Das Gold von Caxamalca

Jakob Wassermann

(30)
eBook
eBook
1,99
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,60 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

1923 als Teil der Sammlung "Der Geist der Pilger" erschienen, ist die Geschichte "Das Gold von Caxamalca" eine fast authentische Episode aus der Zeit der Eroberung des südamerikanischen Kontinents durch die spanischen Konquistadoren. Im Kloster Limas schreibt der Mönch Domingo de Soira Luce die Ereignisse auf, die zur Hinrichtung des Inkas Atahuallpa führten. Wassermann konfrontiert die Welt des edlen Wilden mit den Sitten und Gebräuchen der Eroberer. Im Mittelpunkt steht das Gold, für Atahuallpa ein "nichtiges Ding" für die Spanier ihr Gott oder der "Traum der Träume". Die Inkas schaffen enorme Goldschätze zur Rettung Atahuallpas herbei, aber der wird vom Dolmetscher Felipillo denunziert und schließlich wegen Verrats zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt.
Ergänzt wird das eBook durch biografische Notizen, sowie ein Glossar.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 45 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.11.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783938230749
Verlag HörGut! Verlag
Dateigröße 165 KB
Verkaufsrang 104783

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
14
9
4
3
0

Molière der geizige (Taschenbuch)
von einer Kundin/einem Kunden am 20.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Haben die Lektüre Im Deutsch Unterricht gelesen, war unterhaltsam,nur hat das Buch keinen Sinn gemacht.Denn eigentlich ging es die ganze Zeit nur um das selbe, die Familie hatte die ganze Zeit Stress und haben sich beleidigt.Außerdem fand ich es etwas rassistisch und hab nicht gecheckt warum irgendwie der Typ mit seiner Schweste... Haben die Lektüre Im Deutsch Unterricht gelesen, war unterhaltsam,nur hat das Buch keinen Sinn gemacht.Denn eigentlich ging es die ganze Zeit nur um das selbe, die Familie hatte die ganze Zeit Stress und haben sich beleidigt.Außerdem fand ich es etwas rassistisch und hab nicht gecheckt warum irgendwie der Typ mit seiner Schwester was am laufen hatte.Und der Vater kein Plan was er wollte und dann dieser Dom Thomas wer war das ??oder Dom Martin?? Finde es aber lustig. Auch am Ende habe ich nicht verstanden worum es eigentlich in dem Buch geht aber war lustig zu lesen, würde es aber niemanden empfehlen da es Zeitverschwendung ist lol. Für mich doch 2 Sterne weil es einen Pluspunkt dafür gibt das es nur ca 100 Seiten hat. :))

Empfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 02.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Obwohl es an manchen Stellen, meiner Meinung nach, recht gestreckt wird, ist es wirklich sehr zu empfehlen. Ein Muss für Liebhaber klassischer deutscher Literatur.

Pflichtlektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Preisgünstig und gut. Für die Schulpflichtlektüre einwandfrei ich danke Thalia für den schnellen Versand Bei Bedarf bestelle ich gern wieder

  • Artikelbild-0