Das Mitmachbuch

Mit Liedern, dem Spieltext, Gestaltungs- und Kostümvorschlägen

Marcus Pfister, Detlev Jöcker

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 17,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mats und die Wundersteine - das Mitmachbuch zum LiederHörspiel, mit Liedern, dem Spieltext, Gestaltungs- und Kostümvorschlägen von Marcus Pfister (Autor), Detlev Jöcker (Autor), Susanne Krauss (Autor).
Auf einer felsigen Insel weit draußen im Meer leben die Feldmäuse. Eines Tages findet eine von ihnen, Mats, einen wunderbaren leuchtenden Stein. Ob dieser Fund das Leben der Feldmäuse zum Guten oder zum Schlechten verändern wird?
So erfahren Kinder, dass jeder Einzelne mit seinem Verhalten zur Umwelt die Zukunft unseres Planeten beeinflussen kann.
Für die Aufführung als Mini-Musical stehen neben den Liedern der Text, kleine Regieanweisungen und Gestaltungsvorschläge für die Bühnendekoration und Kostüme und einfache Instrumentalbegleitungen.

Lieder:
Mats, Mats, Mats / Wenn der kalte Herbstwind pfeift / wenn man in der Erde gräbt / Schaut her, ihr armen Schlucker / Kommt doch mit / Wie warm sind unsre Wundersteine / Wir wohnen auf der Felseninsel

Taschenbuch, 68 Seiten
ISBN-10: 3-89516-096-2
ISBN-13: 978-3-89516-096-7

Als Vater von vier Kindern weiß Detlev Jöcker welche Bedürfnisse die kleinen Schützlinge haben. Sein Ziel ist es mit modernen und heiteren Kinderliedern die Kleinen zum Strahlen zu bringen und sie gleichzeitig zu fördern. Eltern und Pädagogen erhalten die Möglichkeit die Kindheit der Kleinen zu versüßen und Teil ihrer Kindheit zu werden. Gleichzeitig bildet Musik eine hervorragende Basis für eine enge Beziehung zwischen Erzieher und Schützling.
Denn seine Devise lautet: Nicht nur Musik für Kinder, sondern Musizieren mit Kindern!
Heute gibt es wohl kaum ein Kind, das die lustigen Lieder des Sängers aus Münster nicht kennt, denn der Komponist und Musikproduzent ist seit Jahren der erfolgreichste Kinderliedermacher Deutschlands. Kompositionsaufträge für Hörspiele und Kindersendungen des WDR und NDR und viele Konzerte für und mit Kindern motivieren ihn, weiter an seinem Konzept des kreativen Umgangs mit neuen Kinderliedern zu arbeiten: "Kinder brauchen ihre eigenen Lieder, in deren Melodien sich ihre Erfahrungen und alltäglichen Freuden wieder finden." (Detlev Jöcker)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 68
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.01.1999
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89516-096-7
Verlag Menschenkinder
Maße (L/B/H) 22,7/16,9/1 cm
Gewicht 195 g
Abbildungen mit farbigen Abbildungen und Noten. 22,5 cm
Illustrator Susanne Krauss

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Eine wunderbare Geschichte mit zwei Enden, die nachdenklich stimmen. Mit wunderschönen farbigen Illustrationen.
von Fernweh_nach_Zamonien am 13.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Die kleine Maus Mats entdeckt einen wunderschön leuchtenden Stein, der nicht nur Licht sondern auch eine behagliche Wärme abgibt. Die Feldmäuse freuen sich über den Fund und wie es nun weitergeht, hat der Leser selbst in der Hand. Dank der in der Mitte halbierten Buchseiten kann man ein glückliches oder ein trau... Inhalt: Die kleine Maus Mats entdeckt einen wunderschön leuchtenden Stein, der nicht nur Licht sondern auch eine behagliche Wärme abgibt. Die Feldmäuse freuen sich über den Fund und wie es nun weitergeht, hat der Leser selbst in der Hand. Dank der in der Mitte halbierten Buchseiten kann man ein glückliches oder ein trauriges Ende lesen. Altersempfehlung: ab 4 Jahre Illustrationen: Zauberhafte farbenfrohe Illustrationen ergänzen und unterstreichen die Handlung. Der Zeichenstil gefällt sehr und die kleinen Mäuse wirken dank ihrer Mimik lebendig und fast menschlich. Dass die Wundersteine goldig glitzern und schimmern, ist ein zauberhafter Hingucker. Mein Eindruck: Der Schreibstil ist altersgerecht und sehr gut verständlich. Dank kurzer Textabschnitte und großer Schrift eignet sich die Geschichte auch sehr gut zum Selbstlesen. Außergewöhnlich ist, dass der (Vor-) Leser das Ende selbst bestimmen kann. Denn nach der Hälfte der Geschichte sind die Seiten zweigeteilt und man kann oben das glückliche Ende lesen oder unten das traurige Ende. Die Mäuse - und mit ihnen der Leser selbst - müssen eine schwere Entscheidung treffen: Bauen sie alle Wundersteine ab, werden habgierig, selbstsüchtig und neidisch und steuern so ihrem eigenen Untergang entgegen? Oder zeigen sie Dankbarkeit und gehen verantwortungsvoll mit dem Fund und ihrer Umwelt um? Zum Vergleich empfiehlt es sich, beide Enden zu lesen. Hier wurde zuerst das traurige gelesen, da man sich das Schöne doch immer für den Schluss aufhebt. Kindermund tut Weisheit kund ;-) Die Geschichte mit ihren zwei Enden regt zum Nachdenken und zu weiterführenden Diskussionen an. Eine großartige Parabel! Fazit: Eine lehrreiche Geschichte über Respekt vor der Natur und Dankbarkeit. Der Leser hat - wie die Mäuse in der Geschichte - die Möglichkeit über deren Fortgang selbst zu entscheiden. Mit wunderschönen, farbenfrohen Illustrationen und goldglitzernden Wundersteinen. ... Rezensiertes Buch: "Mats und die Wundersteine - Eine Geschichte mit zwei Enden" aus dem Jahr 1997

Mein Lesetipp für Kinder, die gerne teilen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 17.05.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Mats und die Wundersteine - Eine Geschichte mit zwei Enden von Marcus Pfister Das passiert in dem Buch: Mats ist eine Feldmaus und lebt zusammen mit anderen Feldmäusen auf einer Insel. Eines Tages findet Mats einen leuchtenden goldenen Stein, einen Wunderstein, den er mit zu den anderen Mäusen nimmt. Der Wunderstein wärmt M... Mats und die Wundersteine - Eine Geschichte mit zwei Enden von Marcus Pfister Das passiert in dem Buch: Mats ist eine Feldmaus und lebt zusammen mit anderen Feldmäusen auf einer Insel. Eines Tages findet Mats einen leuchtenden goldenen Stein, einen Wunderstein, den er mit zu den anderen Mäusen nimmt. Der Wunderstein wärmt Mats, deshalb möchten bald auch alle anderen Mäuse einen Wunderstein finden. Hier kannst du als Leser nun zwischen einem glücklichen und traurigen Ende entscheiden: Im traurigen Ende suchen und graben bald alle Mäuse fieberhaft nach neuen und immer größeren Steinen. Am Ende ist der Boden der Insel so löchrig, dass die Insel zusammenbricht. Nur Mats kann sich noch in seiner Höhle am Wunderstein wärmen. Im glücklichen Ende hat Mats die Idee, der Insel etwas für die Wundersteine zurückzugeben. So bemalen die Mäuse Steine, die sie an die Stelle der Wundersteine legen. Jedes Jahr feiern sie nun den Tag, an dem sie die Wundersteine entdeckt haben und sind dankbar für Wärme und Licht. Besonders gefallen hat mir, dass Mats die Idee hatte, der Insel etwas zurückzugeben. Denn es ist wichtig zu wissen, das man nicht immer nur etwas "nehmen" darf, sondern auch "geben" und teilen sollte. Außerdem gefiel mir, dass die Geschichte zwei Enden hatte. Das macht das Buch besonders. Mats und die Wundersteine ist ein ansprechendes und besonderes Buch, für Kinder die gerne teilen oder auf die Jagd nach Wundersteinen gehen.


  • Artikelbild-0