Godzilla

Godzilla

Matthew Broderick, Jean Reno, Hank Azaria, Maria Pitillo, Kevin Dunn

Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen

Weitere Formate

DVD

8,99 €

Accordion öffnen
  • Godzilla

    1 DVD

    Unbekannte Lieferzeit

    8,99 €

    1 DVD

Blu-ray

17,99 €

Accordion öffnen
  • Godzilla

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    17,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Ein lautes Brüllen, schwere Schritte, die die Erde erschüttern lassen: Godzilla, eine nach französischen Atomversuchen zum Monster mutierte Echse, hält Einzug in New York und hinterläßt eine Spur unvorstellbarer Verwüstung. Das Militär ist machtlos gegen die Urgewalt des übermächtigen Gegners, selbst Raketen perlen an Godzilla ab wie Wassertropfen. Während die unverzagte Schlacht gegen die todbringende Kreatur immer wütender entbrennt, machen der Biologe Nick und der französische Geheimagent Roache die furchterregende Entdeckung, daß Godzilla Manhattan nicht zufällig angesteuert hat. Hinter seiner Wut lauert eine viel größere Gefahr. Eine Gefahr, die das Ende der Welt bedeutet, wenn nicht sofort gehandelt wird...

Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video High Profile 4.1
Bitrate: 24246 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Transfer von GODZILLA liegt im Bildformat 2,35:1 vor, kann allerdings qualitativ nicht überzeugen. Das Master stammt wohl noch aus der Zeit der betagten DVD-Auflage und bringt entsprechende Defizite mit. Die Schärfe ist eher durchschnittlich und bietet nur in Naheinstellungen eine zufrieden stellende Detailzeichnung. Totalen wirken meist etwas soft und rauschig. Doppelkonturen weisen auf dezente Überschärfung hin. Die Kompression zeigt keinerlei sichtbare Blockartefakte, allerdings hat bereits das Ausgangsmaterial relativ viel digitales Videorauschen zu bieten. Die Farben erscheinen stets satt und relativ natürlich, aber niemals so richtig poppig. Dies kann auch am flachen Kontrast liegen, dessen Schwarzwert nicht überzeugen kann und dem Film kaum Tiefe verleiht. Schmutz oder analoge Defekte wurden nicht völlig vom Ausgangsmaterial entfernt, fallen allerdings auch kaum auf.

Untertitel sind in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen vorhanden. Das Bonusmaterial umfasst einen untertitelten Audiokommentar von den VisualFX-Verantwortlichen Volker Engel und Karen Goulekas, die viel Interessantes über die Entstehung der Effekte berichten. Allerdings können Sie wenig \"Offtopic\"-Inhalte zum Beispiel zu den Darstellern beisteuern. Das Trivia-Spiel lässt den Zuschauer allein oder mit per BD-Live verbundenen Mitspielern Fragen zum Film beantworten. Diese sind allerdings nicht gerade trivial, so dass ein gutes Wissen über den Film und seine Darsteller gefragt sind. Hinter den Kulissen befindet man sich im sieben Minuten umfassenden Beitrag, in welchem Charles Caiman alias SIMPSONS-Star Harry Shearer auf humorvolle Weise durch diverse Aspekte der Produktion führt, die mit knappen Interviews sowie Ausschnitten vom Set untermalt sind. Die absolut besten GODZILLA-Kampfszenen werden zusammenfassend im nächsten Menüpunkt präsentiert und dauern zehn Minuten. Damit sind allerdings nicht nur Szenen aus Emmerichs Werk gemeint, sondern auch welche aus der japanischen Original-Reihe. Zum Schluss winkt das Musikvideo \"Heroes\" von The Wallflowers.

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3776 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3464 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3693 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Kommentar: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / Dolby Surround

In Sachen Sound werden DTS-HD Master Audio 5.1-Tracks in Deutsch und Englisch geboten. Die Abmischung hat auch nach 10 Jahren nichts an Brillanz verloren. Der Tiefenbass erschüttert das Wohnzimmer in den Grundfesten, wenn Godzilla durch die Häuserschluchten von New York stapft. Aggressive Surround-Effekte unterstützen die Action und schaffen eine gehobenes Maß an Räumlichkeit in den meisten Sequenzen. In ruhigeren Szenen dürfte aber mehr Ambiente entstehen, hier dominiert dann doch die Front und Umgebungsklänge wirken etwas unterrepräsentiert. Dagegen schallt die Musik voluminös und breit aus den Boxen. Die Dialoge sind zu jedem Zeitpunkt bestens zu verstehen und zwar in beiden Sprachfassungen. Auch im Kampfgetümmel geht kaum etwas unter, wobei die Abmischung auch nie steril wirkt. Die allgemeine Klangqualität bietet eine super Dynamik mit tiefen Bässen, breit ausgewälzten Mitten sowie extremen, sauber angesteuerten Höhen. Auch nach einem Jahrzehnt ist GODZILLA somit immer noch ein Soundspektakel erster Güte.

Mit GODZILLA versuchten die Meister des Krawallkinos um den schwäbischen \"Spielbergle\" Roland Emmerich die bekannte japanische Filmserie nach Hollywood zu exportieren. Seit 1954 terrorisiert die durch Atomtests (in GODZILLA sind es französische Atomversuche) mutierte Riesenechse das japanische Festland, im Jahr 1998 ließ man sie auf New York los. Die einzige Hoffnung, das Biest zu stoppen, liegt bei dem Wissenschaftler Dr. Niko Tatopoulos (Matthew Broderick, INSPEKTOR GADGET). Nach anfänglichen, vergeblichen Versuchen, Godzilla zu fangen sowie einigen misslungenen militärischen Aktionen, bei denen halb Manhattan zerstört wird, wird Nick gefeuert. Der französische Geheimdienst unter Führung von Roache (Jean Reno, LEON - DER PROFI) rekrutiert Nick daraufhin, um eine Katastrophe zu verhindern...

Nach dem Erfolg von INDEPENDENCE DAY hatte Roland Emmerich völlige Freiheit bei der Umsetzung des Films. Er setzte erneut auf die Mischung aus Computergrafik und klassischen Modellbauten, die wiederum zum Teil in der 1991 gegründeten Filmakademie in Ludwigsburg unter der Leitung von Volker Engel entstanden. Das Ergebnis ist eine wahnwitzige Zerstörungsorgie, bei der Actionfans auch heute noch feuchte Augen bekommen. Ähnlich wie in INDEPENDENCE DAY ist die Handlung nur als Untermalung der Action gedacht, die hier mit Sicherheit die Hauptattraktion darstellt. Das Design von Godzilla wurde allerdings überarbeitet. Er wirkt jetzt eher wie ein echsenhaftes Tier und nicht wie ein Japaner im Gummikostüm. Die Darsteller sind dagegen eher durchschnittlich - einzig Jean Reno kann seine einzigartige Präsenz ausspielen und einen Eindruck hinterlassen. Insgesamt ist GODZILLA ein inhaltlich hohles, aber auch nach einem Jahrzehnt noch wahnsinnig unterhaltsames Spektakel.

Ein Test für jede Surroundanlage ist der Sound der Blu-ray Disc von Sony. Das Bild wirkt technisch etwas veraltet, hier ist eine Neuabtastung nötig. Das Bonusmaterial ist eher als zweckmäßig einzustufen.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 14.01.2010
Regisseur Roland Emmerich
Sprache Arabisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Hindi, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Hindi, Holländisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisc
EAN 4030521709393
Genre Action/Science Fiction/Thriller
Studio Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Spieldauer 139 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1, Französisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 1998

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12