Warenkorb

2 Fast 2 Furious

Fast & Furious Teil 2

Der ehemalige Cop Brian O'Conner wird vom FBI um Hilfe gebeten. Verone Carter, einem korrupten Dealer, soll das Handwerk gelegt werden. Der einzige Haken: Abgesehen von einer Verbindung zu einer Gang, die illegale Autorennen organisiert, hat das FBI nichts in der Hand. Doch O'Conner kennt sich in der Szene bestens aus, hat doch seine Freundschaft zu Gangsterboss Dom Toretto ihm damals seine Marke gekostet. Er beginnt mit seinem Freund Roman Pearce in Miami zu ermitteln. Zusammen nehmen sie Carters Verfolgung auf und klinken sich in die Organisation ein. Doch um Verone Carters Vertrauen zu gewinnen, muss Brian wieder fahren - nur diesmal ist der Einsatz sein Leben...
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 03.09.2009
Regisseur John Singleton
Sprache Chinesisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
EAN 5050582721478
Genre Action/Drama/Thriller
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Spieldauer 108 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Spanisch: DTS 5.1 Surround, Japanisch: DTS 5.1 Surround, Italienisch: DTS 5.1 Surround, Französisch: DTS 5.1 Surround, Deutsch: DTS 5.1 Surround, Englisch: DTS HD Master Audio 5.1
Verkaufsrang 2078
Produktionsjahr 2003
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
1
0

Langweillig!
von Pitbull am 25.10.2011
Bewertet: DVD

Einzig intressantes an diesem film war für mich der nissan Skyline! Wenn der nicht gewesen wäre, wär mir das Gesicht eingeschlafen!

Grabenlandung
von Thomas Zörner aus Lentia am 16.05.2011
Bewertet: Medium: DVD

John Singleton hatte einen guten Einstieg in die Filmwelt mit seinem, von der Kritik gelobten, "Boyz N The Hood". Aber nach "Shaft" mit Samuel L. Jackson wundert eigentlich auch nicht, dass "2Fast2Furious" bei weitem nicht an seinen Vorgänger heran reicht. Da mangelt es schon mal an Treibstoff, genauer gesagt an Diesel. Denn de... John Singleton hatte einen guten Einstieg in die Filmwelt mit seinem, von der Kritik gelobten, "Boyz N The Hood". Aber nach "Shaft" mit Samuel L. Jackson wundert eigentlich auch nicht, dass "2Fast2Furious" bei weitem nicht an seinen Vorgänger heran reicht. Da mangelt es schon mal an Treibstoff, genauer gesagt an Diesel. Denn der hat sich entschieden statt eines zweiten Autoraserfilms "Extreme Rage" zu veröffentlichen. So fragwürdig diese Entscheidung auch sein mag, er hätte gut daran getan wieder Dominic Toretto zu spielen. Ohne ihn bleibt dem Film nur Paul Walker und der hat einfach nichts. Kein Charisma, keine Ausstrahlung, nur ein dämliches Grinsen, dass er nie (!) ablegt. Da hilft auch Sidekick Tyrese nichts, denn der ist lediglich Humor- und One Liner Lieferant, worin er keine sonderlich gute Figur macht. Aber wer braucht in einem solchen Film schon brauchbare Schauspieler, die eigentlichen Stars sind doch die Autos und die Rennen. Aber auch hier enttäuscht "2Fast2Furious" maßlos, denn was hier an Rennarbeit geschiet, sieht aus als hätte man ein Videospiel abgefilmt, von den spannenden Momenten des ersten Teils ist nichts mehr zu sehen. Lediglich zwei Autoszenen wissen zu gefallen, dass macht aber die restlichen 100 Minuten nicht besser. Die Handlung entfernt sich diesmal von den illegalen Rennen und versucht ein Krimi zu sein. Bezeichnend ist, dass mir von der Story tatsächlich nicht mehr im Kopf geblieben ist. Sie ist auch vollkommen nebensächlich, so wie alles in diesem Streifen nebensächlich ist, es gibt keine Highlights, keine Höhepunkte und sobald der Abspann läuft ist man müde ob des vielen bunten CGI Gerase.