Sei du mir das Messer

Roman

David Grossman

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Sei du mir das Messer

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Hanser)

Beschreibung

Jair hat Mirjam nur ein einziges Mal gesehen. Aber er schreibt ihr. Schlägt eine unkonventionelle Beziehung vor, rein brieflich und ohne Verpflichtung. Jeder soll sonst leben, wie er mag. Mirjam erliegt der Faszination seiner Worte, und so erzählen sie einander Geschichten - bis ein Treffen unvermeidbar scheint. Ein meisterhafter Roman, der in seiner radikalen Offenheit keinen Leser unberührt lässt.

"Eines jener Bücher, die geschrieben werden mußten, um jeden Preis." Die Weltwoche

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.04.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-15661-0
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/2,7 cm
Gewicht 317 g
Originaltitel Sheti'i li ha-sakin
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Naomi Nir-Bleimling
Verkaufsrang 128408

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Aufwühlend brillante Geschichte über quälend verführerische Worte
von Mirjam Berle aus Hagen am 28.11.2010

Manchmal vereinfacht es eine gewisse Distanz und Unverbindlichkeit, offen zu sein, sein Innerstes nach außen zu kehren, denn der Abstand bewahrt (scheinbar) vor Verletzungen. „Sei Du mir das Messer“ macht sich genau dies zum Thema. Beschreibt, wie sich eine Beziehung über in Briefen ausgetauschte Worte immer mehr verdichtet, wie... Manchmal vereinfacht es eine gewisse Distanz und Unverbindlichkeit, offen zu sein, sein Innerstes nach außen zu kehren, denn der Abstand bewahrt (scheinbar) vor Verletzungen. „Sei Du mir das Messer“ macht sich genau dies zum Thema. Beschreibt, wie sich eine Beziehung über in Briefen ausgetauschte Worte immer mehr verdichtet, wie das Geschriebene immer weiter ins geschützte Innere vordringt, ins gewohnte Leben eindringt – kleine Lücken gibt es nämlich in jedem noch so sorgsam aufgebauten Schutzschild... David Grossman ist ein brillanter Erzähler, der sich in seinen Geschichten gern schwierigen Beziehungen widmet. Hier seziert er das Zwischenmenschliche – messerscharf, offen und radikal. So schafft er einen Roman, der berührt, erregt, fasziniert, verstört... und dabei auch Fragen über eigene Erwartungen aufwirft. Das Zitat von Kafka, dem der Titel gewidmet ist, sagt alles über dieses Buch aus – und noch viel mehr... „Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle“.


  • Artikelbild-0