Warenkorb
 

Krieg der Götter

Krieg der Götter

Weitere Formate

Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Bogen, der seinem Schützen übermenschliche Kräfte verleihen soll, hinterlässt der grausame König Hyperion eine blutige Spur der Verwüstung. Mithilfe dieser Waffe will er die einst von den Göttern verbannten Titanen aus den Tiefen der Unterwelt befreien und die Welt von Göttern und Menschen für immer vernichten. Gottvater Zeus wählt den sterblichen Krieger Theseus aus, um in eine Schlacht zu ziehen, die die Grenzen des Vorstellbaren überschreitet...
RezensionBild
Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 18997 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

3D: MPEG-4 MVC Video / 9498 kbps

Der 3D-Transfer auf dieser Blu-ray Disc von Constantin besitzt das Bildformat 1,85:1. Leider wurde KRIEG DER GÖTTER nicht nativ in 3D gedreht; für eine Konvertierung kann sich das Ergebnis aber durchaus sehen lassen, da der Film von Anfang an als 3D-Konvertierung geplant war und man darauf achtete, Szenen so zu drehen, dass sie sich leicht und in hoher Qualität konvertieren lassen. Der Film wurde digital mit der Panasonic Genesis HD sowie der Phantom HD für die Slow Motion-Sequenzen gedreht und zeigt so gut wie kein Rauschen. Die Tiefenstaffelung der 3D-Effekte ist durchaus gut, aber aufgrund der Konvertierung mit wechselnder Intensität. Pop-Out-Effekte gibt es so gut wie nicht. Dafür aber erfreulicherweise auch kein Crosstalk. Die Schärfe ist exzellent und zeigt feinste Details - egal ob in Naheinstellungen oder Totalen. Nachgeschärft wurde nicht. Die Farben wirken durchgehend düster und erdig. Es dominieren die Farben Schwarz, Braun und Gelb. Die Sättigung der Töne ist absolut perfekt und auch die Kontrastbalance überzeugt in allen Belangen. Trotz der düsteren visuellen Stilmittel versumpfen keine wesentlichen Details des Geschehens im dunklen Schwarz und es kommt nirgends zum Überstrahlen von Weiß, sofern nicht von Tarsem Singh beabsichtigt. Das Ergebnis ist ein sehr plastisches Bild, welches natürlich auch keine analogen Defekte aufweist.

3D-Wertung: 7,5 / 10 Punkte
RezensionBonus
Deutsche Untertitel sind für KRIEG DER GÖTTER vorhanden. Das Bonusmaterial beginnt mit acht Minuten an Deleted Scenes (HD), die nett anzusehen sind, aber nichts Aufregendes zum Film beisteuern. Der alternative Anfang (HD) ist mit zwölf Minuten Länge ziemlich umfangreich und zeigt die Vorgeschichte des jungen Theseus. Ebenfalls sehenswert sind die zwei alternativen Enden (4/9 Min., HD), welche dem Finale völlig andere Auflösungen bescheren, die an dieser Stelle nicht verraten werden sollen. Das Krieg der Götter-Special (HD) dauert 21 Minuten und ist ein klassisches Making Of mit Blicken hinter die Kulissen sowie Interviews mit Beteiligten, die verschiedene Aspekte von KRIEG DER GÖTTER erläutern. Das sechs Minuten lange Feature \"Es ist kein Mythos\" (HD) lässt Experten der griechischen Mythologie zu Wort kommen. Diese erläutern die Zusammenhänge zwischen Film und Mythologie. Den Original 3D-Kinotrailer (HD) gibt es wahlweise in Deutsch oder Englisch zu sehen, während die zehn Interviews (HD) mit Darstellern und Regisseur jeweils so kurz sind, dass nur werberelevante Statements mit wenig Informationsgehalt zu Stande kommen. Der drei Minuten lange Blick hinter die Kulissen (HD) bietet B-Roll-Aufnahmen vom Set, während die Darstellerinfos zu acht Mimen auch im Booklet in gedruckter Form zu finden sind. Zum Abschluss gibt es natürlich noch die obligatorischen 3D-Trailer zum Constantin-Programm (HD).
RezensionTon
Verfügbare Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD High-Res Audio 5.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Englisch: DTS-HD High-Res Audio 5.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)

Die beiden Tonspuren in Deutsch und Englisch wurden in DTS-HD High Resolution Audio 5.1 abgemischt. Klangliche Unterschiede zwischen den Tracks gibt es nicht, zumal wohl beide auf demselben Mix basieren. Die Abmischung präsentiert sich äußerst lebendig mit vielen Effekten, die präzise direktional zu orten sind. Die Dynamik präsentiert sich exzellent und viele Effekte erzielen auch ein sehr hohes Gefühl von Räumlichkeit. In ruhigeren Sequenzen gibt es dezente Umgebungsklänge sowie voluminöse Musik, die sich ebenfalls überzeugend ins Klangbild einfügen. Die Front erscheint lebendig mit klar ortbaren Rechts-Links-Effekten, während der Subwoofer für ordentlich Dampf in Form von Bassdruck im Heimkino sorgt. Die Dialogwiedergabe ist absolut einwandfrei, egal ob in der deutschen oder englischen Sprachfassung. Zudem ist die Synchronisation qualitativ wirklich gut ausgefallen. Die allgemeine Klangqualität bietet sehr feine Höhen, brachiale Mitten sowie markige Bässe - es gibt quasi nichts zu kritisieren.
Zitat
Der aus Indien stammende Regisseur Tarsem Singh ist seit Jahren ein Geheimtipp für Freunde des visuell beeindruckenden Fantasyfilms. Mit THE CELL und THE FALL schuf er faszinierende Märchenwelten, wogegen er im vorliegenden 2011er Werk KRIEG DER GÖTTER nun in die griechische Mythologie übersiedelte. Ähnlich wie Zack Snyders 300 zeigt auch Tarsem (so sein Künstlername) eine stark stilisierte Version einer solchen antiken Vorlage. Diesmal dreht sich die Handlung um den jungen griechischen Helden Theseus (Henry Cavill; DER STERNWANDERER), dessen Heimat von dem brutalen König Hyperion (Mickey Rourke; THE WRESTLER) erobert und dessen Mutter von des Königs Schergen ermordet wird. Göttervater Zeus (Luke Evans; DIE DREI MUSKETIERE) höchstselbst jedoch bereitete Theseus für den Kampf gegen Hyperion vor, denn es ist den Göttern streng untersagt sich in die Belange der Menschen einzumischen. Theseus wird gefangen genommen und trifft in der Sklaverei auf ein Orakel (Freida Pinto; SLUMDOG MILLIONÄR), welches ihm voraussagt, dass er den Epeiros-Bogen finden muss, um Hyperion zu besiegen. Der böse Herrscher ist aber selber hinter dem mächtigen Bogen her. Er möchte mit der Waffe die sagenhaften Titanen befreien und sich damit der Götter entledigen. Hyperion lässt nichts unversucht, mit seiner Armee jeden aus dem Weg zu räumen, der sich ihm in den Weg stellt...

Das antike Schlachtengemälde wird von Tarsem in wunderbaren, atemberaubenden Bildern präsentiert. Dabei wirken die visuellen Effekte trotz viel CGI nicht so steril wie in 300. Die Kämpfe in Zeitlupe sehen sehr ästhetisch und extrem fein choreografiert aus. Dass man in den Schlachten nicht gerade zimperlich zu Werke geht, dürfte zwar nicht überraschen, dass der Blutfluss aber dermaßen stilistisch zelebriert und in die visuelle Ästhetik mit einbezogen wird, schon eher. Die Handlung steht hier nicht unbedingt im Mittelpunkt des Geschehens und auch die Authentizität der griechischen Mythologie wird eher grob eingehalten. Tarsem nimmt sich hier einige Freiheiten zu Gunsten der Bildersprache sowie Action. Aber genau deshalb funktioniert und unterhält KRIEG DER GÖTTER so grandios. Die Darsteller sind jetzt nicht die allerhöchste Güte, machen aber einen soliden Job. Besonders Mickey Rourke als König Hyperion ist hier positiv herauszuheben. Die Nebendarsteller sind mit Stephen Dorff (BLADE), Isabel Lucas (TRANSFORMERS 2) und John Hurt (MELANCHOLIA) ebenfalls recht prominent. Man kann KRIEG DER GÖTTER als schwer unterhaltsamen, visuell umwerfenden Fantasy-Actionfilm bedenkenlos empfehlen - besonders Fans von Tarsem werden auf ihre Kosten kommen!

Die 3D Blu-ray Disc von Constantin Film bietet sehr gute Werte bei Bild und Ton. Die Auststattung könnte mit Kommentaren sowie einem großen Making of noch ausführlicher sein.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • - Deleted Scenes

    - Alternativer Anfang

    - Alternatives Ende 1

    - Alternatives Ende 2 (ca. 32 Min.)

    - Krieg der Götter - Special (ca. 20 Min.)

    - Es ist kein Mythos (ca. 5 Min.)

    - Original Kinotrailer Deutsch in 3D (ca. 2 Min.)

    - Original Kinotrailer Englisch in 3D (ca. 2 Min.)

    - Interviews (ca. 11 Min.)

    - Blick hinter die Kulissen (ca. 2,5 Min.)

    - Darstellerinformationen

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray 3D
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 05.04.2012
Regisseur Tarsem Singh
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4011976324980
Genre Action/Fantasy
Studio Constantin Film AG
Originaltitel Immortals
Spieldauer 110 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1), HD
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2011
Film (Blu-ray 3D)
Film (Blu-ray 3D)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Krieg der Götter
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 25.02.2018
Bewertet: Medium: DVD

Leider ist der Ton ziemlich wechselhaft, und teilweise ist der Film auch sehr sprunghaft, aber das ist wohl so gewollt??? Was ich bei fast allen Filmen vermisse ist eine genaue Beschreibung - noch besser ein Trailer / die Rückseite der Verpackung, damit man sich nicht versehentlich verkauft! In meiner Filiale ist man bisher sehr... Leider ist der Ton ziemlich wechselhaft, und teilweise ist der Film auch sehr sprunghaft, aber das ist wohl so gewollt??? Was ich bei fast allen Filmen vermisse ist eine genaue Beschreibung - noch besser ein Trailer / die Rückseite der Verpackung, damit man sich nicht versehentlich verkauft! In meiner Filiale ist man bisher sehr kundenfreundlich umgegangen! Darüber hinaus sollten auch alte Fantasy - Filme stärker vertreten sein! Bis denne!!!

Über den Film brauch ich nicht viel erzählen !!
von einer Kundin/einem Kunden aus Abtenau am 11.01.2012
Bewertet: Medium: Blu-ray

Worum es in dem Film geht, brauch ich Dank der ausführlichen Beschreibung nicht machen. Ich kann nur eins sagen, wer auf das Film Genre: 300, Gladiator, Troja oder Kampf der Titanen steht, ist mit dem Film sehr richtig bedient. Ich habe mir den Film im Kino angesehen und war sehr begeistert. Teilweise schon fast zu brutal und ... Worum es in dem Film geht, brauch ich Dank der ausführlichen Beschreibung nicht machen. Ich kann nur eins sagen, wer auf das Film Genre: 300, Gladiator, Troja oder Kampf der Titanen steht, ist mit dem Film sehr richtig bedient. Ich habe mir den Film im Kino angesehen und war sehr begeistert. Teilweise schon fast zu brutal und blutrünstig, aber so ging es anscheinend in der alten Zeit zu. gg :-)


FAQ