Es grollten die Götter auf Santorin

Historischer Roman aus der Bronzezeit über die letzten Tage von Akrotiri, dem "Pompeji der Ägäis"

Verena Appenzeller

eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

13,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Die Autorin setzt alle Mittel der Unterhaltungsliteratur ein. Der mutige Held und seine liebende Mutter fehlen ebenso wenig wie die Liebe der Schwester, der intrigante Bösewicht und der Tod des Vaters. Dörfer, Tempel und Paläste, Kaufleute, Priester und über allem Zeus, Landschaften, Seereisen und natürlich das Inferno, als der Himmel in Flammen stand, es ist alles drin."
Kamaros, Sohn des Flottenobersten, darf in Kreta einen Maler zur Ausschmückung des väterlichen Hauses auswählen. Er findet Adamas, der drei Jahre auf Kalliste lebt, das Haus mit originellen Fresken ausmalt und sich in die junge Schwester Minea verliebt. Erdbeben künden den drohenden Untergang an und die Flucht gelingt in letzter Minute. Kamaros bleibt zurück und erlebt aus nächster Nähe den Ausbruch. Wird er die Katastrophe überleben?

Verena Appenzellers Leben ist ganz unspektakulär. Sie wohnt seit eh und je in Zürich. Nach Studium in Zürich und Aberdeen und Doktorat (Anglistik) arbeitete sie als Englischlehrerin. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und fünf Enkel. Ihre Liebe zur Antiken Welt ist seit der Gymnasialzeit mit intensivem Latein- und Altgriechisch-Unterricht nie erloschen. Ein Jahr ohne Griechenland ist ein verlorenes Jahr: Archäologische Stätten, Meer, Inseln, Klippen, Höhlen - eine Fundgrube von herrlichen Geschichten, von alten und noch zu erfindenden.

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Vito von Eichborn
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 220 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.05.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783842395848
Verlag Books on Demand
Dateigröße 864 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0