Schatten im Paradies

Roman. Mit e. Nachw. v. Tilman Westphalen

KIWI Band 481

Erich Maria Remarque

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dem regimekritischen Journalisten Robert Ross gelingt im letzten Augenblick die Flucht aus dem nationalsozialistischen Deutschland nach Amerika. Doch das vermeintliche Paradies erweist sich als geborgte Heimat: Trotz der Liebe zu der schönen Russin Natascha bleibt er in der neuen Welt ein Fremder ... »Ich war in Amerika angekommen und konnte nur wenig Englisch – das war, als hätte man mich halb stumm und halb taub und von einem anderen Planeten hier ausgesetzt.« Erich Maria Remarque

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.01.1971
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-02687-0
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19,2/12,5/3,2 cm
Gewicht 364 g
Abbildungen 5 schwarzweisse Abbildungen
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 140781

Weitere Bände von KIWI

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

schatten remarque
von Katja Burke aus Lingen (Lookentor-Passage am 07.07.2010

Der Protagonist flieht während des zweiten Weltkrieges von Europa nach Amerika und findet dort Anschluss in der Immigrantenszene New Yorks. Stetig erinnert er sich an die Ereignisse der letzten Jahre und Monate im kriegszerstörten und von den Nazis schikanierten Europa, erinnert sich an seine Zeit in einem Konzentrationslager un... Der Protagonist flieht während des zweiten Weltkrieges von Europa nach Amerika und findet dort Anschluss in der Immigrantenszene New Yorks. Stetig erinnert er sich an die Ereignisse der letzten Jahre und Monate im kriegszerstörten und von den Nazis schikanierten Europa, erinnert sich an seine Zeit in einem Konzentrationslager und an die Zeit, in der er sich versteckt hielt in einem Museum. In dieser Zeit lernte er viel über Kunst und kann so sein erstes Geld in Amerika in einer Kunsthandlung verdienen. Nach einiger Zeit wird sein Können so gefragt, dass ein Kunsthändler ihn darum bittet mit nach Hollywood zu kommen, um dort sein Glück zu versuchen. Währenddessen hat er eine Liebschaft mit der russischen Immigranten und dem Fotomodel Natasha. Auch wenn seine Witwe Remarque diese Veröffentlichung gegen den Willen des Autors veröffentlicht hat, besitzt dieser Text eine sehr schöne Sprache, die den Leser direkt ins Geschehen manövriert und das dem Protagonisten Geschehene mitfühlen und -erleben lässt. Das von Remarque vor seinem Tod überarbeitete Mansukript erscheint im November 2010 unter dem Titel "Das gelobte Land".


  • Artikelbild-0