Medizin - Gesundheit - Geschlecht

Eine gesundheitswissenschaftliche Perspektive

Geschlecht und Gesellschaft Band 55

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
54,99
54,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

54,99 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

42,99 €

Accordion öffnen
  • Medizin - Gesundheit - Geschlecht

    PDF (Gabler)

    Sofort per Download lieferbar

    42,99 €

    PDF (Gabler)

Beschreibung

Der Sammelband präsentiert Erkenntnisse aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen sowie erprobte Praxismodelle, die explizit  Geschlechterdimensionen in gesundheitsbezogenen Fragen berücksichtigen. Ziel ist die Identifikation neuer Ansatzpunkte einer gendersensiblen Gesundheitsforschung und -versorgung, die es als wichtige Schnittstellen zwischen Medizin und Public Health zu nutzen gilt. Die Zusammenführung theoretischer Dimensionen und Anwendungsbezüge macht dabei Genderwissen auch praktisch nutzbar.


Prof. Dr. Claudia Hornberg, Professorin für „Umwelt und Gesundheit“, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld

Andrea Pauli, Gesundheitswissenschaftlerin, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld

Dr. Birgitta Wrede, Sozialwissenschaftlerin, Interdisziplinäres Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (IFF), Universität Bielefeld 



Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Claudia Hornberg, Andrea Pauli, Birgitta Wrede
Seitenzahl 375
Erscheinungsdatum 02.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-531-18321-3
Reihe Geschlecht und Gesellschaft
Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Maße (L/B/H) 21/14,8/2 cm
Gewicht 508 g
Abbildungen mit 14 Farbabbildungen
Auflage 1. Auflage 2016

Weitere Bände von Geschlecht und Gesellschaft

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0

  • Entwicklungslinien und theoretische Annäherungen an geschlechterdifferente Perspektiven in Medizin und Public Health.- Methodische Anforderungen an eine geschlechtersensible Datenbasis.- Geschlechterbezogene Gesundheitsanliegen in besonderen Lebenskontexten und Lebenslagen.