Gesamtausgabe Texte und Briefe 22

Register

Tucholsky: Gesamtausgabe Texte und Briefe Band 22

Kurt Tucholsky

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
79,95
79,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Obwohl jeder kommentierte Text- und Briefband der

einundzwanzigbändigen Tucholsky-Gesamtausgabe mit

ausführlichem Anhang versehen ist, steht am Ende ein Gesamtregister, das in seiner Funktion am ehesten als ein Nachschlagewerk für die Tucholsky-Texte zu verstehen ist. Wer Themen Tucholskys über die Jahre hin verfolgen will, kann mit Hilfe des Schlagwortregisters die entsprechenden Stellen in den Texten ausfindig machen,

wird etwa unter «Antisemitismus» herausfinden, wie viele Anspielungen es neben einem zentralen Artikel in vielen weiteren dazu gibt.

Neben dem Sach-Schlagwortregister, dem u. a. Orte,

Institutionen, Parteien, Organisationen und Verlage zu entnehmen sind, enthält der Band ein Personen- und Werkregister, Register der von Tucholsky besprochenen Bücher, Theater- und Kinoaufführungen, Listen der Text- und Gedichttitel, der Briefadressaten, der Inhalte

der Sammelbände, der Siglen und Pseudonyme, der Periodika, in denen Tucholsky publiziert hat, sowie eine chronologische Kurzbiographie.

Dr. Gerhard Kraiker (1937-2015) war Professor an der Universität Oldenburg. Buchveröffentlichungen zur Entstehungsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland, zur Reform des
218, zur politischen Ideengeschichte, zu Carl von Ossietzky. Er gehörte der Forschungsstelle Carl von Ossietzky an der Universität Oldenburg an und war Mitherausgeber des Gesamtwerks von Ossietzky.br />Dr.
Michael Hepp, 1949–2003, war Mitarbeiter der Kurt Tucholsky-Forschungsstelle an der Universität Oldenburg und Mitherausgeber der wissenschaftlichen Gesamtausgabe der Werke und Briefe Kurt Tucholskys, die seit 1996 bei Rowohlt erscheint. 1993 veröffentlichte er eine umfangreiche Studie «Kurt Tucholsky. Biographische Annäherungen» (Taschenbuchausgabe 1999, rororo 22629). Zahlreiche weitere Veröffentlichungen zur Zeit- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts. Michael Hepp war seit 1993 Vorsitzender der Kurt Tucholsky-Gesellschaft..
Der am 9. Januar 1890 in Berlin geborene Kurt Tucholsky war einer der bedeutendsten deutschen Satiriker und Gesellschaftskritiker des vorigen Jahrhunderts. Er gewann als radikaler Pazifist und geradezu bestürzend frühzeitiger, prophetischer Warner vor dem militanten deutschen Nationalismus politische Bedeutung. Unter den Pseudonymen Peter Panter, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel und Kaspar Hauser war er fünffacher Mitarbeiter der «Weltbühne», einer Wochenschrift, die er gemeinsam mit Siegfried Jacobsohn und nach dessen Tod mit dem späteren Friedensnobelpreisträger Carl von Ossietzky zu einem der aggressivsten und wirksamsten publizistischen Instrumente der Weimarer Republik machte.Nach dem Absturz Deutschlands in die Barbarei nahm er sich am 21. Dezember 1935 in seiner letzten Exilstation Hindås/Schweden das Leben. Er starb im Göteborger Sahlgrenska Sjukhuset. Sein Grab liegt auf dem Friedhof Mariefred-Gripsholm.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Dirk Grathoff, Gerhard Kraiker, Antje Bonitz, Michael Hepp
Seitenzahl 1472
Erscheinungsdatum 15.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-06551-5
Verlag Rowohlt
Maße (L/B/H) 22,2/15,5/4,1 cm
Gewicht 1011 g
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von Tucholsky: Gesamtausgabe Texte und Briefe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0