Ich hab dir nie einen Rosengarten versprochen

Bericht einer Heilung

Hannah Green

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 12,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Flucht vor der Realität, vor Krankheit und familiärer Isolation endet für die sechzehnjährige Deborah in der geschlossenen Abteilung einer Psychiatrie. Befund: Schizophrenie. Hannah Green erzählt in ihrem erfolgreichen autobiografischen Roman den Kampf des Mädchens Deborah um ihre Heilung. Sie gewährt einen Blick in die Alptraumwelt des psychotischen Fühlens, in die fragmentarischen Beziehungen, aber auch in die Solidarität unter den Kranken. Auch als Film mit Bibi Andersson als Ärztin ein Welterfolg.

Hannah Green (eigtl. Joanne Greenberg), 1932 in New York geboren, studierte inWashington, London und Denver. Heute lebt sie, verheiratet mit einem Psychotherapeuten, in Colorado und hat zwei Söhne.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 01.07.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-22776-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,5 cm
Gewicht 227 g
Originaltitel I Never Promised You a Rose Garden
Auflage 14. Auflage
Übersetzer Jürgen Hilke, Elisabeth Hilke, Ekkehard Pohlmann, Ursula Pohlmann
Verkaufsrang 44927

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Schizophrenie
von Dr. Exitus am 02.08.2010

Ein gutes Buch,welches tiefe Einblicke in die Psyche erlaubt.Die Autorin beschreibt in diesem autobiographischen Roman ihr Leben mit der Krankheit Schizophrenie.Die Ausführungen der Wahnvorstellungen und Eingaben sind sehr präzise und eindrucksvoll,gelegentlich jedoch aufgrund der massiven Ausschmückung etwas langatmig zu lesen.... Ein gutes Buch,welches tiefe Einblicke in die Psyche erlaubt.Die Autorin beschreibt in diesem autobiographischen Roman ihr Leben mit der Krankheit Schizophrenie.Die Ausführungen der Wahnvorstellungen und Eingaben sind sehr präzise und eindrucksvoll,gelegentlich jedoch aufgrund der massiven Ausschmückung etwas langatmig zu lesen.Die Geschichte spielt in den USA zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.Viele der Behandlungen werden heute nicht mehr praktiziert, z.B. Eispackung und zum Glück werden keine Barbiturate mehr verabreicht.Die Beschreibungen spiegeln also nicht die Situation heutzutage wieder.FAZIT:Gutes Buch über die Situation psychisch Kranker zur Zeit des Weltkrieges in den USA.

Ich habe dir nie einen Rosengarten versprochen
von Wiebke Hartung aus Bremen am 11.02.2010

Deborah ist 16 Jahre alt, kommt aus einer vermeintlich intakten Familie, wird gefördert und geliebt. Trotzdem versucht sie sich das Leben zu nehmen, wird in die Psychiatrie eingeliefert und muss dort täglich den Kampf um ihr Leben gegen sich selbst gewinnen. Durch die kraftvolle Unterstützung ihrer Therapeutin schafft sie es den... Deborah ist 16 Jahre alt, kommt aus einer vermeintlich intakten Familie, wird gefördert und geliebt. Trotzdem versucht sie sich das Leben zu nehmen, wird in die Psychiatrie eingeliefert und muss dort täglich den Kampf um ihr Leben gegen sich selbst gewinnen. Durch die kraftvolle Unterstützung ihrer Therapeutin schafft sie es den immer wiederkehrenden Rückschlägen in ihrer Heilung entgegen zu treten, um am Ende überzeugend in ihr neues altes Leben entlassen zu werden. Aufwühlend, beängstigend und trotzdem voller Hoffnung habe ich dieses Buch erlebt und kann es jedem empfehlen, der über den eigenen („gesunden“) Tellerrand hinaus schauen will.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1