Dichten und Denken

Perspektiven zur Ästhetik

Heidelberger Forschungen Band 36

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
42,00
42,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Verhältnis von Dichten und Denken hat in seiner Geschichte viele unterschiedliche Bestimmungen erfahren. Schon immer war der Philosophie das Phänomen des Ästhetischen eine eigentümliche Herausforderung, sei es, dass die Kunst als ein vorzüglicher Gegenstand galt, an dem eine ihrer selbst bereits bewusste Philosophie ihre Konzeptualisierungskraft bestätigt, sei es, dass sie als Medium diente, in dem die Philosophie sich allererst ihrer selbst zu vergewissern sucht, oder aber, dass die Philosophie um ihrer Selbstbehauptung willen den Wahrheitswert der Kunst im Ganzen disqualifizierte. Die im vorliegenden Band versammelten Beiträge spüren diesem Verhältnis von Dichten und Denken auf unterschiedliche Weise nach, seiner Geschichte und seinen Möglichkeiten unter gegenwärtigen Bedingungen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Tobias Dangel, Cem Kömürcü, Stephan Zimmermann
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.12.2011
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-8253-5813-6
Verlag Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg
Maße (L/B/H) 21,6/14,4/2,3 cm
Gewicht 406 g
Abbildungen 8 Abbildungen
Auflage 1

Weitere Bände von Heidelberger Forschungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0