Die Realisierbarkeit des Föderalismus in China

Nomos Universitätsschriften Recht. Strafrecht in Deutschland und Europa Band 761

Jun Yang

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
52,00
52,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Im 15. Jahrhundert kam es in China zu einer wesentlichen Verschärfung des traditionellen Zentralismus. Die Folge war, dass das Regierungssystem erstarrte und der Abstieg Chinas begann.
Der Band macht deutlich, dass es schon vor hundert Jahren eine Gegenbewegung gegen diese zentralistische Erstarrung gegeben hat und dass in der Gegenwart der chinesische „Marktföderalismus” als föderalistischer Ansatz verstanden werden kann.
Der Autor zeigt Wege zu einem umfassenden Ausbau der föderalistischen Strukturen in China auf. Zum Vergleich erläutet er den Föderalismus europäischer und amerikanischer Prägung. Vom Ausbau des Föderalismus verspricht sich der Autor auch positive Wirkungen für die Rechtsstaatlichkeit in der Volksrepublik.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 196
Erscheinungsdatum 02.02.2012
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-8329-7179-3
Verlag Nomos
Maße (L/B/H) 22,6/15,3/2,2 cm
Gewicht 299 g
Auflage 1

Weitere Bände von Nomos Universitätsschriften Recht. Strafrecht in Deutschland und Europa

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0