Im Bann des Zyklopen / Percy Jackson Bd.2

Im Bann des Zyklopen.

Percy Jackson Band 2

Rick Riordan

(79)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,00 €

Accordion öffnen
  • Im Bann des Zyklopen / Percy Jackson Bd.2

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    9,00 €

    Carlsen

gebundene Ausgabe

14,90 €

Accordion öffnen
  • Im Bann des Zyklopen / Percy Jackson Bd.2

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    14,90 €

    Carlsen

eBook

ab 8,99 €

Accordion öffnen
  • Percy Jackson, Band 2: Im Bann des Zyklopen

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Carlsen)
  • Percy Jackson, Band 2: Im Bann des Zyklopen

    PDF (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    PDF (Carlsen)
  • Percy Jackson, Band 1: Diebe im Olymp, Das Buch zum Film

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Carlsen)
  • Percy Jackson, Band 1: Diebe im Olymp

    PDF (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    PDF (Carlsen)

Hörbuch (CD)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine phantastische Mischung aus Mythos und Moderne

Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen ruhig. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur das goldene Vlies kann noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten?

Produktdetails

Verkaufsrang 239
Medium CD
Sprecher Marius Clarén
Spieldauer 310 Minuten
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 02.12.2014
Verlag Lübbe Audio
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783785744048

Weitere Bände von Percy Jackson

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
79 Bewertungen
Übersicht
55
20
4
0
0

ein außergewöhnlicher Halbbruder
von Alexander Angelus Plötz am 04.10.2020

Dies ist der zweite Band der Reihe und so wissen wir bereits aus Band 1, dass Percy es nicht so mit Schulen hat ... und so kommt es hin und wieder zu Alltagsproblemen, wie zum Beispiel das Abfackeln der Sporthalle. Zugegeben es war nicht Percy, aber was scheren sich "Monster" um das, was sie um sich herum in Schutt und Asche leg... Dies ist der zweite Band der Reihe und so wissen wir bereits aus Band 1, dass Percy es nicht so mit Schulen hat ... und so kommt es hin und wieder zu Alltagsproblemen, wie zum Beispiel das Abfackeln der Sporthalle. Zugegeben es war nicht Percy, aber was scheren sich "Monster" um das, was sie um sich herum in Schutt und Asche legen, nur um an ihn ran zu kommen. Glücklicherweise hatte er einen sehr guten Freund an seiner Seite - einen obdachlosen Jungen von imposanten 1,90m, wohnhaft im Kühlschrankkarton ... jedoch vom Gemüt eines kleinen Kindes und nur einem Auge. Im Halbblut Camp geht alles drunter und drüber, denn es ist nicht mehr sicher und keiner weiß so genau, was zu tun ist ... so mal Chiron quasi gefeuert wurde. In all dem Trubel bekennt sich Poseidon zu seinem Zyklopen Sohn Tyson, dessen Anwesenheit die Camper beunruhigt ... ein Problem das im Auge liegt, nur nicht in dem von Tyson. Immerhin gehen die Kinder des Hephaistos respektvoll mit ihm um, arbeiten doch stets Zyklopen in den großen Schmieden des Gottes. Um den Baum von Thalia vor dem Tod (und damit auch alle im Camp) zu retten, wird Clarise, Tochter des Ares, auf die Reise geschickt, dass goldene Vlies zu holen ... obwohl Percy und Annabeth überhaupt erst die Sprache darauf brachten. Natürlich hadert Percy mit dieser Entscheidung und wie um ihn zu bestärken, bekommt er eine schnelle und vollständige Hermeslieferung vom Götterboten höchst selbst ... alles was Percy, Annabeth und Tyson für die Reise, die ihnen verboten wurde, brauchen. Ein Hippocampus namens Regenbogen schafft es, das Tyson weinen muss und es ist wirklich rührend. Es heißt immer eine Kreuzfahrt, die sei lustig - nie wurde aber erwähnt das es stark abhängig von den anderen Passagieren ist ... dadurch scheint es Kreuzfahrten zu geben, wie in Percys Fall, die alles sind ... nur eben nicht lustig. Was soll ein einäugiger Mechaniker wohl tun, wenn zu viel Druck auf dem Kolben ist, die alte Birmingham repariert sich ja nicht von selbst... Könnt Ihr Euch vorstellen, dass es mega furchterregende Piratenmeerschweinchen gibt und man sich hüten muss, wenn man ihnen das Segelschiff vor der Nase weg klaut? Wer das Buch liest/hört wird folgendes verstehen: Man kann ganz schnell von dem Braut zu der Braut kommen und der große Halbbruder hasst Niemand abgrundtief und das in absoluter, grammatikalischer Richtigkeit. Stellt Euch Schafe vor, so richtig große (nein! nicht zählen, sonst schlaft Ihr ein) ... ein entspannendes Bild oder? Was aber, wenn niemand und ich meine wirklich niemand ihnen begegnen will, weder im Dunklen, noch im Hellen ... gezählt oder auch ungezählt - Schafe über die eine Wölfin ihren Welpen Schauergeschichten erzählen würde? Solche Schafe gibt es nicht? Seid Ihr Euch sicher? Warum Tysons Freundschaft zu Regenbogen wohl alle rettet? Percy lernt eine sehr wichtige Lektion, über den eigenen Schatten zu springen, eine ursprüngliche Feindschaft ruhen zu lassen und einen Vertrauensvorschuss zu geben, kann ein Gewinn für beide Seiten sein und tut nicht einmal weh. Unser Held entlockt gewitzt ein Geständnis, wenn auch ungewollt vor Publikum ... für den Geständigen ungewollt, wieso infolge dessen nun aber die Party-Ponies ihren Auftritt haben ohne zu feiern, müsst Ihr selber rausfinden. Übrigens hasse ich Abschiede und Schachfiguren sind mir leblos lieber, sofern sie schon immer leblos waren. Es klingt kryptisch, gar verrückt? Logisch, da ich Euch nur Krümel vorwerfe ... jetzt ist es an Euch, schnappt Euch den ganzen Kuchen. Dieser Band steht dem ersten der Reihe in nichts nach, ist sogar noch geladener an Aktionen und Emotionen und man spürt die Entwicklung der Charaktere, erlebt sie mit.

Ein fantastischer Nachfolger voller Überraschungen
von Anja L. von "books and phobia" am 15.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nach langer, langer Zeit setzte ich mein Abenteuer in der Welt von Percy Jackson fort. Nachdem ich nun also den Herrscherblitz wieder seinem rechtmäßigen Besitzer übergeben hatte, sollte es doch im Camp Half-Blood wieder etwas ruhiger zu gehen. Doch weit gefällt, denn erstmal durfte ich nicht nur einen sehr wirren Traum verfolge... Nach langer, langer Zeit setzte ich mein Abenteuer in der Welt von Percy Jackson fort. Nachdem ich nun also den Herrscherblitz wieder seinem rechtmäßigen Besitzer übergeben hatte, sollte es doch im Camp Half-Blood wieder etwas ruhiger zu gehen. Doch weit gefällt, denn erstmal durfte ich nicht nur einen sehr wirren Traum verfolgen und einen neue Charakter kennenlernen. Tyson wirkte schon in der Beschreibung von Percy sehr besonders, wobei ich erst einmal nicht ahnte, was es mit dem Jungen auf sich hatte. Erstmal hieß es aber Völkerball. Aber kein normales Völkerball, denn irgendwie brach plötzlich die Hölle los und ich befand mich mitten in meinem neuen Abenteuer. Dabei erfreute ich mich besonders, wieder das Camp Half-Blood zu besuchen, da ich dieses Ort einfach als magisch empfand. Das ich dazu auch noch bekannte Charaktere aus dem Vorgänger wiedertreffen durfte, machte die Freude nur noch größer. Besonders gelungen fand ich dabei die Einbindung von Luke, welcher im Vorgänger für ordentlich Trouble gesorgt hatte und noch immer ein wichtiges Thema im Camp war. Ich fühlte mich dadurch einfach dazugehörig, was als bloße Leserin einer Geschichte schon ein schönes Gefühl ist. Dafür sorgte auch wieder der Schreibstil, welche zwar leicht, aber doch eindrucksvoll war. Rick Riordan schaffte es wichtigen Details die richtige Menge Aufmerksamkeit zu schenken, ohne das diese überladen wirkten. Da es auch diesmal wieder heikel für Percy, Glover und Annabeth wurde, fand ich die Wechsel aus Kämpfen und ruhigeren Momenten sehr angenehm. Zudem gab es Überraschungen zuhauf. Ich konnte mir nie sicher sein, ob sich eine friedliche Lage beim Umblättern komplett auf den Kopf stellte. Doch auch wenn ich hier viel von Kampf rede, hatte dieser Band enorm viele Stellen an denen ich auch einfach mal lachen musste. Diese lockerte die Geschichte zudem noch auf, denn zwischen gebannter Spannung und ruhigen, meist auch emotionalen Momenten, war ein bisschen Humor, genau das was fehlte. Was natürlich auch nicht fehlte, war der herrliche Charme der griechischen Mythologie. Da ich diese eh über alles liebe, konnte mich das Buch ohne große Probleme fesseln. Percy Jackson´s zweites Abenteuer wusste mich einfach zu begeistern. Die Handlung, die neuen Charaktere und natürlich die wunderschöne Einbindung der griechischen Mythologie hatten es wieder faustdick in sich. Mich erwarteten auf jeder Seite neue Überraschungen, welche mich am Ende mit einem „WOW“ aus dem Buch gingen ließen. Somit kann man es mir nicht verdenken, das ich mich auf Nachfolger freue.

Mitreißend und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 22.05.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auch im zweiten Band zieht Rick Riordan einen in seinen Bann. Das Abenteuer von Percy geht spannend weiter und er trifft neue Leute. Seine Kräfte öffnen sich ihm mehr und er lernt seinen großen Feind kennen.

  • Artikelbild-0
  • Im Bann des Zyklopen / Percy Jackson Bd.2

    1. Percy Jackson - Teil 2