Synthesizer

So funktioniert elektronische Klangerzeugung

Florian Anwander

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,00
29,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Um Synthesizersounds zu erstellen, bedarf es eines fundierten Know-hows über die Dinge, die im Inneren eines Synthesizers passieren. Ausgehend von den technischen Grundlagen wie Spannungsquellen und Oszillatoren geht der Autor zu den Steuerungsmechanismen wie Filtern, Hüllkurven und Modulationstechniken über. Anschließend werden die Faktoren für die Entwicklung verschiedener Klangarten, wie z. B. Percussion oder Flächen, erläutert. Schließlich wird die nachträgliche Bearbeitung des erzeugten Materials durch Effekte, Verzerrer etc. beleuchtet.

Alles in allem gibt der Autor einen fundierten und leicht verständlichen Überblick über die Parameter, die einen Synthesizersound erzeugen. Ausgestattet mit diesem Know-how gelingt es dem Leser schnell und gezielt Presetsounds anzupassen und eigene Klänge zu entwickeln.

Auf der beigefügten Audio-CD erläutert der Autor an Hand von Klangbeispielen die wichtigsten Inhalte in Form eines Hörbuches.

Florian Anwander, Jahrgang 1959, studierte Politikwissenschaften und ist Software-Consultant für UNIXGroßrechnersysteme. Zuvor arbeitete er fünfzehn Jahre als Toningenieur, Computertechniker und Synthesizer-Spezialist in der Münchener Studioszene.
Schon zur Schulzeit baute er sein erstes Modularsystem. Eigenen Angaben zufolge ist er seitdem unheilbar vom Synthesizervirus infiziert.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 220
Erscheinungsdatum 29.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941531-70-3
Verlag Ppvmedien
Maße (L/B/H) 22,8/16,1/2 cm
Gewicht 464 g
Abbildungen 90 schwarzweisse Abbildungen
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 116862

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt:
    Kapitel I: Vorwort
    Kapitel II: Die Zeit ist reif
    Kapitel III: Modulare Synthesen
    Kapitel IV: Spannung
    Kapitel V: Spannungsquellen
    Kapitel VI: Hüllkurven und Portamento
    Kapitel VII: Oszillatoren
    Kapitel VIII: Filter
    Kapitel IX: Audiomodulationen
    Kapitel X: Hüllkurveneinsatz
    Kapitel XI: Dynamische Modulation
    Kapitel XII: Rhythmische Modulation
    Kapitel XIII: Analog- und Digitaltechnik
    Kapitel XIV: Elektronische Perkussion
    Kapitel XV: Elektro Percussion
    Kapitel XVI: Flächenklänge
    Kapitel XVII: Flächenklänge in der Praxis
    Kapitel XVIII: Programmierbare Modulation
    Kapitel XIX: Vocoder
    Kapitel XX: Vocoder und Sprache
    Kapitel XXI: External Input und Envelope Follower
    Kapitel XXII
    Anwendung des External Input Moduls
    Kapitel XXIII: External Input
    KapitelXXIV: Reprise und Finale