Bruckner-Handbuch

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
64,95
64,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Anton Bruckner (1824-1896) hat sein Schaffen mit einer beispiellosen Ausschließlichkeit auf zwei Gattungen konzentriert: die großbesetzte Kirchenmusik und die Sinfonik. Das Urteil über seine Musik war von Anfang an so polarisiert wie bei keinem anderen Komponisten seiner Zeit und bezeugt die bis heute anhaltenden Irritationen über ein Lebenswerk, das als Dokument einer auskomponierten Anarchie abgelehnt, als überwältigendes Zeugnis katholischer Spiritualität angestaunt oder als Wegbereiter der Neuen Musik empfunden werden konnte. Schon zu Lebzeiten hinter einer Mauer von Anekdoten verborgen, steht der Komponist Anton Bruckner zu all diesen Stereotypen in einem fast unauflöslichen Widerspruch. Das Handbuch als das umfassendste und aktuellste Kompendium zu Leben, Werk und Rezeption Bruckners will den Zugang zu diesem schwierigen Komponisten erleichtern. Namhafte Autoren aus dem Umkreis der Bruckner-Forschung sind daran beteiligt.

Umfassende Information zu Bruckners Schaffen und seinem Kontext
Erneuerung des Bruckner-Bildes
Lesebuch und Nachschlagewerk zugleich

Hans-Joachim Hinrichsen, Professor für Musikwissenschaft, Universität Zürich

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Hans-Joachim Hinrichsen
Seitenzahl 399
Erscheinungsdatum 18.10.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-476-02262-2
Verlag J.B. Metzler, Part of Springer Nature - Springer-Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 24,7/17,9/3 cm
Gewicht 909 g
Abbildungen 15 schwarzweisse Abbildungen, 64 Notenbeispiele
Auflage 64 Notenbeispiele

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Für Kenner und Bruckner-Liebhaber unverzichtbar
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 14.01.2011

Ein derart ausführliches und tiefschürfendes Buch zu Anton Bruckner fehlte bisher. Nach kurzer Einleitung - die instruktive Zeittafel sei hervorgehoben - folgen drei Hauptteile * Der Komponist und seine Musik * Werke * Die Bruckner-Rezeption. - Die biografischen Essays zeigen Bruckner eingebettet in die Vorläufer... Ein derart ausführliches und tiefschürfendes Buch zu Anton Bruckner fehlte bisher. Nach kurzer Einleitung - die instruktive Zeittafel sei hervorgehoben - folgen drei Hauptteile * Der Komponist und seine Musik * Werke * Die Bruckner-Rezeption. - Die biografischen Essays zeigen Bruckner eingebettet in die Vorläufer, seine Zeit, Freunde und Feinde. Seine Aufnahme und die seiner Werke war lange Zeit zwiespältig. - Die Werke werden - soweit ich das beurteilen kann - gründlich analysiert. Beim Anhören ist vieles davon auch für mich als Laien aufschlussreich. Auf die verschiedenen Fassungen der Sinfonien gehen die Autoren ausführlich ein. - Der Abschnitt zur Rezeption scheint mir zu knapp. Da hätte ich mir noch ein paar Absätze zu Bruckner im heutigen Konzertsaal, Bruckner auf Tonträger, zum Brucknerfest Linz und zur Internationalen Bruckner-Gesellschaft gewünscht. Für die umfangreiche Komponisten- und Werkschau hat Professor Dr. Hans- Joachim Hinrichsen als Herausgeber viele Könner ihres Fachs hinzugezogen. Mit dem Bruckner-Handbuch liegt ein für Kenner und Musikliebhaber unverzichtbares Werk vor.


  • Artikelbild-0