Der zerbrochne Krug

Ein Lustspiel

Heinrich Kleist

(45)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
109,95
109,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,60 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 2,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Frontmatter -- Personen -- Erster Auftritt -- Zweiter Auftritt -- Dritter Auftritt -- Vierter Auftritt -- Fünfter Auftritt -- Sechster Auftritt -- Siebenter Auftritt -- Achter Auftritt -- Neunter Auftritt -- Zehnter Auftritt -- Eilfter Auftritt -- Zwölfter Auftritt -- Letzter Auftritt -- Variant. Zwölfter Auftritt

Heinrich von Kleist wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt/Oder geboren. Er schlug zunächst die Offizierslaufbahn ein, begann später sein Studium der Rechtswissenschaften und unternahm Reisen durch Frankreich und die Schweiz. In Dresden gründete er 1808 die Zeitschrift "Phöbus", in der einige seiner Dramen und Erzählungen erschienen. Am 21. November 1811 nahm er sich am Wannsee bei Berlin das Leben.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 174
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-11-119024-2
Verlag De Gruyter Oldenbourg
Maße (L/B/H) 23,6/16/1,5 cm
Gewicht 423 g
Auflage Reprint 2018

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
25
10
4
3
3

sehr zufrieden
von einer Kundin/einem Kunden am 24.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe noch nicht das ganze Buch gelesen, aber es ist bisher ziemlich gut.

Man fliegt so richtig durch.
von Io am 07.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rasant geschrieben! Ein eigener Erzählstil. Man denkt sich hinein in Herrn Faber, einen Vernunftsmenschen, nüchtern analysierend. Auf seiner Reise verändert er sich, er macht eine ganz besondere Bekanntschaft. Ich fand das Buch unheimlich bewegend, die zwei Personen total sympathisch. Hab das Buch schon mal angefangen und we... Rasant geschrieben! Ein eigener Erzählstil. Man denkt sich hinein in Herrn Faber, einen Vernunftsmenschen, nüchtern analysierend. Auf seiner Reise verändert er sich, er macht eine ganz besondere Bekanntschaft. Ich fand das Buch unheimlich bewegend, die zwei Personen total sympathisch. Hab das Buch schon mal angefangen und weggelegt, dann ist es mir zufällig wieder in die Hände gefallen. Zweite Chance genutzt. Du solltest dich unbedingt darauf einlassen. Es ist sehr gut!

Unverständlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Sankt Augustin am 20.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch an sich ist literarisch sehr niveauvolle und spannend doch es sollte verständlicher sein da es dann niemand versteht.

  • Artikelbild-0