Die zehn Gebote [2 BRs]

Charlton Heston, Vincent Price, Yul Brynner, Nina Foch, John Carradine

(2)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Weitere Formate

DVD

7,99 €

Accordion öffnen
  • Die zehn Gebote  [2 DVDs]

    1 DVD

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    7,99 €

    1 DVD

Blu-ray

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • Die zehn Gebote  [2 BRs]

    2 Blu-ray

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    2 Blu-ray
  • Die zehn Gebote - Masterworks Collection  [2 BRs]

    2 Blu-ray

    Unbekannte Lieferzeit

    16,99 €

    2 Blu-ray

Beschreibung

Das Leben des Propheten Moses ist in "Die zehn Gebote" mit großer Starbesetzung und aufwendigsten Kulissen verfilmt worden. Der kleine Moses, der von der Pharaonentochter Nefretiri in einem Körbchen auf dem Nil schwimmend gefunden wurde und von ihr als eigenes Kind aufgezogen wird, sieht als Prinz von Ägypten das entsetzliche Elend der unterdrückten Hebräer-Sklaven. Als er schließlich durch Intrigen seine wahre Herkunft erfährt, kehrt er seinem luxuriösen Leben den Rücken und beschließt, sein Volk - die Hebräer - in die Freiheit zu führen...

Was Paramount mit DIE ZEHN GEBOTE (1,78:1; 1080p) geschafft hat, ist einfach atemberaubend schön. Die Bilder sind detail- und kontrastreich, bis in kleinste Strukturen und Muster. Kostüme, Sets, Gesichter, alles bekommt eine zuvor ungeahnte Präzision. Selbst Totalen wirken stets reich an Eindrücken. Das sorgt natürlich dafür, dass die altmodischen visuellen Effekte leichter zu sehen und zu enttarnen sind und so aus dem Rest des Filmes ein bisschen herausstechen, da die Übergänge stärker zu Tage treten. Das macht aber den Film im Grunde auch nur noch liebenswerter. Die Farben strahlen kräftig in allen Tönen, der Schwarzwert ist stark und satt. Es gibt ein leichtes Bildrauschen hier und da, welches das Filmkorn widerspiegelt. Aber es ist auch nie ein gravierendes Problem und kann getrost vernachlässigt werden. Die Kompression ist makellos, analoge Defekte gibt es so gut wie gar nicht. Kleinere Dropouts und Überreste von Verschmutzungen wurden nicht vollständig entfernt und sind deshalb vereinzelt zu sehen, aber auch das ist kleinlich, angesichts des Gesamtergebnisses.

Um die Qualität zu bewahren, hat man den überlangen Film zum Glück auf zwei Discs verteilt. Als Unterbrechung dient hier auch die intendierte Intermission nach 135 Minuten, bevor der zweite Teil noch einmal ca. 96 Minuten läuft.

Es gibt unglaublicherweise keinerlei Bonusmaterial. Gerade im Vergleich zum amerikanischen Sechs-Disc-Set (3xBD + 3xDVD + Buch) ist das natürlich eine üble Zurückweisung des deutschen Kunden, der sich wieder einmal zweitklassig fühlen muss.

Vorenthalten wird uns: ein Audiokommentar, die Stummfilm-Version von 1923, ein Buch mit Artwork und Aufzeichnungen von Cecil B. DeMille, ein umfangreiches Making of und andere kleine Beigaben.

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 1.0
Italienisch: Dolby Digital 1.0
Japanisch: Dolby Digital 1.0
Spanisch: Dolby Digital 1.0
Französisch: Dolby Digital 1.0

Nur die englische Originalfassung bekam ein Update spendiert und wird hier in DTS-HD MA 5.1 präsentiert. Natürlich darf man bei diesem Film kein brachiales Soundgewitter erwarten und keinen Ton wie bei einem modernen Film, dennoch gefällt die Abmischung. Die Klarheit und Präzision der Töne ist überzeugend. Musik und Dialoge kommen sauber und detailreich rüber. Die Musikeinlagen (Ouvertüre, Intermission) werden hauptsächlich von der Front bestritten, denn aus den Rears kommen nur leisere Töne. Überhaupt werden die hinteren Lautsprecher nur sparsam verwendet, da der Film mehr von Dialogen getragen wird und sich deshalb von Hause aus mehr vorne abspielt. Immer wieder kommen aber Soundeffekte und Umgebungsgeräusche ins Spiel, die gut funktionieren und eine gewisse Räumlichkeit aufkommen lassen.

Die deutsche Synchronisation wird \"nur\" in DD 1.0 präsentiert und kann deshalb allein technisch nicht viel ausrichten. Auch wurde sie scheinbar nicht überarbeitet oder restauriert wie die OF, klingt doch die DF stellenweise ein wenig dumpf. Auch ein leises Hintergrundrauschen sowie ein altersbedingtes Knacken und Knistern kann man durchaus vernehmen. Das ist nicht wirklich schön, trübt aber auch nicht die Verständlichkeit der Dialoge.

Es gibt optionale deutsche, englische und neun weitere Untertitel.

DIE ZEHN GEBOTE a.k.a. THE TEN COMMANDMENTS (Originaltitel; USA, 1956) von Regisseur Cecil B. DeMille ist einer dieser Monumentalfilme, die später oftmals als \"Bibelschinken\" tituliert wurden, was sie im Grunde auch sind, aber dennoch hat man es dabei mit wunderbaren Filmklassikern zu tun. Mit der Version von 1956 schuf DeMille ein aufwendiges Farbremake seines eigenen Stummfilmes von 1923.

Mit der Wahl von Charlton Heston als Moses hat man dazu einen Mann gewählt, der zum Inbegriff dieser Werke werden sollte, spielte er doch auch später die Hauptrollen in BEN-HUR (1959) und EL CID (1961) und dazu in 55 DAYS AT PEKING (1963) und THE GREATEST STORY EVER TOLD (1965) bedeutende Nebenrollen. Charlton Heston (PLANET OF THE APES, BEN-HUR) stehen u.a. gegenüber: Yul Brynner (THE MAGNIFICENT SEVEN), Anne Baxter (ALL ABOUT EVE), Edward G. Robinson (THE STRANGER; THE WOMAN IN THE WINDOW), Judith Anderson (REBECCA), Cedric Hardwicke (SUSPICION) und Vincent Price (HOUSE OF WAX).

Dies ist ein Film aus der Zeit, als die Studios noch Großprojekte stemmten, um dem zunehmenden Einfluss des Fernsehens Einhalt zu gebieten und etwas Gewaltiges für die Leinwand zu erschaffen, was unmöglich vom TV zu erreichen wäre. So war man großzügig und gönnte sich eine opulente, farbenprächtige und deshalb teure Verfilmung des Stoffes, der buchstabengetreu der Bibel entnommen wurde. Abgesehen von der starken religiösen Note, über die man dennoch getrost hinwegsehen kann und sollte, bekommt man schließlich mit der Story von Moses und dem Exodus auch eine zeitlose Geschichte um den Kampf gegen die Sklaverei und für die Freiheit präsentiert.

Und das mit einem Aufwand, der keine Kosten und Mühen scheute: Massenszenen, (für damalige Verhältnisse) verblüffende Spezialeffekte, prachtvolle Kulissen, farbenprächtige Kostüme und dazu eine berauschend schöne Fotografie. Der Film wurde deshalb auch sieben Mal für den Academy Award nominiert, konnte aber davon nur einen Oscar in der Kategorie Beste Spezialeffekte (für John P. Fulton) gewinnen.

All diese Attribute und noch viel mehr machen DIE ZEHN GEBOTE zu einem beeindruckenden Stück Filmgeschichte, das immer wieder sehenswert ist. Angesichts der dargebotenen, weil restaurierten, Bild- und Tonqualität macht der Film gleich doppelt Spaß. Nur das Fehlen jeglicher Extras trübt diese Veröffentlichung sehr.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 2
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 05.04.2012
Regisseur Cecil B. DeMille
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Kroatisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch (Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Norw
EAN 4010884207033
Genre Abenteuer/Drama
Studio Paramount Pictures (Universal Pictures)
Originaltitel The Ten Commandments
Spieldauer 231 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1), HD (1080p)
Tonformat Deutsch: Mono, Französisch: Mono, Italienisch: Mono, Spanisch: Mono, Japanisch: Mono, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 1956

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Genialer Film
von Andreas aus Kassel am 23.05.2018

Der Film an sich ist einfach nur Spitzenklasse. Die Bild- und Tonqualität ist trotz des Alters sehr gut. Leider sind keine Extras vorhanden, dass muss sich der Anbieter ankreiden lassen.

Blue-Ray-DVD Die zehn Gebote
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 13.05.2015

Es ist zwar schon ein älterer Film , aber den kann man sich auch öfter anschauen. Super gemacht mit Starbesetzung spannend und realitätsnahe ( wie in der Bibel erzählt ). Kann man nur weiterempfehlen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5