Das fremde Gesicht

Roman

Mary Higgins Clark

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen
  • Das fremde Gesicht

    Heyne

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

«Eine der erfolgreichsten Erzählerinnen unserer Zeit.» THE WASHINGTON PRESS

Eine junge Frau auf der Suche nach ihrem spurlos verschwundenen Vater - ist er ein Mörder?

Ein aufregender, ungemein spannender Psychococktail: «Gruselig, schockierend, glänzend geschrieben.» THE HEROLD STATESMAN

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.11.1995
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-09199-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,5/11,9/2,8 cm
Gewicht 274 g
Originaltitel I'll be Seng You
Verkaufsrang 73582

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Spannend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Barßel am 18.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein super toll geschriebenes Buch von Mary Higgins Clark, was für mich aber keine Überraschung war, denn ich liebe ihre Bücher. Die Spannung hält bis zum Schluss und auch erst ganz zum Schluss wird die Geschichte aufgeklärt. Bei mir kam keine Langeweile beim Lesen auf. Tolles Buch, sehr empfehlenswert.

spannend mit intessantem Hintergrundthema
von einer Kundin/einem Kunden aus Gießen am 07.01.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine junge Frau wurde erstochen. Meg – deren Vater nach einem Unglück vermisst wird – ist zufällig im Krankenhaus als die Frau eingeliefert wird. Ein Schock für Meg – die Tote ist das Ebenbild ihrer selbst. Verwirrungen um den Vater, um seine Firma, Ängste um ihre Mutter und deren Lebensinhalt und einen Stalker. Ein großes Them... Eine junge Frau wurde erstochen. Meg – deren Vater nach einem Unglück vermisst wird – ist zufällig im Krankenhaus als die Frau eingeliefert wird. Ein Schock für Meg – die Tote ist das Ebenbild ihrer selbst. Verwirrungen um den Vater, um seine Firma, Ängste um ihre Mutter und deren Lebensinhalt und einen Stalker. Ein großes Thema in diesem Thriller ist die „künstliche Befruchtung“ und was passiert mit tiefgefrorenen Embryonen. Morde, die aufgeklärt werden müssen und wer war "Helene Petrovic" wirklich - was hat sie mit all dem zu tun? Auch kommt die Liebe letztendlich nicht zu kurz. Ein spannend geschriebenes Buch, das sich – bis fast zum Schluss - flüssig liest. Auf den letzten Seiten ist es dann zu erahnen, wie es ausgeht.


  • Artikelbild-0