Little Brother

rororo Rotfuchs Band 21550

Cory Doctorow

(14)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,30 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Marcus, alias „w1n5t0n“, ist 17 Jahre alt, smart, schnell und ein echter Internet-Crack. Als Terroristen die Oakland Bay Bridge in San Francisco bombardieren, stürzt auch seine Welt ein – denn Marcus und seine Freunde werden von einem übereifrigen Department of Homeland Security (DHS) verhaftet, tagelang auf einer geheimen Insel verhört und gedemütigt. Als Marcus frei kommt, hat sich San Francisco in einen Überwachungsstaat verwandelt, in dem jeder Bürger als potentieller Terrorist betrachtet wird. Zum Teil aus dem Wunsch nach Rache, zum Teil getrieben vom leidenschaftlichen Glauben an die Menschenrechte, schwört Marcus, die DHS aus seiner geliebten Stadt zu vertreiben. Mit Hilfe des Xnet und anderer neuer Medien beginnt er ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel, indem er die Überwachungsversuche der Regierung sabotiert und immer mehr junge Menschen für seine Guerilla-Bewegung gewinnt. Am Ende trägt er maßgeblich dazu bei, dass die Regierung stürzt.

Unbedingt empfehlenswert! Literaturen

Cory Doctorow war Buchhändler und schreibt Science-Fiction-Romane sowie Kolumnen für Make, Information Week, Guardian online und Locus. Er gewann den Campbell Award, dreimal den Locus Award und wurde für den Hugo und den Nebula Award nominiert. Der Autor setzt sich für die Freiheit der Datenverbreitung ein und zählt laut Forbes Magazine zu den 25 wichtigsten Web-Influencers der Welt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.03.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-21550-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/3,8 cm
Gewicht 609 g
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Uwe-Michael Gutzschhahn

Weitere Bände von rororo Rotfuchs

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
14
0
0
0
0

Wow, das muss man gelesen haben
von einer Kundin/einem Kunden aus Bülach am 06.06.2012

Ein sehr spannendes Buch, das zeigt wohin der Gläserne-User uns führen kann. Wer etwas Freude an Technik hat, wird dieses Buch lieben. Hat sich für mich sehr gut und schnell gelesen. Ein Buch das in meinem Büchergestell bleibt, d.h. wieder einmal gelesen wird!

"Kämpf für deine Freiheit!" - Ein cleverer junger Gamer rebelliert gegen den Überwachungsstaat.
von RezensentInnen des Österreichischen Bibliothekswerks am 07.04.2011

Der 17-jährige Marcus Yallow und seine Freunde, begeisterte Gamer und Computerfreaks, sind zur falschen Zeit am falschen Ort: Terroristen sprengen die Bay Bridge in San Francisco in die Luft und kurze Zeit später befinden sich die vier intelligenten Jugendlichen im Gewahrsam der Heimatschutzbehörde, verschleppt auf eine Insel, b... Der 17-jährige Marcus Yallow und seine Freunde, begeisterte Gamer und Computerfreaks, sind zur falschen Zeit am falschen Ort: Terroristen sprengen die Bay Bridge in San Francisco in die Luft und kurze Zeit später befinden sich die vier intelligenten Jugendlichen im Gewahrsam der Heimatschutzbehörde, verschleppt auf eine Insel, behandelt wie Schwerverbrecher. Plötzlich muss sich Marcus rechtfertigen, kein Terrorist zu sein, nichts mit diesem verheerenden Anschlag zu tun zu haben. Erst sechs Tage später entlässt man ihn, verängstigt und seiner Würde beraubt, aus dieser Hölle, in der er den übelsten Verhörmethoden und reinem Psychoterror ausgesetzt war. "Es geht nicht darum, dass man etwas tut, wofür man sich schämt. Es geht darum, dass man etwas Privates tut. Es geht darum, dass dein Leben dir gehört. Und genau das nahmen sie mir, Stück für Stück." (S. 68) Zurück daheim erkennt Marcus, dass sich die Welt verändert hat: San Francisco hat sich in einen digital überwachten Polizeistaat verwandelt, in dem alle als Terrorverdächtige angesehen werden. Die Verfassung, seine Rechte als Bürger sind nichts mehr wert, wenn die nationale Sicherheit gefährdet ist. Sein Laptop ist verwanzt. Sein bester Freund Darryl bleibt verschwunden. Marcus nimmt das nicht hin und beginnt sich zu wehren... Cory Doctorow, kanadischer Science-Fiction-Autor, Journalist und Blogger, reichert den spannenden Plot mit viel Wissen rund um Sicherheitssysteme, Kryptographie sowie Neue Medien an und stellt einen Bezug zur (amerikanischen) Antikriegs- und Bürgerrechtsbewegung in den 1960er und 1970er Jahren her. Mit einer Xbox klinkt sich Marcus anonym ins Netz, ruft mithilfe einer guten Krypto ein anonymes Web, das Xnet, ins Leben, das sich der staatlichen Überwachung entzieht und von immer mehr Usern, lauter "little brothers", genutzt wird. So legt der gewiefte Hacker den Grundstein für eine radikale Widerstandsbewegung, die die modernen Kommunikationstechnologien im Kampf für die Freiheitsrechte der Bürger zu nutzen weiß. Es ist ein beängstigendes, weil erschreckend realistisches Szenario, das Doctorow hier schildert: Den Missbrauch von Angst im Kampf gegen den Terror. - Intelligenter Lesestoff, der die LeserInnen fordert und aufrüttelt. Ein mutiges, beeindruckendes Buch, das allen ans Herz zu legen ist. (Cornelia Gstöttinger)

GGG
von Bianca Gerste aus Ulm am 14.09.2010

Gigantisch, gruselig, genial! Wieviele Menschen wurden wohl schon vom 'System' als abnorm und damit als Risiko eingestuft? Wer entscheidet, was normal ist und was nicht? Was darf ein Staat unternehmen, um die Sicherheit seiner Bürger zu gewährleisten? Fragen,die sich in diesem Roman stellen, der aber auch die Freiheit und Verpf... Gigantisch, gruselig, genial! Wieviele Menschen wurden wohl schon vom 'System' als abnorm und damit als Risiko eingestuft? Wer entscheidet, was normal ist und was nicht? Was darf ein Staat unternehmen, um die Sicherheit seiner Bürger zu gewährleisten? Fragen,die sich in diesem Roman stellen, der aber auch die Freiheit und Verpflichtung hinterlässt, sich mit diesen Fragen zu beschäftigen und eigene Antworten zu finden. Ganz automatisch ist man als Leser auf der Seite des jungen Marcus, der zur falschen Zeit am falschen Ort von der Heimatschutzbehörde aufgegriffen wird und damit auf immer das Label 'Terrorist' verpasst bekommt. Gleichzeitig lernt man aber auch die Sichtweise des 'neutralen Bürgers' kennen, der den Schutz befürwortet und in Sicherheit leben möchte. Beim Zeitunglesen muss ich oft an diesen Roman denken....was steckt noch in dieser Meldung, was ist die 'wahre' Geschichte dahinter? Fragen stellen, sich informieren und nicht alles hinnehmen - das lernt man bei der Lektüre. Ein wichtiges Buch, überaus spannend zu lesen.


  • Artikelbild-0
  • Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn