Ein fatales Erbe

Roman

Anna Shevchenko

(8)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Beschreibung

Andrij ist tot. Die junge Anwältin Kate schwört angesichts der Ermordung ihres Freundes, die Hintergründe zu untersuchen. Sein Tod muss mit ihrer gemeinsamen Suche verknüpft sein - der Suche nach dem verschwundenen Goldschatz des Zaren. Nun ist Kate auf sich allein gestellt und ahnt nicht, dass sie keineswegs die Einzige ist, die das brisante Rätsel um Europas Vergangenheit und Zukunft aufdecken will ...
Als der russische Geheimdienstmitarbeiter Taras Petrenko bei Recherchen auf die Akte N1247 stößt, ist ihm die Reichweite seines Fundes zunächst nicht bewusst. Obwohl drei entscheidende Dokumente fehlen, erkennt er aber schnell, dass der über 200 Jahre alte Fall das Potenzial birgt, Europas Machtgefüge in seinen Grundfesten zu erschüttern und die bisher gekannte Ordnung zu zerstören. Die Akten scheinen den Raub des legendären Goldschatzes von Zar Peter dem Großen durch den KosakenPolubotok zu belegen. Auf der Suche nach Beweisen trifft Petrenko auf die Londoner Anwältin Kate, die ebenfalls in diesem Fall ermittelt. Der Wettlauf beginnt: Wer von ihnen kann zuerst das Geheimnis um das Zarengold lösen?

Anna Shevchenko, aufgewachsen in der Ukraine, studierte Sprachwissenschaften an den Universitäten von Kiew und Cambridge. Sie spricht sieben Sprachen. Nach ihrem Studium begann sie als Übersetzerin, Beraterin und Unterhändlerin zu arbeiten. Shevchenko ist für hochrangige politische Anlässe und Organisationen tätig und leitet überdies eine Agentur für interkulturelle Mediationsberatung. Sie hat bereits einiges zu interkultureller Kommunikation geschrieben. Ein fatales Erbe ist ihr erster Roman, er erschien Anfang 2010 in England. Im März dieses Jahres erhielt sie den Hosking Trust Prize für Writer in Residence.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783455810073
Verlag Hoffmann und Campe Verlag
Dateigröße 497 KB
Übersetzer Sabine Hübner

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
6
0
0
0

Wettrennen um das Ukraine-Gold
von Stefan Flomm aus Rellingen am 04.10.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein dramatisches Wettrennen um das Gold der Ukraine liefern sich die Londoner Anwältin Kate (deren ukrainischer Name schier unaussprechlich ist und auf 349 Seiten nicht genannt wird) und der russische Geheimdienst-Offizier Taras Petrenko. Wie immer aber bei der Jagd nach dem Gold am Ende des Regenbogens zerplatzen die Träume – u... Ein dramatisches Wettrennen um das Gold der Ukraine liefern sich die Londoner Anwältin Kate (deren ukrainischer Name schier unaussprechlich ist und auf 349 Seiten nicht genannt wird) und der russische Geheimdienst-Offizier Taras Petrenko. Wie immer aber bei der Jagd nach dem Gold am Ende des Regenbogens zerplatzen die Träume – und das vor vielen Jahren in England angelegte Gold ist wahrlich „Ein fatales Erbe“. (Erschienen in den Harburger Anzeigen und Nachrichten)

Die Testamentbedingungen sind erfüllt,wo ist der Erbe?
von Helga Grill aus Bad Ischl am 15.08.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Zusammenbruch der Sowjetunion brachte neben anderen Ländern auch der Ukraine wieder ihre Souveränität.Er hinterließ aber auch Archive in denen Berge von geheimen Akten gelagert waren. Leutnant Taras Petrenko stieß bei der Sichtung auf eine Akte,die ihren Ursprung in der Zarenzeit hatte.Es ging um den legendären Kosakenschatz... Der Zusammenbruch der Sowjetunion brachte neben anderen Ländern auch der Ukraine wieder ihre Souveränität.Er hinterließ aber auch Archive in denen Berge von geheimen Akten gelagert waren. Leutnant Taras Petrenko stieß bei der Sichtung auf eine Akte,die ihren Ursprung in der Zarenzeit hatte.Es ging um den legendären Kosakenschatz,den der Hetmann Polubotko einst versteckt hatte. Petrenko erhielt den Auftrag den Schatz aufzuspüren.Auch sein Studienfreund Andrij Sowtschuck sucht mit Hilfe von Kate,einer Londoner Anwältin mit ukrainischen Wurzeln,und finden ihn bei der Bank of England.Laut Testament würde ein Nachkomme des Hetmann Polubotko einen Teil erben,der grösste Teil ging an die souveräne Ukraine.Fast am Ziel kommt Andrij unter mysteriösen Umständen ums Leben.Kate steht plötzlich allein da,soll sie nun aufgeben oder trotz Angst weitermachen? Die Autorin spannt den Bogen der Geschichte von der Zeit des Zaren Peter,über die Aera des Stalinismus bis in die heutige Zeit.

Einen spannenden Blick auf die Sagen-durchwobene Geschichte
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 20.03.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

„Ein fatales Erbe“ von Anna Shevchenko ist kein klassischer Thriller. Der Roman erzählt vom ukrainischen „nationalen Traum“, von der Legende um den unermesslich großen „Kosakenschatz“, der die Ukraine und all seine Einwohner von jedwelcher Sorge befreien kann. So enthält „Ein fatales Erbe“ nicht nur eine spannende Story, sondern... „Ein fatales Erbe“ von Anna Shevchenko ist kein klassischer Thriller. Der Roman erzählt vom ukrainischen „nationalen Traum“, von der Legende um den unermesslich großen „Kosakenschatz“, der die Ukraine und all seine Einwohner von jedwelcher Sorge befreien kann. So enthält „Ein fatales Erbe“ nicht nur eine spannende Story, sondern auch eine Reise in die Vergangenheit der Ukraine und das Jahrhunderte lang schwierige Verhältnis zwischen dem großen Russland und seinem kleinen ukrainischen Nachbarn. In zwei parallelen Handlungssträngen erzählt Anna Shevchenko die Geschichte ihrer beiden Protagonisten und würzt die Handlung immer wieder mit Ausflügen quer durch die Jahrhunderte zu den wichtigen historischen Eckpfeilern der alten Legende. Das grafisch schön gestaltete Buch ist zwar nicht immer leichte Kost, aber wer einmal einen spannenden Blick auf die Sagen-durchwobene Geschichte Osteuropas werfen will, liegt mit diesem History-Thriller genau richtig.


  • Artikelbild-0