Frau im Schatten Hitlers, der ja bekanntlich nur Deutschland als Braut akzeptiert hat. Dass dieses blonde Dummchen, dieser junge spaßsüchtige Hüpfer, der angeblich so apolitisch war, nun endlich auch differenzierter betrachtet wird, ist das Verdienst von Heike Görtemaker.... Eva Braun war bisher in der Geschichtsforschung immer die Frau im Schatten Hitlers, der ja bekanntlich nur Deutschland als Braut akzeptiert hat. Dass dieses blonde Dummchen, dieser junge spaßsüchtige Hüpfer, der angeblich so apolitisch war, nun endlich auch differenzierter betrachtet wird, ist das Verdienst von Heike Görtemaker. Sauber recherchiert und spannend geschrieben, das ist der Stoff, aus dem Spitzenbiografien sind!