Die Rache der Wanderhure / Die Wanderhure Bd.2

Roman

Wanderhure Band 2

Iny Lorentz

(8)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,46 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Glücklich und zufrieden lebt die einstige Wanderhure Marie mit ihrem Ehemann Michel Adler auf Burg Hohenstein, die die beiden als Kastellanin und Burghauptmann für den König verwalten. Mit der Geburt ihrer Tochter Trudi scheint ihr Glück schließlich vollkommen. Doch das Unheil lauert schon, denn Maries größter Feind ist ihr dicht auf den Fersen und hat einen düsteren Plan ersonnen, um sie in seine Gewalt zu bringen …
Dieser Roman basiert auf dem gleichnamigen Drehbuch von Dirk Salomon und Thomas Wesskamp nach Motiven des Bestsellers DIE KASTELLANIN von Iny Lorentz.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 472
Erscheinungsdatum 26.01.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51005-6
Reihe Die Wanderhuren-Reihe
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,8 cm
Gewicht 468 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 10154

Weitere Bände von Wanderhure

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
0
3
1
0

Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Angelbachtal am 21.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wieder mal ein spannendes Buch mit einem Habby End. Das Buch hat mir gefallen, die Kastellanin ist aber besser finde ich, dieses Buch ist aber auch nicht schlecht. Es ist Lesens wert

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 19.02.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Hier rächt sich eine Frau and den Männern die sie vergewaltigt gedemütigt verstosen und ihren Vater getötet haben. Am Ende wird sie ihren Rachedurst stillen und ein Happy End kommen.

von Anna Erhardt aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein wenig schwächelnd geht es mit dem nächsten Teil der Wanderhuren-Reihe weiter. Trotzdem immernoch ein gutes Buch!


  • Artikelbild-0