Klassische Schullektüre

Die Marquise von O... und andere Prosa - Text - Erläuterungen - Materialien - Empfohlen für das 10.-13. Schuljahr

Klassische Schullektüre

Gerhart Pickerodt, Erdmute Pickerodt-Uthleb

Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
7,25
7,25
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 7,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Von wegen „altmodisch“ - Impulse für die GegenwartViele Klassiker beschreiben Zustände oder Probleme, die heute immer noch ein Thema sind.Gleichzeitig können klassische Texte aber auch historisch überholte Anschauungen sichtbar machen. Wichtig dabei ist ein unkomplizierter Einstieg in das Lesen der oft sperrigen Texte. Das schaffen die lesefreundlichen Textausgaben, die die Schülerinnen und Schüler schon vom Äußeren her ansprechen: durch ein handliches, nicht zu kleines Format mit lesbarem Schriftbild, durch Illustrationen, Worterklärungen und Arbeitsanregungen.Optimaler Lesestoff über den Primärtext hinausNeben einer schülernahen Biografie bereichern verschiedenste Zusatzmaterialien die Lektürenbände. Abgestimmt auf den Primärtext gibt esInterpretationsauszüge,Briefstellen,stoffliche Vorlagen,Varianten anderer Autorinnen und Autoren undMaterialien zur Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte.Erstklassig vorbereitetUnsere Handreichungen sind aus der Unterrichtspraxis hervorgegangen und erprobt. Sie entlasten Sie als Lehrkraft deutlich und enthalten alles, was für einen guten Literaturunterricht nötig ist. Schülerband und Handreichungen bilden eine Einheit. Zusätzliches Material ist nicht erforderlich.Werkinterpretationen und didaktische AnalysenUnterrichtsplanung nach Einzelstunden bzw. Stundensequenzen mit PlanungsalternativenAngabe von Unterrichtszielen und LernschrittenStrukturskizzen bzw. TafelanschriftenArbeitsanweisungen für die StundensequenzenVorschläge für HausaufgabenAnregungen zur Lernerfolgskontrolle]

Gerhart Pickerodt, geboren 1938, Dr. phil., Professor für Neuere deutsche Literatur in Marburg, Lehre bis 2003. Forschungsgebiete: Kleist, Klassische Moderne, Literaturtheorie. Lebt in Berlin und Flayosc (Südfrankreich).

Heinrich von Kleist, dessen Werk bereits auf die Moderne vorausweist, wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt/Oder geboren. Die Beschäftigung mit Kants Philosophie löste 1801 eine Krise aus, die zur Infragestellung der Lebenspläne Kleists führte. Es folgten Reisen durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz. 1807 wurde Kleist von französischen Behörden unter Spionageverdacht verhaftet. 1809 publizierte er patriotische Lieder und Aufsätze gegen die französische Besatzung. Von 1810-11 war er Herausgeber der Berliner Abendblätter , zunehmende Schwierigkeiten mit der Zensur führten zu deren Verbot. Gemeinsam mit der krebskranken Henriette Vogel beging Kleist am 21. November 1811 am Ufer des Wannsees in Berlin Selbstmord. Von den Dichtern der Goethezeit ist Heinrich von Kleist einer der lebendigsten und zerrissensten. Sowohl sein Leben als auch sein Werk standen im Zeichen einer aus den Fugen geratenen Zeit, und die extremen Gefühlslagen und radikalen Zweifel, die sich in den Werken dieses zu Lebzeiten erfolglosen Dichters Bahn brachen, sind auch heute noch höchst aktuell.

Produktdetails

ISBN 978-3-464-60496-0
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 07.10.2009
Herausgeber Ekkehart Mittelberg
Verlag Cornelsen Verlag
Seitenzahl 96
Maße (L/B/H) 21,2/14,9/1,2 cm
Gewicht 153 g
Reihe Klassische Schullektüre
Sprache Deutsch

Dazu passende Produkte

Weitere Bände von Klassische Schullektüre

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0