Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter einer Treppe

Roman

Max Scharnigg

(13)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Was ist zu tun, wenn vor der eigenen Wohnungstür ein fremdes Paar Herrenschuhe steht? Wenn man von drinnen seine Freundin und eine unbekannte Männerstimme hört? Der Journalist Nikol Nanz macht das, was er am besten kann: Er übt sich im Rückzug und richtet sich erst mal häuslich unter der Treppe ein.

In seinem Versteck unter der Treppe hofft Nikol ungestört an einem Text über die Erstbesteigung der Eiger-Nordwand schreiben zu können. Aber die Arbeit gerät bald ins Stocken. Das liegt nicht nur an den ungelösten Rätseln um seine Freundin, mit der ihn bis dahin eine herrlich abgeschiedene Liebe verband. Es liegt auch am alten Schmuskatz, dem ehemaligen Gletscherfotografen und Bergkristallverkäufer, der ihn in seinem Versteck aufstöbert und zum Essen einlädt. Gemeinsam versuchen sie, die Trampelpfade einer Liebe nachzugehen und Nikol zurück in den zweiten Stock zu bringen ... Max Scharnigg lockt den Leser in eine verzauberte Wunderkammer und führt ihn auf verschlungenen Wegen die Eiger-Nordwand und schließlich auch das Treppenhaus hinauf.

"Ein bemerkenswertes Debüt, großartig komponiert." Hubert Winkels, Deutschlandfunk

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783455810066
Verlag Hoffmann und Campe Verlag
Dateigröße 361 KB
Verkaufsrang 81439

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
3
9
1
0
0

Gelungenes und wunderbar skurriles Debüt
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 04.09.2013

Eine wunderbar skurrile Geschichte, die gekonnt die Erstbesteigung der Eiger Nordwand und die Liebesbeziehung des Protagonisten miteinander verwebt. Wer sich der Geschichte öffnet und nicht zwingend auf eine durchgehend realistische Darstellung besteht, wird große Freude an Scharniggs schöner Erzählweise, seinem Sprachstil und d... Eine wunderbar skurrile Geschichte, die gekonnt die Erstbesteigung der Eiger Nordwand und die Liebesbeziehung des Protagonisten miteinander verwebt. Wer sich der Geschichte öffnet und nicht zwingend auf eine durchgehend realistische Darstellung besteht, wird große Freude an Scharniggs schöner Erzählweise, seinem Sprachstil und den herrlichen Hauptfiguren haben. Mein Fazit: unbedingt lesenswert !

Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter der Treppe!
von Elisabeth Schuhmann aus St. Johann im Pongau am 19.08.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Journalist Nikol Nanz findet bei seiner Heimkehr ein Paar fremde Männerschuhe Wohnungstüre. Völlig irritiert über diese ungewöhnliche Tatsache, lebt er doch mit seiner Freundin in absoluter Abgeschiedenheit, zieht er sich tagelang unter den Treppenabsatz zurück. vor Hier arbeitet er an seinem Artikel über die Besteigung... Der Journalist Nikol Nanz findet bei seiner Heimkehr ein Paar fremde Männerschuhe Wohnungstüre. Völlig irritiert über diese ungewöhnliche Tatsache, lebt er doch mit seiner Freundin in absoluter Abgeschiedenheit, zieht er sich tagelang unter den Treppenabsatz zurück. vor Hier arbeitet er an seinem Artikel über die Besteigung der Eiger-Nordwand. Nebenbei kann er ungestört die Gewohnheiten der anderen Mitbewohner beobachten. Entdeckt wird er schließlich von Herrn Schmuskatz, gemeinsam wagen sie sich an die Besteigung des Treppenhauses…! Ein amüsanter und ungewöhnlicher Roman!

Unter der Treppe hinauf zum Gipfel
von Anja Schmidt aus Chemnitz am 03.07.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine Parabel über das Leben, die Liebe und die Frage nach dem „Wie wollen wir leben“. Scharnigg legt ein Romandebüt vor, das von der ersten bist zur letzten Seite mit jedem Wort in den Bann zieht. Sprachlich präzise, aber dabei leicht und zuweilen amüsant, kommt diese Geschichte daher, die mich so absolut begeistert hat. Eine ... Eine Parabel über das Leben, die Liebe und die Frage nach dem „Wie wollen wir leben“. Scharnigg legt ein Romandebüt vor, das von der ersten bist zur letzten Seite mit jedem Wort in den Bann zieht. Sprachlich präzise, aber dabei leicht und zuweilen amüsant, kommt diese Geschichte daher, die mich so absolut begeistert hat. Eine nachdenklich machende Handlung, in schöne Worte verpackt. Dieses Buch ist einfach großartig!!!

  • Artikelbild-0