Warenkorb

Geh, wohin dein Herz dich trägt

Roman

detebe Band 23030

Drei Generationen von Frauen im zwanzigsten Jahrhundert ziehen vor dem inneren Auge des Lesers vorbei, während er das Vermächtnis von Olga an die aus der Enge der Familienzwänge nach Amerika geflohene Enkelin liest: ein Brief-Tagebuch, das schöne und schmerzliche Erinnerungen enthält, Weisheit des Alters, vor allem aber das im Angesicht des Todes ausgesprochene Geständnis der tiefen Liebe zur Enkelin.
Rezension
"Das Phänomen Tamaro weist auf einen gesellschaftlichen Wertewandel hin. Ein Bestseller als Symptom eines neuen Zeitgeistes. Ihr Buch, das das Herz als moralische Instanz, als Stimme der Wahrhaftigkeit in den Mittelpunkt stellt, ist Ausdruck dieses verbreiteten Hungers nach Sinn."(Zweites Deutsches Fernsehen)
"Susanna Tamaros Bücher beeindrucken durch Emotion, Kraft und Scharfsinn, Präzision der Beobachtung und eine trockene, knappe, auf das Essentielle konzentrierte Sprache." (Frankfurter Rundschau)
"Ein erstaunliches Buch, von leiser Eindringlichkeit, bildhaft-unsentimental geschrieben."(Welt am Sonntag)
Portrait
Susanna Tamaro wurde 1957 in Triest geboren. Längere Zeit war sie Dokumentarfilmerin für das italienische Fernsehen, heute lebt sie als freie Schriftstellerin in Rom und bei Orvieto. Ihr Bestseller ›Geh, wohin dein Herz dich trägt‹ hat sie weltweit berühmt gemacht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 189
Erscheinungsdatum 30.04.1998
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23030-7
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,1/1,7 cm
Gewicht 168 g
Originaltitel Va' dove ti porta il cuore
Auflage 36. Auflage
Übersetzer Maja Pflug
Verkaufsrang 12780
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
12
2
0
0
1

Ein kleines Buch, das es in sich hat!
von Janine2610 am 25.05.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch hat von seinen Maßen her eher A6 Format, weshalb es recht schnell ausgelesen war. Susanna Tamaros Romane finde ich immer sehr wertvoll zu lesen, weil man daraus viele vor Lebensweisheit sprühende Aussagen findet - meist ganz offen, manchmal muss man aber auch aufmerksam zwischen den Zeilen lesen, um sie zu entdeck... Dieses Buch hat von seinen Maßen her eher A6 Format, weshalb es recht schnell ausgelesen war. Susanna Tamaros Romane finde ich immer sehr wertvoll zu lesen, weil man daraus viele vor Lebensweisheit sprühende Aussagen findet - meist ganz offen, manchmal muss man aber auch aufmerksam zwischen den Zeilen lesen, um sie zu entdecken. So war es nun auch in "Geh, wohin dein Herz dich trägt". Die ganze Geschichte besteht aus einem einzigen, langen Brief, der auf ein paar Tage (also Kapitel) aufgeteilt worden ist. Olga ahnt, dass sie nicht mehr allzu lange leben wird, und schreibt ihrer Enkelin, die sie vor einiger Zeit verlassen hat, um ins Ausland zu gehen und mit der sie nicht wirklich im Guten auseinander gegangen ist, diesen Brief, in dem sie sich alles von der Seele redet, was in ihr vorgeht bzw. vorgegangen ist, seitdem sie ein junges Mädchen war. Und vor allem schreibt sie über den Tod ihrer Tochter und beichtet somit etwas, von dem sie denkt, dass es all die Jahre, in denen die Enkelin bei ihr gelebt, zwischen ihnen gestanden hat. Olga wünscht sich nur noch eines: dass ihre Enkelin den Brief eines Tages liest und ihr vergeben kann ... Als Olga so von ihrem Leben als Mädchen und junge Frau erzählt hat, war ich nicht andauernd so interessiert bei der Sache. Teils war es fesselnd, teils hatte es aber auch ein paar Längen dabei. Ich war nur froh über die tollen Zitate, die ich für mich in dem Buch entdeckt und herausgeschrieben habe, sodass ich jetzt jederzeit darüber nachsinnen kann. Ein Roman für ruhige Momente mit einer Geschichte, aus der man viel fürs eigene Leben, sprich das persönliche Wachstum, mitnehmen kann, der in Anbetracht des nahenden Todes der Protagonistin melancholisch - traurig geschrieben ist und vor allem eines kann: berühren!

wohin dein Herz dich trägt
von Rosa Grünwald aus St.Johann am 01.02.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Olga, eine alte Frau schreibt einen langen Brief an ihre Enkelin, die von ihr fortgegangen ist und sie nie wieder sehen wird. In diesem Brief schreibt sie ihr gesamtes Leben nieder. Sie erzählt ihrer Enkelin alles, über deren verstorbene Mutter, die Schwierigkeiten zu ihr, die vielen Fehler im Leben, einfach alles. Ein wunde... Olga, eine alte Frau schreibt einen langen Brief an ihre Enkelin, die von ihr fortgegangen ist und sie nie wieder sehen wird. In diesem Brief schreibt sie ihr gesamtes Leben nieder. Sie erzählt ihrer Enkelin alles, über deren verstorbene Mutter, die Schwierigkeiten zu ihr, die vielen Fehler im Leben, einfach alles. Ein wunderschönes Buch voller Emotionen, das sehr zum Nachdenken bewegt.

Frauenleben über mehrere Generationen - ein sensibler Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 24.03.2011

Anlässlich der Trennung von ihrer geliebten Enkeltochter, die bei ihr aufgewachsen ist, erzählt die Großmutter ihre Lebensgeschichte in Form eines Tagebuches. Die zeitgeschichtlichen Umstände und starren Konventionen haben es ihr unmöglich gemacht, ihr Leben zu entfalten, wie es ihren Bedürfnissen entsprochen hätte. Dennoch ... Anlässlich der Trennung von ihrer geliebten Enkeltochter, die bei ihr aufgewachsen ist, erzählt die Großmutter ihre Lebensgeschichte in Form eines Tagebuches. Die zeitgeschichtlichen Umstände und starren Konventionen haben es ihr unmöglich gemacht, ihr Leben zu entfalten, wie es ihren Bedürfnissen entsprochen hätte. Dennoch findet sie versönliche Worte für ihre Enkelin und eröffnet ihr damit die Möglichkeit Zugang zu ihren familiären Wurzeln zu finden. Ein wunderschöner kleiner Text, der vor allem älteren Menschen Freude machen kann.