Die rote Rakete am Nanga Parbat

Reinhold Messner

(5)
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen
  • Die rote Rakete am Nanga Parbat

    Piper

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Die rote Rakete am Nanga Parbat

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    14,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Am 27. Juni 1970 gelingt den Südtiroler Brüdern Reinhold und Günther Messner erstmals die Durchsteigung der Rupalflanke am Nanga Parbat, der mit 4500 Metern höchsten Fels- und Eiswand der Welt. Doch der Abstieg über die andere Seite ins Diamirtal endet tragisch mit Günthers Lawinentod. Auf Betreiben des Expeditionsleiters werden die wahren Umstände der Katastrophe unterschlagen. Messners eigene Darstellung der dramatischen Odyssee, eigenwillig wie ein Drehbuch geschrieben, wird verboten; er selbst wird zum Ziel jahrzehntelanger Rufmordkampagnen, den jüngeren Bruder seinem Ehrgeiz geopfert zu haben. Erst jetzt, 40 Jahre danach, ist sein lange vergriffenes, bis heute hoch gehandeltes erstes Buch zum Geschehen am "nackten Berg" wieder erhältlich.
Ab 14. Januar in den Kinos.

»Messners Abrechnung ist emotional und hart geschrieben, man ist hautnah an dem Drama dran – lesenswert subjektiv.«, Kleine Zeitung (CH), 18.01.2010

Reinhold Messner, 1944 in Südtirol geboren, gelangen zahlreiche Erstbegehungen und die Besteigung aller 14 Achttausender sowie die Durchquerung Grönlands und der Antarktis zu Fuß.Mittlerweile widmet er sich vor allem seinen Messner Mountain Museen (MMM) sowie Film- und Buchprojekten. Zuletzt erschienen bei MALIK u. a. seine Autobiografie, der SPIEGEL-Bestseller »Über Leben«, und der große Bildband »m4 Mountains - Die vierte Dimension«, der in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entstand, sowie die Neuausgabevon »Vertical - 170 Jahre Kletterkunst« (mit Simon Messner), der Band»Mord am Unmöglichen« und die aktualisierte Fassung von »Torre - Schrei aus Stein«. Seine besondere Aufmerksamkeit gilt heute dem Narrativ der Schlüsselgeschichten des Alpinismus.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783492950930
Verlag Piper
Dateigröße 79715 KB
Verkaufsrang 21407

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Einblick in die Nanga Parbat Expedition 1970
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2020

Im Buch wird, mithilfe von Briefen, Tagebucheinträgen, Erinnerungen von Reinhold Messner und Zitaten von Expeditionskollegen, die Expedition Nanga Parbat im Jahre 1970 rekonstruiert. Das Buch liest sich ab einem gewissen Moment wie ein Drehbuch. Flüssig, gut nachvollziehbar. Viele Bilder helfen für den Bergsteigerlaien die Ge... Im Buch wird, mithilfe von Briefen, Tagebucheinträgen, Erinnerungen von Reinhold Messner und Zitaten von Expeditionskollegen, die Expedition Nanga Parbat im Jahre 1970 rekonstruiert. Das Buch liest sich ab einem gewissen Moment wie ein Drehbuch. Flüssig, gut nachvollziehbar. Viele Bilder helfen für den Bergsteigerlaien die Gegebenheiten vom Biwakieren, den Lagern und dem Aufbau des Berges etc. einfach zu folgen.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Haag bei Neulengbach am 09.02.2018

Wollte das Buch erst gleich wieder weglegen aber nach einer kurzen "Einlesezeit" hab ich den Roman in einem Zug ausgelesen. Sehr packend geschrieben.

Was geschehen sein könnte...
von Ulrich Harthun aus Chemnitz, Sachsenallee am 12.01.2010
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Günther und Reinhold Messner, zwei ungleiche Brüder zwar, welche die Leidenschaft fürs Extrembergsteigen teilten, machen sich im Frühjahr 1970 auf den Weg zum Nanga Parbat. Sie wollen den Berg über die Rupalwand bezwingen, zur damaligen wie auch jetzigen Zeit der schwerste Aufstiegsweg zum Gipfel. Doch der Abstieg endet mit dem ... Günther und Reinhold Messner, zwei ungleiche Brüder zwar, welche die Leidenschaft fürs Extrembergsteigen teilten, machen sich im Frühjahr 1970 auf den Weg zum Nanga Parbat. Sie wollen den Berg über die Rupalwand bezwingen, zur damaligen wie auch jetzigen Zeit der schwerste Aufstiegsweg zum Gipfel. Doch der Abstieg endet mit dem Tod Günthers durch eine Lawine. Reinhold Messner erzählt in seinem packenden Buch über seine persönliche Tragödie und der Faszination des Extrembergsteigens, denn "Todesmut und Verrücktheit sind für einen Bergsteiger die Vorraussetzungen für seinen Erfolg..."


  • Artikelbild-0