Arnold Schwarzenegger - Steel Edition [3 BRs]

Arnold Schwarzenegger

(2)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
28,99
28,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

"Der City Hai" Brutal wird Chicago von der Mafia kontrolliert. Als bei einem hinterhältigen Mordanschlag FBI Agenten abgeknallt werden, holt sich der Chef des Bundeskriminalamtes seinen kaltblütigsten Mann - Kaminski. Als Gangster getarnt, schleust sich der Einzelkämpfer in die Organisation ein. Die größte Gefahr für ihn ist die verführerische Monique, die als Spitzel für das Mörderkommando arbeitet. Laufzeit: 106 Min. Produktionsjahr: 1986 Regie: John Irvin Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Blanche Baker, Kathryn Harrold, Darren McGavin, Paul Shenar, Sam Wanamaker, "Red Heat" Ivan Danko, Moskaus härtester Polizist, sprengt in der Sowjetunion einen Rauschgiftring. Leider kann der Kopf dieser Band entkommen und flieht in die USA. Danko verfolgt ihn. In Chicago wird ihm der Polizist Art Ridzik zur Seite gestellt, mit seiner laschen Berufsauffassung das totale Gegenteil von Danko. Beide sind sich von Anfang an unsympathisch, jedoch gelingt es ihnen, nach vielen spektakulären Abenteuern den Verbrecher zu erledigen...und Freundschaft zu schließen. Laufzeit: 104 Min. Produktionsjahr: 1988 Regie: Walter Hill Darsteller: Arnold Schwarzenegger, James Belushi, Peter Boyle, Larry Fishburne, Gina Gershon, Ed O'Ross; "Total Recall" Das Jahr 2084: Bauarbeiter Douglas Quaid erfüllt sich seinen größten Wunsch. Eine Reise zum Mars, die jedoch nur in seiner Erinnerung stattfinden kann. Bei der Gehirn-Implantation seines Reisezieles durch die Firma "Rekall Inc." spielt plötzlich das Computerprogramm verrückt. Kurz danach wird er zur Zielscheibe der Killertruppen von Mars-Diktator Choaagen. Man spielt ihm eine Video-Aufzeichnung zu, in der ihm sein Spiegelbild mit der Enthüllung "Du bist nicht Du, Du bist ich" zur Rückkehr auf den Mars auffordert. Dort wird Doug zum Freiheitskämpfer einer Untergrund-Organisation. Doch dann werden alle seine Ziele fraglich. Ist er der, der er zu sein glaubt oder nur eine Marionette, ein Doppelagent in einem grausamen Kampf? Laufzeit: 114 Min. Produktionsjahr: 1990 Regie: Paul Verhoeven Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Ronny Cox, Michael Ironside, Sharon Stone, Rachel Ticotin;

Red Heat

Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 25993 kbps
Auflösung: 1080p / 24 fps / 16:9

Der Blu-ray-Transfer von RED HEAT entspricht 1:1 der bereits einzeln erhältichen Blu-ray. Das Bildformat beträgt 1,85:1, die Bildqualität ist allerdings nicht sonderlich berauschend. Es wurde scheinbar ein sehr altes Master genommen, das durch und durch mit digitalem Rauschen versehen ist. Dieses fällt so grob aus, dass die Detailzeichnung nicht über unteren HD-Durchschnitt hinaus kommt. Totalen wirken aber recht klar. Allerdings wurde nachgeschärft, was dezente Doppelkonturen beweisen. Die Kompression produziert keine Blockartefakte. Diese würden im digitalen Rauschsalat aber sowieso untergehen. Die Farben wirken durchweg etwas fahl und nicht perfekt gesättigt. Der Kotrast kommt etwas flach daher. Dunkle Flächen dominieren, das Schwarz ist in Ordnung, könnte aber tiefer sein. Richtig plastisch wirkt das Bild nie. Immerhin gibt es nur wenig Schmutz oder analoge Defekte auf dem Ausgangsmaterial.

Wertung: 5 / 10 Punkte

Total Recall

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 17717 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Die Blu-ray von TOTAL RECALL liegt im Bildformat 1,85:1 vor. Da es sich um die bisherige ungekürzte Blu-ray handelt, als der Film noch indiziert war, ergibt sich dasselbe Bild. Über das gesamte Geschehen zieht sich ein prägnantes Rauschen, welches durchaus sehr deutliche Ausmaße annimmt und die Detailzeichnung beeinträchtigt. Darüber hinaus wirkt es nicht wirklich wie Filmkorn, sondern eher wie eine Mischung aus analogem Grain sowie digitalem Rauschen. Bei Bewegungen bleiben die Rauschmuster gerne einmal stehen. Trotzdem kann die Feinzeichnung noch als gut bezeichnet werden, vor allem in Naheinstellungen wie Gesichtern offenbaren sich noch viele Details. Totalen wirken relativ klar und scharf, allerdings wurden Konturen leicht nachgeschärft. Die Kompression arbeitet sauber und zeigt keine Blockbildung. Die Farben erscheinen tadellos gesättigt und sehr natürlich. Auch die Kontrastbalance gefällt durch ihre Ausgewogenheit. Weiß überstrahlt nicht und das Schwarz verschluckt keine Teile des Geschehens, wenngleich es manchmal etwas satter ausfallen könnte. Entsprechend wirkt die Plastizität etwas wechselhaft - manchmal sehr flach, manchmal aber auch schön plastisch. Schmutz sowie analoge Defekte sind sehr selten, wenngleich nicht völlig abwesend auf dem Ausgangsmaterial.

Wertung: 7 / 10 Punkte

Der City-Hai

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 25989 kbps
Auflösung: 1080p / 24 fps / 16:9

Dieser Blu-ray-Transfer von DER CITY-HAI liegt im Bildformat 2,35:1 auf der Scheibe vor. Die Bildqualität ist für einen 25 Jahre alten Actionfilm durchaus gut. Über dem Film liegt ein erkennbares, aber niemals aufdringliches Filmkorn, welches natürlich und nur selten digital verartefaktet wirkt. So kann man keinen zu starken Rauschfiltereinsatz bemängeln. Die Schärfe ist durchaus gut und erfreut in Naheinstellungen und Totalen mit großer Klarheit, obwohl der Film insgesamt ganz leicht soft wirkt. Dies scheint aber schon damals so beim Dreh beabsichtigt worden zu sein. Konturen wirken klar und nicht merklich nachgeschärft. Die Kompression hat keine erkennbaren probleme mit Blockbildung. Die Farben wirken je nach Szene etwas blässlich oder erdig und nicht besonders bunt, was aber auch als Stilmittel beabsichtigt sein könnte, denn DER CITY-HAI sah schon immer so aus. Die Kontrastbalance könnte ein etwas besseres Schwarz vertragen, dieses wirkt oftmals leicht Dunkelgrau. Entsprechend erscheint das Bild etwas flach. Zum Überstrahlen von Weiß kommt es aber nicht. Schmutz sowie analoge Defekte sind auf dem Ausgangsmaterial nur noch in vernachlässigbaren Ausmaßen vorhanden.

Wertung: 7 / 10 Punkte

Red Heat

Untertitel gibt es in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen. Das Bonusmaterial beginnt mit dem 16 Minuten langen Beitrag \"Arnold Schwarzenegger - Der Mann, der Hollywood auf den Arm nahm\" (HD), in welchem von Kollegen und Experten die Karriere und Rollen des gebürtigen Österreichers resümiert werden. Zum Beispiel hat man den Regisseur von HERCULES IN NEW YORK wieder ausgegraben, hochkarätige Prominenz fehlt jedoch. In \"Der politische Hintergrund von RED HEAT\" (HD) geht es in zehn Minuten um den Konflikt der politischen Ideologien und welche Bedeutung dies in den 1980er Jahren hatte. Zum Schluss gibt es noch den Kinotrailer zu RED HEAT sowie eine Trailershow (HD) mit Studio Canal-Titeln zu sehen.

Total Recall

Untertitel bekommt man hier in Deutsch, Englisch sowie einigen weiteren Sprachen geboten. Das Bonusmaterial verzichtet auf die Extras der geschnittenen FSK 16-Blu-ray und bietet nur den Inhalt der alten, ungeschnittenen BD. Man findet hier den Beitrag \"Models & Skeletons - Die Spezialeffekte in Total Recall (23:15), in dem die Entstehung der Spezialeffekte thematisiert wird.

Der City-Hai

Für DER CITY-HAI sind Untertitel in Deutsch sowie weiteren Sprachen vorhanden - allerdings nicht Englisch! Das Bonusmaterial kennt man zum Teil bereits von anderen Filmen aus dieser Box. Es beginnt mit dem 16 Minuten langen Beitrag \"Arnold Schwarzenegger - Der Mann, der Hollywood auf den Arm nahm\" (HD), in welchem von Kollegen und Experten die Karriere und Rollen des gebürtigen Österreichers resümiert werden. Zum Beispiel hat man den Regisseur von HERCULES IN NEW YORK wieder ausgegraben, hochkarätige Prominenz fehlt jedoch. Weiter geht es mit \"Raw Deal - Ein echter Gangsterfilm\" (HD). In neun Minuten erläutert ein britischer Genre-Experte die Entstehung sowie Inhalte von DER CITY-HAI ohne wirklich Überraschendes zu Tage zu fördern mit der Ausnahme, dass Arnold Schwarzenegger eine Sexszene nicht spielen wollte und sich gegen den Regisseur durchsetzte, weil er meinte, er sei von seinen Fähigkeiten nicht in der Lage so etwas überzeugend zu spielen. Danach folgen noch der Originaltrailer sowie eine Trailershow mit weiteren Titeln des Anbieters Studio Canal (früher Kinowelt).

Red Heat

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 1998 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Französisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 960 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit / DN -1dB)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 991 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Italienisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 999 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit / DN -4dB)
Spanisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 1031 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Spanisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 880 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Russisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 1919 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)

Das englische Original liegt hier in DTS-HD Master Audio 5.1 vor, während die deutsche Tonspur in DTS-HD Master Audio 2.0 abgemischt wurde. Mit aktiviertem Dolby Surround-Flag gibt es jedoch kaum relevante Unterschiede zu hören, der Sechskanal-Mix scheint lediglich ein 2.0-Upmix zu sein. Von hinten kommen Musik sowie dezente, diffus anmutende Umgebungseffekte, während die Front zwar Rechts-Links-Aktivitäten zu bieten hat, diese aber eher mäßig zu orten sind. Der Tiefbass kommt weniger zum Einsatz, so richtig gefordert wird er nie. Der ganze Sound wirkt mittenbetont, selbst die Höhen wirken nicht sonderlich ausgefeilt. Manchmal präsentiert sich das Geschehen sogar leicht dumpf und muffig, was aber keine gravierenden Ausmaße erreicht. Immerhin gibt es keine Alterserscheinungen wie Rauschen oder Knacken zu hören. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei und stets problemlos zu verstehen.

Wertung: 6,5 / 10 Punkte

Total Recall

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2121 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Portugiesisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 1078 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2049 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Spanisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 954 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2135 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Italienisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2065 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Spanisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 973 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Russisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 994 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)

Der Sound von TOTAL RECALL wurde in Deutsch und Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1 abgemischt, wobei sich gewisse Unterschiede in der Klangqualität ergeben. Beide Tracks basieren anscheinend nicht auf demselben Mix, da die deutsche Tonspur lauter, heller und etwas aufgeblasen wirkt. Effekte gibt es zwar, diese wirken allerdings nicht sonderlich präzise, sondern eher diffus und erinnern so eher an Dolby Surround-Niveau. Musik sowie Umgebungsklänge kommen ebenfalls dezent von hinten, schaffen es aber nur selten, eine überzeugende Räumlichkeit zu erzeugen. Der Tiefbassanteil ist nicht besonders hoch, der Subwoofer wird manchmal gefordert, aber niemals an seine Grenzen getrieben. Die Front erscheint lebendig und mit ortbaren Rechts-Links-Aktivitäten. An der Dialogwiedergabe gibt es in beiden Sprachfassungen nichts auszusetzen und auch die deutsche Fassung wirkt nicht steril. Die allgemeine Klangqualität bietet in der englischen Sprachversion einen satten und klaren Sound, der volle Mitten, klare Höhen sowie solide Bässe beinhaltet. Bei der deutschen Tonspur fehlen die Mitten leicht und der Sound ist etwas zu stark in den Hochtonbereich verlagert.

Wertung: 7 / 10 Punkte

Der City-Hai

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2028 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2053 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 884 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Italienisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 947 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Spanisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 945 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Spanisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 933 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)
Russisch: DTS-HD Master Audio 2.0 / 48 kHz / 951 kbps / 16-bit (DTS Core: 2.0 / 48 kHz / 768 kbps / 16-bit)

Während das englische Original in sauberem DTS-HD Master Audio 5.1 auf dieser Scheibe abgelegt wurde, hat man die deutsche Synchronisation lediglich in DTS-HD Master Audio 2.0 (Stereo) abgemischt. Schaltet man seinen Receiver in den Dolby ProLogic-Modus und erzeugt so einen Surround-Sound, ergeben sich keine allzu großen Unterschiede mehr zwischen deutschem und englischem Track. Hier und da werden relativ diffuse Surround-Effekte geboten, die nur im Zusammenspiel mit Musik etwas Räumlichkeit erzeugen können. Die Front wirkt lebendiger und bietet dezent ortbare Rechts-Links-Aktivitäten. Der Subwoofer hat ziemlich wenig zu tun und wird niemals an seine Grenzen getrieben, da der Tiefbassanteil sehr gering ausfällt. An der Dialogwiedergabe kann man bei beiden Tonspuren praktisch nichts bemängeln. Die Stimmen schallen klar und bestens verständlich aus den Boxen. Die allgemeine Klangqualität überzeugt in der englischen Tonspur durch eine etwas bessere Nutzung der Mitten, die beim deutschen Track leicht vernachlässigt werden. Die Höhenauflösung ist dagegen tadellos und das Bassfundament rudimentär.

Wertung: 6,5 / 10 Punkte

Red Heat

RED HEAT ist ein Buddy-Actionfilm aus dem Jahr 1988 von Regisseur Walter Hill, dem wir viele große Actionklassiker der 1980er und 1990er Jahre wie LAST MAN STANDING oder NUR 48 STUNDEN verdanken. Der Film bedient sich dabei der klassischen Genreformel \"Werfe zwei total ungleiche Typen unfreiwillig zusammen und lasse sie mit Wortwitz und Waffengewalt gegen böse Buben kämpfen\". Hier sind das der New Yorker Cop Art Ridzik (James Belushi; K9 - MEIN PARTNER MIT DER KALTEN SCHNAUTZE) und der russische Muskelprotz Captain Ivan Danko (Arnold Schwarzenegger; TERMINATOR). Gemeinsam soll das ungleiche Duo den aus der Sowjetunion geflüchteten Schwerverbrecher und Drogenboss Rostavili fassen. Geboten wird wie gewohnt handgemachte Action mit flotten Sprüchen, überholten, aber vielleicht gerade deshalb amüsanten Ost-West-Zoten und viel Kurzweil. Auch nach 25 Jahren unterhält diese Mixtur immer noch blendend, wenngleich Walter Hills RED HEAT sicherlich kein Genre-Highlight darstellt.

Total Recall

Autor: Marcus Kampfert

Über TOTAL RECALL wurde über die Jahre sicherlich genug geschrieben. Der SciFi-Action-Film, der auf einer Buchvorlage von Philip K. Dick basiert, ist ein Meilenstein der jüngeren Filmgeschichte, da es hier tatsächlich gelingt, fulminante Arnie-Action, seinerzeit große Effekte und eine pfiffige Story miteinander zu einem extrem unterhaltsamen Streifen über das reine „Popcorn“ hinaus zu verquicken. Arnold Schwarzenegger war hier noch nicht auf der Höhe seiner Zeit angekommen, hatte aber bereits einige Achtungserfolge vorzuweisen, um sich für die Hauptrolle aufzudrängen. Dieser Film sollte sein bester nach dem zwei Jahre später folgenden TERMINATOR 2 werden! Auch heute noch lässt sich der Streifen hervorragend konsumieren. Action, Effekte und Arnie (besonders im O-Ton) bereiten immer noch viel Spaß! Natürlich gehört dazu auch die längste Fassung des Streifens.

Der City-Hai

Dieses Werk aus dem Jahr 1985 stammt von Regisseur John Irvin (HUNDE DES KRIEGES) und ist ein weiterer typischer Vertreter des Actiongenres der 1980er Jahre. DER CITY-HAI zeigt Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger in seiner Paraderolle als Ein-Mann-Armee Kaminski, der undercover eine Verbrecherorganisation infiltrieren soll. Vor allem gegen Ende bedient er sich dabei ausgiebiger Waffengewalt, um sich die Gangster vom Hals zu halten. In Nebenrollen sind unter anderem Robert Davi und Ed Lauter zu sehen. Auch dieser Genrevertreter macht heute noch viel Spaß und hat einige nette Oneliner von Arnold Schwarzenegger zu bieten, die für heitere Momente sorgen. Phasenweise wirkt der Film zwar schon leicht angestaubt, was Tempo und Actioninszenierung angeht, Fans der 1970er Jahre sehen darüber aber gerne hinweg.

Diese drei Filme befinden sich in dem neuen Steelbook von Studio Canal. TOTAL RECALL ist nach dem Ende seiner Indizierung nun erstmals frei verkäuflich und ungeschnitten. Bild, Ton sowie Ausstattung entsprechen exakt den bisher erhältlichen Blu-rays.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 3
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 16.02.2012
Regisseur Walter Hill, John Irvin, Paul Verhoeven
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
EAN 4006680058160
Genre Action
Studio StudioCanal
Originaltitel Raw Deal / Red Heat / Total Recall
Spieldauer 324 Minuten
Bildformat HD
Tonformat diverse
Verpackung Steelbook

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Klasse Edition!
von Ronny Funk aus Dresden am 23.02.2012

Auch wenn es diese Filme bereits einzeln zu kaufen gibt, ist diese Edition hier ein tolles Steelbook für Sammler mit einem tollen Cover, abgesehen vom blauen Rahmen. Über die Filme an sich muss man nichts sagen. Total Recall ist hier ungeschnitten enthalten, aber leider noch mit dem bekannten Tonfehler versehen. Jedoch soll ... Auch wenn es diese Filme bereits einzeln zu kaufen gibt, ist diese Edition hier ein tolles Steelbook für Sammler mit einem tollen Cover, abgesehen vom blauen Rahmen. Über die Filme an sich muss man nichts sagen. Total Recall ist hier ungeschnitten enthalten, aber leider noch mit dem bekannten Tonfehler versehen. Jedoch soll dieses Jahr noch eine remasterte Version erscheinen, wo Bild und Ton noch mal überarbeitet werden sollen...dies wurde mir bereits letztes Jahr von StudioCanal per Mail mitgeteilt, als das Unternehmen noch Kinowelt hieß...

Schwarzenegger
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2012

Meine Meinung zu diesen Filmen ist dass es auch ohne Hd klasse war und mit Hd einfach klasse ist ich als Schwarzenegger fan musste dass mir sofort bestellen und ich hofe leuten zu helfen die noch am überlegen sind ^^

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1