Warenkorb

Terminator - Die Erlösung

Terminator Teil 4

John Connors Schicksal ist es, den Widerstand der Menschen gegen Skynet und seine Armee von Terminatoren anzuführen. Aber die Zukunft sieht für Connor anders aus als geplant: Marcus Wright taucht plötzlich auf - ein Fremder, dessen letzte Erinnerung ist, dass er zum Tode verurteilt wurde. Connor muss entscheiden, ob Marcus aus der Zukunft entsandt worden ist oder aus der Vergangenheit gerettet wurde. Als Skynet seinen finalen Angriff vorbereitet, begeben sich Connor und Marcus auf eine Odyssee, die sie ins Innere der Organisation von Skynet führt, wo sie das schreckliche Geheimnis hinter der möglichen Vernichtung der Menschheit aufdecken.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 30.11.2009
Regisseur McG
Sprache Deutsch, Englisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch)
EAN 4030521614260
Genre Action/Fantasy
Studio Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Originaltitel Terminator Salvation
Spieldauer 110 Minuten
Bildformat 16:9 (2,40:1), Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 1978
Produktionsjahr 2009
Film (DVD)
Film (DVD)
6,06
6,06
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Weitere Serientitel zu Terminator

  • Serientitel 1

    40007929
    Terminator: S.C.C. - Staffel 1 [3 DVDs]
    mit Thomas Dekker
    Film
    16,99
  • Serientitel 2

    71882477
    Terminator 2 - Digital Remastered
    mit Arnold Schwarzenegger
    Film
    8,85
    bisher 9,99
  • Serientitel 3

    5990706
    Terminator 3 - Rebellion der Maschinen
    mit Arnold Schwarzenegger
    (2)
    Film
    5,39
    bisher 5,99
  • Serientitel 4

    17800328
    Terminator - Die Erlösung
    mit Christian Bale
    (4)
    Film
    6,06
    Sie befinden sich hier
  • Serientitel 5

    43370034
    Terminator 5 - Genisys
    mit J.K. Simmons
    Film
    7,99
  • Serientitel

    34154971
    Terminator 2/Total Recall - Double-Up Collection [2 DVDs]
    mit Arnold Schwarzenegger
    Film
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
2
0

Gelungener Actionfilm!
von Julia Sigl aus Innsbruck, Sillpark am 27.03.2012

"Come with me if you want to live!", dieser Satz kommt auch im neuesten Teil der Terminator-reihe vor und auch hier wird nicht mit Verfolgungsjagden, Explosionen und vielen Kämpfen gespart . Die Story spielt im Jahre 2018, mehrere Jahre nach der verheerenden Atomexplosion, doch hier hat Connor nicht nur mit den Terminatorn zu ... "Come with me if you want to live!", dieser Satz kommt auch im neuesten Teil der Terminator-reihe vor und auch hier wird nicht mit Verfolgungsjagden, Explosionen und vielen Kämpfen gespart . Die Story spielt im Jahre 2018, mehrere Jahre nach der verheerenden Atomexplosion, doch hier hat Connor nicht nur mit den Terminatorn zu kämpfen, sondern auch um das Leben seines Vaters Kyle Reese, der bei Skynet als Nr. 1 auf der Tötungsliste steht. Als dann auch noch Marcus Wright auftaucht, der seinen Körper nach seinem Todesurteil für medizinische Zwecke freigab und dank Skynet in ein halbe Maschine umgewandelt wurde, auftaucht, bekommt John Zweifel welche Entscheidungen nun die richtigen sind und welche er treffen soll... Ich persöhnlich, kann nicht ganz nachvollziehen, wieso der Film so ein Flop war und so schlecht bewertet wird, denn eigentlich ist er gar nicht so übel. Vielleicht ist die Story zeitweise etwas vorhersehbar, aber ansonsten ist er beim ersten Mal anschauen auf jeden Fall ein cooler Film, von den Schauspielern bis zu den Actionszenen und der Verfolgungsjagd im LKW. Besonders wenn es um die Special Effects geht, kann ich nicht klagen, denn die sind wirklich genial! Ich persöhnlich kann den Film also auf jeden Fall für Action und Terminatorfans empfehlen! ;)

Nach Batman macht Christian Bale nun den John Connor.
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 27.03.2010

John Connor ist endlich zum Mann gereift und stellt sich seinem Schicksal. Er hat sich dem Widerstand angeschlossen und kämpft erfolgreich aus dem Untergrund gegen die Maschinen von Skynet. Aus heiterem Himmel erscheint ein Mann namens Marcus Wright. Das Merkwürdige ist nur, daß Marcus White bereits vor der Apokalypse per Todess... John Connor ist endlich zum Mann gereift und stellt sich seinem Schicksal. Er hat sich dem Widerstand angeschlossen und kämpft erfolgreich aus dem Untergrund gegen die Maschinen von Skynet. Aus heiterem Himmel erscheint ein Mann namens Marcus Wright. Das Merkwürdige ist nur, daß Marcus White bereits vor der Apokalypse per Todesspritze hingerichtet wurde. Er stellt sich heraus, daß er halb Mensch und halb Maschine ist. Die Frage die sich jetzt stellt, ist Wright nun Halbmensch und somit eine einmalige Chance für den Widerstand Skynet zu infiltrieren? Oder ist er eine raffinierte Falle der Maschinen um die Menschheit ein für allemal vom Antlitz der Erde zu beseitigen? - Der 4. Terminator-Film spielt endlich auf der von Skynet zerstörten Erde. Natürlich ist die John Connor Sage auch nach diesem Film nicht beendet und läßt noch sehr viel Spielraum für weitere Abenteuer und Filme. Leider ist diese DVD arg gekürzt, so das man an manchen Stellen richtig merkt, daß etwas Wichtiges einfach gestrichen worden ist. Aber alles in allem ein sehr gut gelungener Terminatorfilm, der sich nicht hinter den "Arni-Filmen" verstecken muß.

Ruhe in Frieden
von Thomas Zörner aus Lentia am 08.01.2010

Zunächst zu etwas erfreulichem. Die Idee Teil 4 der Terminator Saga in der Zukunft, nach Ausbruch der Maschinenrevolte spielen zu lassen ist gut. Auch wenn die Endzeitlandschaft frappierend aussieht wie jene aus dem PC Spiel "Fallout 3", so kann man der tristen Bühne auf dem sich dieses biedere Schauspiel abspielt doch einiges a... Zunächst zu etwas erfreulichem. Die Idee Teil 4 der Terminator Saga in der Zukunft, nach Ausbruch der Maschinenrevolte spielen zu lassen ist gut. Auch wenn die Endzeitlandschaft frappierend aussieht wie jene aus dem PC Spiel "Fallout 3", so kann man der tristen Bühne auf dem sich dieses biedere Schauspiel abspielt doch einiges anfinden. Nun, das wars aber schon großteils mit den positiven Aspekten. Wenn sich der einzige Regiesseur, der keinen richtigen Namen hat, daran macht ein einst großartiges Franchise anzupacken, dann stehen die Zeichen schlecht. McG machte sich bis jetzt vor allem (k)einen Namen mit Werken wie "Charlie's Angels", und damit sollten es schon genug der Worte sein. "Terminator: Die Erlösung" ist wie eine Packung Smarties, die in eine Schüssel Griesbrei gekippt werden. Dementsprechend uninspiriert sind die Actionsequenzen auch angesiedelt. Schon die erste, in der die Rebellen ein Labor stürmen, wirkt seltsam lustlos. Dann taucht auch noch Christian Bale auf, der so statisch agiert, als wäre er selbst die Personifizierung eines T800. Sein zuvor im Internet gelandeter Wutausbruch vom Set hatte mehr Emotion als seine gesamte Performance im tatsächlichen Film. Einen Höhepunkt hat Terminator 4 aber und zwar eine Verfolgungsjagd gegen Mitte des Streifens. Diese beginnt an einer Tankstelle, wird weitergeführt mit einem Lastwagen und endet schlussendlich auf den Flügeln eines fliegenden Terminators. Diese haben sich in der Zukunft nämlich kräftig entwickelt. Es gibt fliegende, gigantische (ein Schelm wer da die Transformers vor sich sieht) und vollkommen sinnlose Motorradversionen. Die Storywendungen sind so vorhersehbar, das sie diese Bezeichnung nicht einmal verdienen. Passender wäre: Ohnehin-schon-gewusste-Begebenheit-die-mir-nicht-einmal-ein-Schulterzucken-abverlangt. Zur eigentlichen Story will ich lieber nichts mehr sagen, denn die ist so aufgesetzt "komplex", dass sie sich in sich selbst verheddert. McG hat dem ohnehin krankelnden Terminator den Gnadenstoß verpasst. Drum lasst nun dies das Ende sein, samt haufenweise Logiklücken.


FAQ